AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jetzt hängt es an der FPÖDer Kanzler stellt sich auf seinen möglichen Abgang ein

Der Kanzler suchte das Gespräch mit den SPÖ-Landeshauptleuten - offenbar vergebens. Kurz schließt nicht mehr aus, dass er am Montag gestürzt wird. Strache geht via Facebook in die Offensive und kündigt die Klage gegen drei vermutliche "Mittäter" in Sachen Ibiza-Video an.

NEUWAHL: ANGELOBUNG DER NEUEN MINISTER DURCH BP VAN DER BELLEN: KURZ
Sebastian Kurz: Ist seine Zeit als Bundeskanzler am Montag zu Ende? © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) arbeitete auch am Freitag daran, den drohenden Misstrauensantrag gegen ihn abzuwenden. In der Früh empfing der ÖVP-Chef die Landeshauptleute im Kanzleramt, um über die Situation nach der Umgestaltung der Regierung infolge des Ibiza-Skandals zu beraten. Die SPÖ-Landeshauptleute erteilte ihm wenig später eine öffentliche Abfuhr, der Kanzler stellt sich auf seinen möglichen Abgang ein.

Kurz schließt im Interview mit der Kleinen Zeitung nicht mehr aus, dass er am Montag gestürzt wird: "Wenn SPÖ und FPÖ gemeinsam diesem Misstrauensantrag zustimmen und mich abwählen, dann ist das zur Kenntnis zu nehmen. Aber am Ende entscheidet in Österreich das Volk, und zwar im September."

Kanzler Kurz: ''Haben den Wählern nichts vorgespielt''

Der frühere FPÖ-Justizminister Dieter Böhmdorfer sagt im Interview mit der Kleinen Zeitung: Die FPÖ werde nöch sehr lange an der Affäre leiden. "Ich habe mich getäuscht", so Böhmdorfer. Nun drohe dem Land der Rückfall in die Hegemonie von SPÖ und ÖVP.

Die SPÖ legte sich intern offenbar fest: Die SPÖ müsse schon allein aus innerparteilichen Gründen den Misstrauensantrag gegen Kurz unterstützen, sagt  der burgenländische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil im Gespräch mit Kleine-Chefredakteur Hubert Patterer.

Die Bevölkerung werde das bis zu einem gewissen Grad anders sehen. "Das ist für mich schon auch ein Widerspruch: Dass man einerseits stabile Verhältnisse will und dann beim Misstrauensantrag mitgeht. Es ist ein Widerspruch, den man erklären muss. Aber es gibt für die SPÖ mit einem starken Blick ins Innenleben keine andere Möglichkeit."

Zuvor hatte der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser noch gemeint, es müsse "noch einiges, sehr überraschendes passieren, damit Kurz das Vertrauen der SPÖ gewinne.

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache geht indes in die Offensive und kündigt Klagen an. 

Unterdessen hat der Kanzler seinen für Freitag bei der EVP-Schlusskundgebung in München geplanten Auftritt abgesagt. Neben EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber sprachen auch die Vorsitzenden von CDU und CSU, Annegret Kramp-Karrenbauer und Markus Söder, sowie konservative Spitzenpolitiker aus mehreren europäischen Staaten in München. Zudem kamen die Ministerpräsidenten von Lettland, Bulgarien und Kroatien, Krisjanis Karins, Boiko Borissow und Andrej Plenkovic, nach München.

Bei einem Gespräch mit Vertretern der Parlamentsparteien am Donnerstag hatte Kurz diesen mehrere Angebote unterbreitet, diese wurden allerdings äußerst reserviert aufgenommen, das Misstrauensvotum war danach nicht vom Tisch. Insbesondere die SPÖ zögert, dem Kanzler Vertrauen entgegenzubringen.

Heinz-Christian Strache ging unterdessen via Facebook in die Offensive: Er habe Anzeige gegen drei "zumindest als Mittäter identifizierte Personen" eingereicht. Die Mitwirkung weiterer Personen am Entstehen des Videos sei "zumindest wahrscheinlich". Die Betroffenen bestreiten die Vorwürfe.

