AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlimawandelHofer will blau grüner machen

Die FPÖ will sich in Zukunft stärker des Themas Klimawandel annehmen, sagt Parteichef Norbert Hofer, der als Infrastrukturminiser noch Tempo 140 auf Autobahnen verordnet hatte.

NATIONALRAT SONDERSITZUNG: HOFER
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Der neue FPÖ-Chef Norbert Hofer will die Blauen grün machen. Anders als sein Vorgänger Heinz-Christian Strache leugnet er nicht, dass die Erderwärmung menschengemacht ist: "Für Norbert Hofer sind Klimaschutz und der von den Menschen herbeigeführte Klimawandel die größten Herausforderungen unserer Zeit", bekundete er Mittwoch seine Absicht, Umweltschutz zu einem FPÖ-Schwerpunkt zu machen.

"Unter seiner Obmannschaft wird sich die FPÖ intensiv mit diesen Themen auseinandersetzen", steht in einer Aussendung der FPÖ zum Welt-Umwelttag, im Titel versichert Hofer, dass "Klimaschutz und Umweltschutz starke Schwerpunkte" in der FPÖ-Programmatik werden. Hofer wird als "langjähriger Umweltsprecher der FPÖ und Herausgeber mehrerer Bücher zum Thema Energie und Umwelt" gepriesen, es wird verraten, dass er "gerne mit dem E-Scooter unterwegs ist, am Dach seines Hauses im Südburgenland Sonnenstrom produziert und sein eigenes Obst und Gemüse anbaut".

Erinnert wird an von ihm als Infrastrukturminister gesetzte "Akzente" in der Forschungsförderung für die Bereiche Energiegewinnung und -speicherung. Nicht erwähnt wird freilich, dass ihm als Verkehrsminister Tempo 140 auf den Autobahnen ein Herzensanliegen und die Testzonen dafür sein Prestigeobjekt waren.

Aber Hofer hat - neben dem Drängen darauf, weiter den Umstieg auf erneuerbare Primärenergieträger und im Verkehr die Dekarbonisierung zu forcieren - praktische Tipps für "jede Österreicherin/jeden Österreicher" parat: "Für kurze Wege bieten sich auch das Fahrrad oder zu Fuß gehen an, im Supermarkt sollte regionalen Produkten der Vorzug gegeben werden. Solche und andere Kleinigkeiten können große positive Auswirkungen auf den Umweltschutz haben."

Für den jetzt über das Ibiza-Video gestolperten Strache war es, wie er im Dezember 2018 in einem "Standard"-Interview erläuterte, "eine offene Frage, inwieweit der Mensch das Klima beeinflussen kann". Er verwies damals auf die Sahara, die von der Kornkammer Roms zur Wüste wurde - was mit "vielen Faktoren zu tun" gehabt habe, "aber sicher nicht mit Fabriken oder sonstigen Entwicklungen, die es damals gar nicht gab".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

852c18908d4c88f5d4ddb3d4b11fad74
0
0
Lesenswert?

Vom Saulus zum Paulus...

...das nimmt ihn doch keiner ab, naja ,"KEINER" wäre zuviel gesagt, in Österreich gibt es genug die ihn das abnehmen, leider! Bin nur froh das er nicht Präsident geworden ist, dann wär was los .......

Antworten
100Hallo
0
0
Lesenswert?

Grün

Dann kann ich gleich die Grünen wählen.

Antworten
Scaurus
0
3
Lesenswert?

Da wird er aber

mit einigen Shitstorms der Wähler rechnen müssen, die "jetzt erst recht" für Strache gestimmt haben. Den die sind von den Blauen Social-Media-Gschichterln schon dermaßen hirngewaschen, dass sie jetzt bei solchen "linkslinken" Aussagen gleich der Kragen platzt.

Antworten
hgw22
0
6
Lesenswert?

ui, ui, die Brüder spüren den Boden nicht mehr unter den Füßen

ein Zeichen von Panik?

Antworten
hewinkle10
0
5
Lesenswert?

Ja der Hofer is ein Schlauer...

