AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KommentarDie Neos-Chefin sollte sich nicht als Herrin über die Lebensform anderer sehen

Eine - vermutlich unbedachte - Äußerung von Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger stößt Kinderlose, Männer wie Frauen, vor den Kopf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Geprägt von ihrer Rolle als berufstätige Mutter: Beate Meinl-Reisinger
Geprägt von ihrer Rolle als berufstätige Mutter: Beate Meinl-Reisinger © APA/HANS PUNZ
 

Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger ist eine von zwei weiblichen Parteichefs und als solche aus feministischer Sicht ein Aushängeschild in der Politik.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

voit60
3
1
Lesenswert?

Ihre Anspielung bezieht sich wohl auf den Kurz und Blümel,

die uns die Welt erklären wollen. Vielleicht könnte einer der Herren sich auch als Familienvater probieren, das Alter hätten sie längstens erreicht.

Antworten
illyespresso
3
6
Lesenswert?

Darauf jetzt festbeißen...

...nur auf eine Aussage, die unverfänglich ist. Sagte sie nicht, dass sie nicht nur von kinderlosen Karrieristen regiert werden will? Was ist daran vergfänglich - als Vater von drei Kindern weiß ich wovon ich rede - früher war es der alte, weiße Mann der darüber entschied, was Frauen, Familien etc. brauchen und wollen. Nicht, dass ich ihm das komplett abspreche, aber bitte! Die Regierung und die Regierenden sollen das Abbild der Gesellschaft sein, die sie vertreten, und das sind eben nicht nur Alleinstehende, Kinderlose.

Antworten
Elli123
5
11
Lesenswert?

kinderlose Karrieristen...

kenne ich wenige. Karrieregeile Frauen haben alle Kinder, weil sie es sich in allen Lebensbereichen beweisen wollen. Darauf schauen können ja andere.....

Antworten
crawler
7
9
Lesenswert?

Na

vielleicht sollte man es mit Förderungen versuchen? Mindestens eintausend €uro pro Kind. Förderungen haben ja noch jede Produktion angekurbelt.

Antworten
isogs
28
49
Lesenswert?

wo

bitte wo sieht sie sich als Herrin über die Lebensforfm der Menschen?
Nicht in den Mund legen, was sie nicht gesagt hat!

Antworten
schulzebaue
25
54
Lesenswert?

Sehr geehrte Frau Gigler!

Aus Ihren Kommentaren werde ich leider nicht schlau.

Ja, Sie haben jedenfalls recht wenn Sie anmerken, daß Kinderlosigkeit ein oft nicht gewünschtes schweres Schicksal darstellt.

Frau Meinl-Reisiniger jedoch aus Ihrem Kommentar einen Strick zu drehen ist unzulässig.

Ganz gewiß ist es so, daß viele Entscheidungsträger oder Eminenzen im Hintergrund, aus reiner Selbstsucht und ohne Verantwortung für die Zukunft übernehmen zu wollen, in die Entscheidungsfindungen der Politiker hineinwirken oder diese selbst mit gestalten.

Als Familienvater hat man jedenfalls nicht immer den Eindruck als ob Entscheidungen mit der notwendigen Weitsicht getroffen worden sind.

Die Aussage von Frau Meinl-Reisinger ist, wennauch man sich benachteiligt, diskriminiert oder was auch immer fühlen kann, vollinhaltlich zu unterstützen.

Antworten
jg4186
20
56
Lesenswert?

Warum?

Warum darf sie nicht ihre Meinung sagen? Damit macht sie sich doch nicht zur Herrin über die Lebensform anderer! Man kann ihr zustimmen oder nicht - aber aburteilen geht nicht.

Antworten
GordonKelz
16
28
Lesenswert?

SIE HAT GANZ SICHER....

...nicht jene gemeint, die aus körperlicher
Eigenschaften keine Kinder bekommen können. Aber wer lässt am politischen Gegner ein gutes " Haar " ?
Gordon Kelz

Antworten
isogs
20
41
Lesenswert?

Und

trotzdem hat sie recht .

Antworten
Ifrogmi
33
41
Lesenswert?

wo sie recht hat, hat sie recht.

es gibt natürlich ungewollte kinderlose. aber die, die sich selbst aussterben lasen können mehr zeit in intrigen und netzwerken stecken und jene mit familie bleiben über.
kinderlose die über die gesellschaftliche entwicklungen bestimmen (wollen) sind wie zölibatär lebende die über sex reden.

Antworten
aral66
22
26
Lesenswert?

So ein

SCHWACHSINN !!!!

Antworten
9956ebjo
5
18
Lesenswert?

Schwachsinn

Stimmt, ein zölibatär Lebender konnte zumindest in der Vergangenheit Sex gehabt haben.
Ein Kinderloser hatte nie Kinder.

Antworten