Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InterviewRendi-Wagner: "Die SPÖ wurde schon öfters vorzeitig abgeschrieben"

Die SPÖ konnte in dieser Parlamentswoche mit Papamonat, Rauchverbot und Pflegegeld-Erhöhung nach Langem wieder Erfolge feiern. Die Parteichefin will nun vier Monate lang "Vertrauen schaffen" - und fordert ihre Landesobleute auf, das selbst zu tun.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner beim Interview im Wiener Volksgarten.
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner beim Interview im Wiener Volksgarten. © Akos Burg
 

Frau Rendi-Wagner, fühlen Sie sich nach dieser Parlamentswoche als Siegerin?

Kommentare (56)
Kommentieren
SoundofThunder
12
7
Lesenswert?

Und noch etwas Balrog:

Wer zahlt mehr in das System ein? 167000 Arbeitgeber oder 3,7 Millionen Arbeitnehmer?

jaenner61
13
37
Lesenswert?

so ein blödsinn

ich (und auch keiner aus meinem umfeld) kenne niemanden, der 60 stunden arbeiten muss! rotes bla bla

7987a204570ba84eb757a99df2ab8e42
9
33
Lesenswert?

SoundofThunder

völlig richtig, man muss sich nur erinnern.
Der Österreucher zahlt ab 2020 weniger Steuern, der Kolektivvertrag regelt noch immer die Arbeitszeiten und es gibt seit 2019 die wenigsten Arbeitslosen.
Alles das, was die Vorgängerregierung nicht geschafft hat

SoundofThunder
29
11
Lesenswert?

Pesopope

Wer zahlt ab 2020 weniger Steuern? Und ein kleiner Teil der Ministeuerreform wäre erst 2021 gekommen. Die Ministeuerreform liegt auf Eis. 14 Milliarden waren versprochen. Genau so wie die Kalte Progression nicht abgeschafft wird. Und das neue Arbeitszeitgesetz erlaubt es den Arbeitgebern die Belegschaft bis zu 60h in der Woche zu beschäftigen. Noch halten sich die Arbeitgeber an die Bitte der Regierung das neue Arbeitszeitgesetz nicht in vollem Umfang auszunützen. Und ich habe in meinem obigen Posting noch mehr aufgezählt. Dazu fällt Ihnen nichts ein?

SoundofThunder
28
10
Lesenswert?

PS

Dass die Arbeitslosigkeit gesunken ist ist einzig der guten Konjunktur zu verdanken. Ist deiner Regierung in den Schoß gefallen.

NLoSt
0
0
Lesenswert?

@SoT

Fast all diese Branchen, die sie nennen, haben wahrscheinlich größere Sorgen, wie z.B. dass ihre monotonen Tätigkeiten automatisiert werden bzw. müssen da angelernte Hilfsarbeiter nicht mehr zeitgemäß sind

jaenner61
10
28
Lesenswert?

öfters vorzeitig abgeschrieben?

die rw tut so, als hätten die roten in den letzten jahren wahlsiege eingefahren. nur leere worthülsen und bla bla. es stimmt schon, sie wurden schon öfters abgeschrieben, aber das hat auch immer gestimmt, mit dieser partei geht es schon lange bergab.
der klassenkampf ist vorbei, diese ewig gestrigen haben noch nicht bemerkt, dass wir andere probleme haben, die es zu lösen gilt!

zweigerl
22
49
Lesenswert?

Die Sprechblase

Heiße Luft aus der Sprechblase. Aus dem politischen Niemandsland an die Spitze einer Partei gespült, der die Stammwählerschaft abhanden gekommen ist, gab Frau R-W wieder belanglose, vom Parteisekretariat diktierte Antworten von sich, die diesmal eine Menge picksüß-klebriger Wahlzuckerln enthielten. Nicht Authentizität, nicht politischer Instinkt, sondern der blanke Ehrgeiz zeichnet diese Frau aus, als erste Parteiobfrau der SPÖ auch die erste reguläre Kanzlerin zu werden. Mit den "Menschen" (8x schleimerisch repetiert) will sie sprechen - ich fürchte, die "Menschen" wollen aber nicht mit jemandem sprechen, der, strategisch ungeschickt, so abgehoben, inhaltsleer und widersprüchlich agiert, wie es die inszenierten Luftsprünge bei ihren seltenen und gekünstelten öffentlichen Auftritten sind. Frau Dr. habil. sollte mit ihrer Oberlehrer-Mimik schleunigst zur Wissenschaft zurückkehren, bevor sie "ihre" SPÖ auf Null reduziert.

SoundofThunder
44
27
Lesenswert?

🤔

Das gleiche kann man über KurzIV sagen. Selbstinszenierung und Populismus pur.

zweigerl
13
32
Lesenswert?

Stimmt

Auch Kurz spielt das Spiel der "populistischen" Anbiederung. Aber er macht das wenigstens gekonnt und profilierte sich mit der Durchsetzung auch kantigerer politischer Forderungen. Frau R-W scheint eine Kompromisskandidatin nach dem spektakulären Scheitern des als Messias gefeierten Kern, die eine gnadenlos schlechte Performance abliefert. Wäre sie doch bei ihrem tropenmedizinischen Expertisenjob geblieben - jetzt zerreißt es sie im Ratlosigkeitsbiotop der Sozis.

