AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VdB lehnt Herzog abKurz gestürzt: So belustigt reagiert das Netz

Der Sturz von Kurz beschäftigte auch das Netz. Die besten Tweets.

© APA/HELMUT FOHRINGER
 

In einer historischen Nationalratssitzung wurde am Montag erstmals eine Regierung erstmals das Misstrauen ausgesprochen. Die Freiheitlichen und die Liste Jetzt unterstützten eine entsprechende Initiative der SPÖ. Sebastian Kurz wurde nach 525 Tagen als Kanzler somit (vorerst) wieder abgewählt.

Auch im Netz war das Thema stark vertreten:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gberghofer
1
8
Lesenswert?

Es tut gut einmal für ein paar Monate....

…..unseren Schaumschläger nicht in der Regierung zu haben.
Kurz ist ein machtgeiles Kunstprodukt welches teilweise wie ein Roboter daher kommt.

Antworten
pescador
1
6
Lesenswert?

Übergangskanzler

Der Lugner wird es! Angeblich verlegt er den Amtssitz in seine Opernloge.

Antworten
boerd
15
11
Lesenswert?

Arnold schwarzenegger

Arnold schwarzenegger soll künftug die österreichische politik anführen.. nicht nur als übergang, sondern länger

Antworten
CuiBono
0
6
Lesenswert?

@boerd

Wohl im Duett mit dem Hulapalu.
Geübt haben die beiden ja schon.

Antworten
redniwo
7
14
Lesenswert?

die ÖVP ist jetzt gefordert

Es wird interessant, wie die ÖVP Führung entscheiden wird. Lassen sie den Kurz wieder alleine vorne geigen? Riskant, denn wenn er nach der Wahl die SPÖ oder die FPÖ brauchen sollte, besteht Gefahr, dass er keine Regierung zusammenbringt, dann könnte rotblaue Regierung kommen. Also werden sich sich auf Kurz verlassen, oder eine Absicherung machen? Spannend.

Antworten
Asasasas77
1
2
Lesenswert?

Ich frage mich...

Nach welchen kriterien heutzutage die politik agiert?
Misstrauensvotum gegen Kurz, welches es ohne die fpö nicht gegeben hätte, strache etc.
Dann soll die spö mit der fpö in eine koalition, nur um an die heiss geliebten fleischtöpfe zurückzukehren.

Ja wenn das mal keine politik fürs land ist, dann weiss ich auch nicht mehr.

Mittlerweile scheint bei vielen Leuten die social-media kleinkrieg komponente so tief verwurzelt, dass sie nicht mal mitkriegen, wie die parteien sich nur um ihren machtanspruch streiten.

Wenn man bedenkt sind parolen eben einfacher, wie lösungsorientiertes denken.

Jetzt soll mir keiner mit strache kommen, klar ist er ein ....
Abet wie sahen die absprachen zb zwischen spö und der verhassten fpö aus, leider keine kamera dabei.

Am liebsten würd ich kotzen, wenn ich sehe was für eun kasperltheather hir aufgeführt wird. Andererseits so scheint es ist die bevölkerung mit feuereifer dabei, sich grabenkämpfe zu liefern.

Wirklich schwierig wird nur die wahl, den eigentlich will uch gar keinen von diesem gesocks wählen.

Mal schauen.

Antworten
Dogsitter
4
17
Lesenswert?

wenns echt zur Rotblaukoaliton kommt

habens aber vorher die Rendi Wagner abgeschossen...den mit ihr sicher nicht.....

Antworten
SagServus
14
15
Lesenswert?

Es wird interessant, wie die ÖVP Führung entscheiden wird.

Die ÖVP hat bereits entschieden und den "totalen" Wahlkampf für Sebastian Kurz ausgerufen.

Ja, diese NS-Spitze ist so gewollt nachdem die ÖVP mit ihrem jüngsten Tweet "Heute hat das Parlament entschieden. Am Ende entscheidet aber in #Österreich das Volk bei der Wahl. Unser gemeinsamer Weg mit @sebastiankurz hat erst begonnen!" sich offensichtlich Slogans rechtsextremer Gruppierungen bediehnt die am liebsten Demokratie, Parlament und Parteien abschaffen und autoritäre Systeme einführen wollen.

Antworten
Irgendeiner
28
50
Lesenswert?