...Parteistratege. Er hat genau gesehen, wo die jungen Leute gewählt haben. Da is er schlau genug, um in diesem Segment zu wildern. In Deutschland sind dir Grünen die zweitstärkste Kraft! Wenn in Ö die Blauen grüner werden, dann wird das sicherlich auch Stimmen bringen...Es geht solchen Leuten aber letztlich leider nie um die Sache sondern nur darum, die eigene Machtposition zu verbessern. Einfach erbärmlich...

Antworten
helga.zuschrott
1
8
Lesenswert?

Da kann einem schwindlig werden bei dieser partie!

machen wir 140 auf den autbahnen, fressen wir kreide und machen auf grün.....

Antworten
MoritzderKater
0
8
Lesenswert?

Bevor der gute Mann....

....irgendwelche Hirngespinste als revolutionäre Ideen verkaufen will, soll er erst mal in seiner Partei Ordnung schaffen.
Die Problemkinder zurecht weisen, damit es nicht wieder diese "Einzelfälle" gibt und dem größten Sorgenkind die Flausen aus dem Kopf treiben. Schließlich darf man mit der Erziehung nie aufhören und manche kapieren es einfach nicht.
Die brauchen den Holzhammer ....... oder so.......

Antworten
mapem
0
9
Lesenswert?

Hahahahahahahahahaha! … Hofer will blau grüner machen! … Ich hau mich ab!

Na ja – vielleicht hebma das Tempolimit gleich auf?! … Denn wenn man mit 200 Sachen von A nach B braust, ist das Auto nicht so lange unterwegs und verpestet deshalb weniger die Umwelt – logo!

Das geht 100%ig in jedes blaue Adoranten-Kopferl – wetten!?

Antworten
janoschfreak
0
3
Lesenswert?

Die ideale Kandidatin...

...wäre dann wohl Freda Meissner-BLAU, oder?
Zum Glück muss sie das nicht mehr miterleben.

Antworten
Apulio
3
5
Lesenswert?

Grün bedeutet aber auch

offene Flüchtlingsrouten, oder nicht?

Antworten
sternguckerlein
0
8
Lesenswert?

Wer‘s glaubt... hat er vor, damit „Grün-WählerInnen“

zu gewinnen? 😂

Antworten
paulrandig
2
13
Lesenswert?

Lalala...

Lassen wir Autos schneller fahren, und heben das Prestige eines Flughafens, indem wir ihn nach dem berühmtesten Auto-Schnell-Im-Kreis-Fahrer benennen.
Achja, und ein bisserl grün wollma auch sein. Kein Tempolimit für Elektrofahrzeuge, und alle Steckdosen nur mehr aus grünem Plastik mit Blümchen drauf...

Antworten
vielseiter
2
23
Lesenswert?

BRAVO!

- Alle 25 Meter ein Tschickkübel.
- 140 Stundenkilometer auf der Autobahn als Mindestgeschwindigkeit.
- Urlaubflüge nur mehr für FPÖ Mitglieder.
Was sonst noch?

Antworten
Lodengrün
2
24
Lesenswert?

Einmal so, einmal so

zuerst wollte er die Rettungsgasse abschaffen, dann erhöhte er die Strafen wenn man sie blockiert. Er der Mann der Tempo 140 forciert, 2% Schadstofferhöhung anstatt der internationalen Richtlinie von 1,5% setzt, .............der Anreize statt Maßnahmen setzen will. Erinnert mich an seine Frühpension die dann von einem Tag auf den anderen Geschichte war da der Glanz des BP doch zu sehr strahlte.

Antworten
mrhohl
2
18
Lesenswert?

PRUST

selten so gelacht

Antworten
Irgendeiner
3
18
Lesenswert?

Norbert will Kurve kriegen,man lacht.

Ja das wird so hart wie damals als die plötzlich Ehrenzionisten wurden und viele kleine Männer den Drang bekämpfen mußten "Ostküste "zu schreiben,hat gedauert.Und jetzt der nächste Schock,die "Klimalüge" fällt und die bösen lin.kslinken Grünen hatten immer schon recht,das Leben kann so hart sein.Aber bei der Basisdemokratie hama schon gesehen, so leere Köpfe verdauen einfach alles durch Wiederholung, zuerst ham die Blauen gebrüllt die sei staatsgefährdend,-und dann hams sie es abgekupfert wie ein Basti.Immer hinten nach,aber das ist bei Ewiggestrigen ja nicht überraschend,nicht,man lacht.

Antworten