Strache leugnete weder die "Gedankenspiele" noch die tatsächlichen Aussagen, die er im Video getätigt hat. Aber: "Es blieb nicht mehr als ein Hirngespinst. Die Gedanken sind frei." Jeder Politiker spiele mit Gedanken, in denen er darüber nachdenke, wie er sich durchsetzen oder "Verbündete in der Wirtschaft" gewinnen könne.

Philippa Strache dementiert indes, aus dem gemeinsamen Haushalt ausgezogen zu sein:

Orban auf Distanz zu Strache

Ungarns rechtsnationalistischer Ministerpräsident Viktor Orban geht in der Videoaffäre um die FPÖ auf Distanz zum zurückgetretenem Parteichef Heinz-Christian Strache. "Das, was Strache gesagt hat, ist inakzeptabel", sagte Orban der "Bild"-Zeitung (Freitag).

"Das Wichtigste für einen Politiker ist das Vertrauen der Menschen. Strache war ein Kämpfer in eigener Sache, aber er hat das Vertrauen der Menschen verloren."

Kurz unterbreitete unterbreitet der Opposition ein Lockangebot. In der Zeit bis zu den Neuwahlen soll es keine wesentlichen neuen Regelungen geben. Und die letzten Entscheidungen von Ex-Innenminister Herbert Kickl werden revidiert: Sein Nachfolger Ratz zieht sowohl die 1,50-Euro-Verordnung als auch die umstrittene Bestellung von Peter Goldgruber zum Leiter der Generaldirektion zurück.

Die Regierungskrise im Liveblog:

iframe>

Kommentare (99+)

Kommentieren
mapem
1
6
Lesenswert?

Hui, Balli …

gib hier ja nie deine wahre Identität preis … wennst mal am Arbeitsamt im Register „nicht vermittelbar“ hängst, bist nur mehr ausschließlich von unserer Sozialpolitik abhängig … und die demontierens ja grad ordentlich, was dich ja erstaunlicherweise zu freuen scheint … ist aber eine faszinierende Symptomatik, Balli …

Antworten
Lodengrün
7
7
Lesenswert?

Aber @Bali

hätten die Roten mit den Blauen gehen wollen dann hätten sie das schon zuletzt bei Kern gemacht. Haben sie nicht, wissend was dort abgeht. So gierig war nur der junge NLP Jünger. Der will weiter in der Weltgeschichte herum gondeln und hat die FPÖ schon wieder nicht ausgeschlossen.

Antworten
ohooho
4
6
Lesenswert?

nicht vergessen

er hat seinen arm ausgestreckt!!! leider den rechten

Antworten
BernddasBrot
14
22
Lesenswert?

Kurz in der ZiB 2

Ich bin stolz auf die Reformpolitik des letzten Jahres....
d.h. er will weitermachen wie bisher...
Sozialabbau
Steuergeschenke für Millionäre...
Die Katastrophe ist nichts , was uns bevorsteht , sondern dass es weitergeht wie bisher

Antworten
Balrog206
13
6
Lesenswert?

Jaja

Sozial Abbau ! Bin zwar kein Millionär aber welche Geschenke haben’s bekommen 🤔

Antworten
mapem
2
7
Lesenswert?

Tu weniger Mumpitz posten, Balli …

tu mehr recherchieren – dann kennst dich auch besser aus … verstehst?!

Antworten
Lodengrün
3
7
Lesenswert?

Na

die Köst Senkung vergessen. Das ist ein Schwergewicht. Aber pst, nicht weitersagen.

Antworten
BernddasBrot
3
13
Lesenswert?

sehr witzig...

Von der Senkung der Körperschaftssteuer würden 4 / 5 auf die Top 5 de Kapitalgesellschaften entfallen. Der Großspender KTM würde z.b. profitieren währenddessen Kleinere durch die Finger gucken.....das ist also die neue türkise Gerechtigkeit.....