Also um nicht immer Böses über unsere Scheherazade zu sagen,

wer zählt die Märchen und Gschichterl, einmal hat er uns die Wahrheit gesagt, sogar plakatiert hat er es: "Diesmal Kurz". Danke!

Antworten
HerrschendeLeere
43
9
Lesenswert?

Die Bundesverfassung braucht eine Änderung

Österreich braucht endlich ein konstruktives Misstrauensvotum; Dann haben wir nicht gleich eine Krise, nur weil eine Regierung ein Misstrauensvotum verliert.

Mit der Möglichkeit eines konstruktiven Misstrauensvotums wäre jetzt vermutlich PJRW Kanzlerin - eine für mich eher unerfreuliche Vorstellung . Aber wenigstens demokratisch legitimiert im Gegensatz zu einer eigenartigen Expertenregierung, die eh nichts tun darf und in einer Woche schon wieder weg sein kann.

Antworten
Mein Graz
7
58
Lesenswert?

@HerrschendeLeere

Na klar, wir ändern alles in der Verfassung, was irgend einer Partei oder deren Anhänger nicht passt.

Sag mal, wie ist es eigentlich so, wenn Leere herrscht?

Antworten
unterhundert
1
11
Lesenswert?

dann, Graz,

ja dann, Postet mann, was : Z.B.: Herrschende Leere

Antworten
zyni
32
45
Lesenswert?

Kurz gibt jetzt Gas um nur 1 Partner

zu brauchen. Entweder Grüne oder Neos, notfalls beide. Klingt auch vernünftig. Rot und Blau geht mit Wagner und Kickl nicht mehr.

Antworten
fans61
5
9
Lesenswert?

Irrtum, alles geht ohne dem Ex-Ich-Kanzler Kurz...

.

Antworten
SagServus
4
10
Lesenswert?

Entweder Grüne oder Neos

Die Grünen könnens schon mal ausschließen weil die sich von Kurz nix sagen lassen werden.

Es bleiben im Grunde nur die Neos und dafür bräuchte aber die ÖVP wohl weit über 40%.

Sollte die ÖVP unter 40% bleiben und die einzigen Koalitionspartner SPÖ und FPÖ sein, dann kann sich die ÖVP als großer verlierer sehen und mich würde es nicht wundern, wenn Kurz dann gehen muss.

Antworten
fans61
16
19
Lesenswert?

Jede Regierungsform ohne Kurz ist möglich

und so wirds kommen, da die ÖVP machtgeil ist.

Antworten
Steirer79
4
7
Lesenswert?

Aha

Und was is dann die SPÖ? Der Samariterbund?

Antworten
weinsteirer
12
20
Lesenswert?

wenn

sich die nationalen mit den sozialisten verbünden geht sich in österreich keine andere regierung aus!

Antworten
Asasasas77
2
0
Lesenswert?

Ist ja auch sehr logisch

dass die spö sich mit fpö verbündet....hust

Ich mein der fpö ists sowieso egal, dass die roten soweit gesunken sind, nach dieser show, wegen der fpö, mal schaun.

Auf jeden fall wird dann wieder fürs volk regiert. Lol

Antworten
migs
9
20
Lesenswert?

?

... die beiden müssen erst einmal die nötigen %-Punkte erreichen...

Antworten
schadstoffarm
42
18
Lesenswert?

grün+neo

wählen um Kurz zu stärken.

Antworten
Ichweissetwas
19
34
Lesenswert?

Neuwahlen müssten jetzt

sein, nicht erst im September, da ist schon alles wieder eingeschlafen!

Antworten
Mein Graz
6
31
Lesenswert?

@Ichweissetwas

Lies die Gesetze zu Wahlen. Dann wirst schnell merken, dass es da Fristen gibt, die einzuhalten sind.
Und das ist gut so.

Antworten
Soolaris
2
5
Lesenswert?

@Mein Graz

Mitte Juli wäre dennoch schon möglich gewesen... sind halt viele auf Urlaub

Antworten
Reipsi
4
10
Lesenswert?

Jo wenn man

ein Schläfer ist.

Antworten
vpower
77
88
Lesenswert?

ÖVP in einer Koalition

mit den Grünen und den Neos - das ist eine wahrscheinliche Variante für den Herbst. SPÖ und FPÖ sind seit gestern unwählbar.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 40