AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

300.000 Euro"Familienfest" der ÖVP-Minister kam Steuerzahler noch teurer als bisher bekannt

Rund 300.000 Euro Gesamtkosten machte das "Familienfest" am 1. Mai im Schönbrunner Schlossgarten aus, mit dem sich die damalige ÖVP-Mannschaft um Sebastian Kurz, Elisabeth Köstinger, Juliane Bogner-Strauß und Karoline Edtstadler inszenierte.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Familienfest mit Kurz, Koestinger, Bogner-Strausz, Edtstadler - FOTO
© BMNT/Gruber
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz, Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Innen-Staatssekretärin und EU-Kandidatin Karoline Edtstadler:Das war die (damalige) ÖVP-Regierungsmannschaft, die sich am 1. Mai - durchaus gewollt parallel zum SPÖ-Aufmarsch am Wiener Rathausplatz - im Schönbrunner Schlossgarten beim "Familienfest" in Szene setzte.

Kommentare (43)

Kommentieren
ralfg
2
1
Lesenswert?

Feste.

Jede Partei hat ihre Feste.
Die "Pride" Paraden und Demos mit hundertausenden Sachschaden der Grünen.
Das Donauinselfest der Roten.
Die Bälle der Blauen.
usw.
Kostet den Staat jährlich ne Menge.
Aber vor der Wahl zeigt jeder mit dem Finger auf den anderen.

Antworten
Geerdeter Steirer
2
12
Lesenswert?

Unverhohlen und schändlich jedem österreichischem Bürger gegenüber !

Die Geltungsucht und die mediale Selbstdarstellung dieser Riege wurde vom Steuerzahler teuer bezahlt, das ist Veruntreuung öffentlicher Mittel !
Als Bürger zieht dir das Finanzamt den Boden unter den Füßen mit 100%iger Sicherheit weg wenn du es nicht penibelst belegen und auflisten kannst wo "die Kohle" herstammt.
Die schändlichen Handlungen dem Bürger gegenüber schlagen den Boden bereits aus dem Fass und die naiven Vögel unter den Bürgern himmeln diesem Missetäter noch an als wäre er der einzige Gott auf Erden, traurig traurig traurig liabe Leut'.

Antworten
karlmayerkainach
6
4
Lesenswert?

Kurzzeitgedächtnis

Solche Ausgaben sind absolut zu verurteilen. Was mir aber auch Sorgen bereitet, ist das Kurzzeitgedächtnis so vieler Kritiker. Unter den SPÖ-Bundeskanzlern hat es die "Kanzlerfeste" gegeben, ebenso sündteuer und vom Steuerzahler finanziert. Das war natürlich in Ordnung?

Antworten
Platon
6
16
Lesenswert?

Amtsmissbrauch? Korruption?

Ich bin zwar kein Jurist, frage mich jedoch in diesem Fall ob die augenscheinliche Veruntreuung öffentlicher Mittel, ev. auch Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung als Offizialdelikt verfolgt werden müssten!

Antworten
jahcity
1
10
Lesenswert?

Drei

Ave Maria und zwei Vater unser und alles ist verziehen! Amen

Antworten
hansi01
5
13
Lesenswert?

In jungen Jahren war das Geilomobil auch teuer

Basti weis sich zu präsentieren. Und viele Rennen blind hinterher. Weil er so ein cooler Typ ist. Kühl aber nur zum Volk. Für seine Freunde hat er viel übrig

Antworten
SagServus
5
30
Lesenswert?

Bleiben wir doch bei der Wahrheit...

Das Fest ist eigentlich vom Silberstein gebucht und veranstaltet worden.

Die ÖVP hat damit nix zu tun.

Antworten
wintis_kleine
2
17
Lesenswert?

Der ist GUT

und überhaupt weiß Hr. Kurz gar nicht, wer das alles zu so einem "horrenden Preis" bestellt hat. Da ist sicher der drittvorletzte Sekretär des Ministeriums für ..... zuständig gewesen. - Na den gibt es ja mittlerweile sicher nicht mehr.

Antworten
Civium
1
15
Lesenswert?

Jupp

Jupp!

Antworten
gerbur
7
49
Lesenswert?

Das wird das geistige Prekariat

nicht hindern weiterhin türkis zu wählen. Insgesamt hat diese Partei einen beachtlichen gesellschaftlichen Wähler-Austausch hinter sich. Bis vor einem Jahrzehnt noch ein Bollwerk der Bürgerlichen, ist der Laden nun zu einem Kanzlerwahlverein verkommen, nur mehr gestützt von leicht beeinflussbaren Menschen.

Antworten
ElkeM41
2
6
Lesenswert?

Ja leider

und Gestützt meiner Meinung nach leider viel zu sehr von der Industrie und den Wirtschaftstreibenden denen es ganz bestimmt nicht um den Umweltschutz, das Tierwohl oder das Wohl des #Ottonormalösterreichers geht ....
Jeder Mensch darf eine Stimme abgeben....die ist von jeden einzelnen gleich viel Wert.....aber der, der das Geld hat, der kann Spenden ...... fürs blenden.....

Antworten
Sam125
14
12
Lesenswert?

gebur und was kostet uns die absolut unnötige Absetzung der gesamten Regierung

und die aufgerufene Neuwahl, nach gerade einmal 1 1/2 Jahren nach der letzen Wahl? Eines kann ich Ihnen mit Bestimmtheit versichern, dass die Menschen NICHT mehr leicht beeinflussbar sind, sondern dass ihnen die Augen aufgegangen sind! Schauen Sie nur nach Wien und ihre Politiker! In Wien ist mittlerweile fast jeder Bezirk in irgendeiner Hand von verschiedensten,oft auch noch rivalisierenden Voklsgruppen, die sich ihre eigenen Palellwelten aufbauen! Dazu sag ich für den Rest Österreichs, mit Bestimmtheit, "nein Danke"!