Civium
42
33
Lesenswert?

Wohlstand den wir heute haben

ist nur möglich geworden weil die Sozialdemokratie in für alle erkämpft hat!
Die Urgroßeltern und Großeltern der heutigen Wähler wussten es noch!
Inzwischen hat auch der einstige Arbeiter es in Bourgeoisie geschafft und es ist nicht mehr standesgemäß die Arbeiterbewegung zu unterstützen!!
Solidarität weicht mit zunehmendem Wohlstand und der Sterz der Großeltern ist durch novelle cusine ersetzt worden.
Undank ist der Welten Lohn!!!

Sam125
2
2
Lesenswert?

Civium

Solidarität und Wohlstand hat Österreich durch einen einzigen Politiker erfahren, ja und das war ein Sozialdemokrat, wie es ihn leider schon seit Jahren nicht mehr gibt, nämlich Bruno Kreisky! Er hat wirklich fürs sein Volk gelebt und da meine ich für alle , egal ob rot,grün, blau oder schwarz.die Parteifarben waren! Doch die Zeiten haben sich geändert und es geht jetzt nur mehr um Machterhalt und feindselige Untergriffe! Ja, Bruno Kreisky würde sich im Grab umdrehen, wenn er dieses Treiben seiner jetzigen Parteigenossen sehen könnte!

Guccighost
10
9
Lesenswert?

nur weil meine Ur Ur Großeltern für eine Sache begeistert waren

soll ich heute für die gleiche Partei stimmen obwohl ich eine andere Einstellung habe da ich selbstständig bin.
Du hast komische Ansichten denn auf den Lorbeeren der Vergangenheit sich auszuruhen wird nicht funktionieren

Civium
2
6
Lesenswert?

Auch als Selbständiger sollten

Sie ein Interesse daran haben dass es den Menschen gut geht und sie durch Kaufkraft ausgestattet sind.
Geht es den Konsumenten gut geht's auch der Wirtschaft gut!!
Von den Selbstständigen allein wird ihre Firma auch nicht existieren können, oder verkaufen sie an keine Unselbständige???

shorty
12
15
Lesenswert?

Urgroßeltern und Großeltern

Weil die Sozialdemokratie für die Urgroßeltern und Großeltern etwas gemacht hat, muß ich sie heute wieder wählen? Tolle Logik, aber ich wähle Maria Theresia (die hat mir ermöglicht zur Schule zu gehen).

Civium
1
6
Lesenswert?

Ich würde Maria Theresia

gerne an unserer Regierung sehen, als ihre Minister sagten " Majestät wir können nicht alle Kinder unterrichten denn es gibt zu wenig Schulbücher" so antwortete sie , dann müssen welche geschaffen werden.
Sie war ihrer Zeit weit voraus!!

stprei
11
27
Lesenswert?

Verabschiedet

Die Bobo-SPÖ Blase aus Wien hat mit all dem nichts mehr gemein. Kinder auf der Privatschule, ein Jahresgehalt Rolex am Handgelenk und als Wahlkampfgag werden Almosen auf Kosten der Kinder verteilt.

Windstille
8
16
Lesenswert?

Undank?

Man wird von einer Partei wohl noch erwarten dürfen, dass sie wenigstens ein ganz klein bisschen mit der Zeit geht und nicht irgendwann in den 70er-, 80er-Jahren stehengeblieben ist! Damals gab es noch viele Staatsbetriebe, deren Arbeiter die Kreisky-Alleinregierung gewählt haben, weil sich der Sonnenkönig mit teuren, im Prinzip nicht leistbaren Wahlversprechen die Stimmen geholt hat. Mittlerweile wissen die Wähler, dass nicht die Gewerkschaften, sondern die Unternehmer ihre Arbeitsplätze schaffen. Frau Joy Pam spricht im ganzen Interview nur von Dingen, die es noch gar nicht gibt bzw. gerade entworfen und im Herbst präsentiert werden sollen. Das allein zeigt schon, dass sich die SPÖ noch immer im Schlafmodus befindet - oder nach wie vor glaubt, mit alter Politik, alten und nicht mehr aktuellen Wahlversprechen und ihren Gewerkschaftern Wahlen gewinnen zu können. Aber gerade über diese neuen, gelernten Gewerkschafter lachen ja sogar die eigenen Leute - nur auf Unternehmer und die Arbeitgeber der eigenen möglichen Wähler zu schimpfen ist einfach zu wenig.

Lodengrün
10
12
Lesenswert?

Danke,

sehr gut beschrieben. Es ist aber schon auch so das die Partei sich nicht rechtzeitig neuen Problemen zuwandte. Umwelt. Und einige von ihren Funktionären, wie der Postchef, tun nichts besseres als Rendi zu kritisieren nur weil sie es nicht schafft bei Ihnen aufzukreuzen. Ich sehe sie als engagierte, ehrliche, den Menschen dienen wollende Politikerin.

Windstille
0
1
Lesenswert?

Rendi-Wagner ...

... ist zu schwach, keine Sympathieträgerin und hat nichts zu sagen, wie auch das Kleine-Interview wieder bestätigt. Und mit dem Drozda hat sie sich einen noch "größeren" Sympathieträger geholt … Dazu noch ein Leichtfried und ein Muchitsch sind entschieden zu viel.

Apulio
39
22
Lesenswert?

Frau Rendi-Wagner ist für die Politik

zu ehrlich und zu anständig, außerdem ist sie intellektuell den meisten politischen Mitbewerbern und auch Journalisten haushoch überlegen, einfach zu schade für die Politik.

Henry44
4
3
Lesenswert?

Für anständig halte ich sie auch

und bestimmt ist sie eine gescheite, sympathische, fleißige und beruflich erfolgreiche Frau.

Ob sie Journalisten (welchen?) haushoch überlegen ist (als Ärztin sicher und sonst?), wäre erst zu belegen.

Aber, es geht hier um die Frage, ob sie die erforderlichen Fähigkeiten für eine erfolgreiche SPÖ Parteivorsitzende und gar Bundeskanzlerin ist und daran habe wohl nicht nur ich begründete Zweifel.

shorty
6
9
Lesenswert?

Das kenne ich doch von irgendwo

Sie ist zu schön, zu reich, zu anständig, zu überlegen...

Civium
26
53
Lesenswert?

Mit Faymann hat das

abwirtschaften angefangen , mit Kern wurde es fortgesetzt und mit der Frau Dr. wird's vollendet!!!

GordonKelz
17
23
Lesenswert?

KEIN EINFACHER WEG....

...für jene Fraktion die insbesondere für die arbeitende Bevölkerung in Österreich all das erreichte, das es gut dasteht!
Uncool SPÖ zu wählen finden jene die auch sonst im Leben Bocksprünge in ihrer Meinung absolvieren. Die Wahl einer Regierung ist nicht wie das Ausleihen eines
E - Skooters, um diesen an der nächsten Ecke wieder stehen zu lassen. Es ist mehr, viel mehr!
Gordon Kelz

tannenbaum
13
16
Lesenswert?

Eines steht fest!

Hätte die Partei damals Gusenbauer nicht abgesägt, hätte Österreich bis heute durchgehend einen roten Bundeskanzler! Aber anscheinend hat sich in der SPÖ jener Virus festgesetzt, der auch zum Untergang der Grünen geführt hat.

Henry44
0
5
Lesenswert?

Herr Gusenbauer ist ein kluger Kopf

Nur erinnert seine berufliche Tätigkeit samt dazu notwendigem Ideologie-Umkehrschub nach dem Dasein als Politiker an Frau Glawischnig.

Wie glaubwürdig ist der Mann als Sozialdemokrat?

Windstille
4
7
Lesenswert?

Gusenbauer???

Quelle Wikipedia - ein echter Vorzeigegenosse …

Seit Sommer 2009 ist Gusenbauer in beratender Funktion als Osteuropa-Experte für die WAZ-Mediengruppe (u. a. Beteiligungen an den Tagesblättern Kronen Zeitung und Kurier) tätig.[15]
Vom 31. Juli 2009 bis 1. Mai 2010 saß Gusenbauer im Aufsichtsrat der Alpine Holding GmbH[16] und übernahm im Juli 2010 den Aufsichtsratsvorsitz des Konkurrenzunternehmens, des Baukonzerns STRABAG SE.[17] Gusenbauer ist ebenfalls Vorsitzender der Haselsteiner-Familienstiftung.[18]
Weiters sitzt Alfred Gusenbauer seit 17. September 2009 im Aufsichtsrat der SIGNA-RECAP Holding AG[19] des österreichischen Immobilieninvestors René Benko.[20]
Im Herbst 2009 übernahm Gusenbauer einen Posten als Europa-Direktor des chilenischen Investmentfonds Equitas European Funds (Immobilien, Informationstechnologie, Umwelttechnik und Agrarindustrie), einer Tochter der Fondsgesellschaft Equitas Capital SpA mit Sitz in Santiago de Chile.[21][22]
Im Juni 2010 wurde er weiters in das Board of Directors des kanadischen Bergbaukonzerns Gabriel Resources berufen,[23] eines Unternehmens, dass zu 80,46 % an dem umstrittenen Rosia Montana Gold-Projekt in Rumänien beteiligt ist.[24][25][26]
Und einiges mehr …

shorty
4
5
Lesenswert?

und hat in Moskau

den Boden geküsst...

Lodengrün
5
4
Lesenswert?

Denke

da haben sie vollkommen recht. Da haben sie sich selbst ins Knie geschossen. Fragen sie aber einen Roten. Keiner will es gewesen sein. Alle liebten ihn. Aber Trump hat auch keiner gewählt.

0815dabei
22
65
Lesenswert?

Arrogant und selbst verliebt...

Unglaublich!!!
...richtig cool wenn man soviel
Selbstvertrauen hat...🤭
Alles gute und immer schön
die Realität ausblenden🙋‍♂️

Kommentare 26-56 von 56