Antworten
X22
1
2
Lesenswert?

@gebur und was kostet uns die ab.....

a; einen Türkisen und zwei Blaue ExM. die dem Geld gefolgt sind und Siesta machen
b; die Regierungskosten sind günstiger geworden, keine externen Berater, ein ganze Menge weniger Burschis, kein Millionen(PR)budget mehr für Strache und Kurz
c; was die Neuwahlen kosten, so ca. zwischen 15 bis 20 Millionen, ohne die Wahlkampfkosten der Parteien selbst, die von Türkiser Seite ausgerufen wurde.
d;"Eines kann ich Ihnen mit Bestimmtheit versichern, dass die Menschen NICHT mehr leicht beeinflussbar..", merkt man ja jeden Tag hier im Forum, kaum wird was kritisiert, in frage gestellt, gibt's zig Lucis, wie sie auch gerne genannt werden, die es einfach hinnehmen, still Rot strichelnd.
e;"schauens auf die Politiker..." --> f;
f; in ihrer "Palallwelt" möchte ich auch nicht leben, zuviel lallalla

Antworten
voit60
3
16
Lesenswert?

War es der Kurzkanzler

oder Gardine Roten, der oder die die Regierung gesprengt hat. Der Junge ist im Regierungsstürzen ein Profi

Antworten
Civium
6
42
Lesenswert?

Populismus zielt immer auf

leichtgläubige und leicht beeinflussbare!!!

Antworten
Balrog206
10
5
Lesenswert?

Stimmt

Die Pensionen sind gesichert !! Gäääähhnn !

Antworten
Civium
7
48
Lesenswert?

Unglaublich das ist öffentliches

Geld der Steuerzahler, wenn das stimmt ist es wohl gut dass dieser Regierung zurecht das Misstrauen ausgesprochen wurde!
Die Republik gehört nicht der ÖVP , auch nicht wenn sie einen Kanzler und eine Landwirtschaftsministerin gestellt haben!

Antworten
SoundofThunder
6
52
Lesenswert?

😏

Für unser Geld ist ihm nichts zu teuer.

Antworten
GordonKelz
3
13
Lesenswert?

MIT DEM GELD....

...bin ich imstande 30 Jahre, 1x jährlich ein Gratiskonzert für Beeinträchtigte jeder Art in Kärnten auszurichten mit Stars der heimischen Musikszene. Dafür besteht kein Interesse....?!
Gordon Kelz

Antworten
wintis_kleine
9
69
Lesenswert?

Ist ja nur gut, dass sich Herr Kurz

und seine "neue ÖVP" hier ein Festerl bezahlen lassen und das nicht zu knapp, aber er auf der anderen Seite jetzt schon jammert, dass wegen der Erhöhungen der Mindestpensioinen SEIN Sparziel nicht zu erreichen sein könnte.
Geht´s noch Herr Kurz?!? Sind sie sich schon so sicher, dass sie wieder die Geschicke Österreichs lenken werden, bevor sie noch den Souverän (das Volk) am 29.09.2019 gefragt haben?
Sie sind kein Diener des States sondern ein Selbstdarsteller sondergleichen, dem sein eigenes Wohl weit mehr gilt, als das Wohl derer, die den Staat als Unterstützer wirklich brauchen. Shame on you Mr. Kurz

Antworten
ulrichsberg2
7
48
Lesenswert?

Ja, so ist das mit der Türkis/Schwarzen neu und alt ÖVP.

Vor lauter Selbstdarstellungen, Feiern und Weltreisen, da hat Kurz nicht einmal Zeit, auf schriftlich aufmerksam gemachte Fehlentwicklungen in Österreich zu antworten.

Antworten
Lamax2
73
17
Lesenswert?

Wie kleinlich...

...ist Österreich geworden in seinem Kampf gegen erfolgreiche Politiker und Parteien.

Antworten
fon2024
1
12
Lesenswert?

Andaman

Lamax wo war diese Regierug erfolreich,ich sehe keine ausser streichungen und Verschlechterugen.

Antworten
mobile49
4
10
Lesenswert?

@Lamax2

Wie größenwahnsinnig kann man im Kampf für einen Selbstverliebten werden , wenn man selbst involviert ist . Anders ist dieser Kommentar nicht zu verstehen .

Antworten
fersler
9
55
Lesenswert?

was

versteht man als erfolgreich?

- zwei Regierungen in knapp 2 Jahren gesprengt

- Steuersenkung von 14,- Milliarden großspurig angekündigt, knapp 5,- Milliarden beschlossen, aber bisher kein Cent im Börserl der Österreicher

- Einsparung von 1,- Milliarde für die SV hinausposaunt, tatsächlich 1,- Milliarde Mehrkosten in den nächsten Jahren

- im System sparen mit Einzug einer neuen sündteuren Verwaltungsebene der Generalsekretäre und Aufblähung der Ministerien Administration

- Postenschacher in seiner besten Ausprägung in staatlichen Institutionen
usw. usw.

Erfolgreich und unschlagbar allerdings als Weltmeister der Schlagzeilenfabrikanten !!

Antworten
Lamax2
43
5
Lesenswert?

@fersler

Erfolgreich bei den Menschen in Österreich. Er bekam die meisten Stimmen und nicht alle denken so linkslastig. Viele haben noch nicht vergessen, wie in Zeiten der Sozialisten das Geld mit vollen Händen ausgegebn wurde und die Schulden angewachsen sind- Kreisky hatte nur kurzfristig recht mit dem Schuldenmachen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 43