Antworten
Balrog206
3
5
Lesenswert?

Nicht

Gewusst das die schon gesenkt wurde 😂🙈🙈 und wenn würde sich die Firma steuern ersparen und nicht der Herr Ktm ! Und ich bin mir sicher das dieses Unternehmen wieder einiges in Österreich investiert das dann auch wieder AN zu gute kommt ! Aber sag das des Sozialisten ! 🙈🙈

Antworten
Sportmaster
2
3
Lesenswert?

@Balrog keine Ahnung,

aber es klingt halt so schön sozialistisch und es steht auf kontrast at

Antworten
Lamax2
15
15
Lesenswert?

Schöner Herbst für die SPÖ

Die SPÖ kann sich schon auf die Wahlen freuen, denn da bekommen sie die Rechnung für sehr viele Unverständlichkeiten. Blindwütiges Oppositionsverhalten, Misstrauensanträge, die jetzt nicht mehr zählen (Kickl); viel Gezeter, hätte Kurz die Regierung weitergeführt; eine Führungsriege, denen die Menschen nicht mehr vertrauen uvm.
Wenn sie sich jetzt mit der ach so gehassten FPÖ auf "a Pakl hauen", ist sicher auch bei vielen SPÖ Wählern der Ofen aus. Ich wünsche mir sehnlichst, dass diese Leute nicht mehr so schnell das Sagen haben im Staate Österreich.

Antworten
handlelightd
6
7
Lesenswert?

Ihnen scheint einiges unverständlich zu sein, Lamax2,:

Kurz konnte die Regierung gar nicht weiterführen, weil ihm der blaue Teil abhanden gekommen ist, der sich nun anschickt den Misstrauensantrag gegen Kurz auch zu unterstützen. Wenn ihm nun eine Mehrheit im Parlament das Misstrauen ausspricht, entspricht das genaugenommen dem derzeitigen Verhältnis der Parteien zum Nochkanzler. Die Gründe für die Zustimmung bzw. Ablehnung müssen ja nicht die gleichen sein.
Und, äh, glaubens tatsächlich der ÖVP ginge es, wie einige ihrer Protagonisten lauthals verkünden, ausschließlich um "Stabilität"?

Antworten
Mein Graz
7
9
Lesenswert?

@Lamax2

Weiß ich doch, dass du dir das sehnlichst wünscht.
Wo deine Liebe liegt ist mir als Leser - aber nicht Bewunderer - deiner Postings schon lange klar geworden. Die Präferenz zeigt sich aus fast jeder deiner Wortspenden.

Antworten
Lamax2
0
1
Lesenswert?

Präfrenzen

Sie zeigen ihre auch sehr deutlich, eben in die andere Richtung. Leute ohne "Präferenzen" gibt es schon genug. Manche glauben halt, dass ihre Meinung immer die absolut richtige ist.

Antworten
Mein Graz
1
0
Lesenswert?

@Lamax2

Ich erkenne an, dass du dich selbst so richtig einschätzt und werde mir deshalb an dir ein Beispiel nehmen.
😂

Antworten
ulrichsberg2
6
5
Lesenswert?

Nicht zu glauben:

Die von der KLZ immer wieder betonte Unabhängigkeit, von der konnte ich nichts feststellen - sie zensuriert Beiträge und erlaubt keine Veröffentlichung von ihr unangenehmen Bürger-Meinungen und was noch schlimmer ist, existenzschädigende KLZ Falschmeldungen werden nicht korrigiert.
Schönes Wochenende,
Hans Germ.

Antworten
voit60
20
20
Lesenswert?

Redet von maximaler Stabilität

und lässt schon wieder eine Regierung platzen. Meint der Junge wirklich, dass das glaubwürdig ist.

Antworten
MedAH
23
17
Lesenswert?

Rot - Blau?

Hätte ich mir ehrlich gesagt nie vorstellen können. Montag dürfte der Startschuss für dieses Projekt sein.

Antworten
schadstoffarm
21
21
Lesenswert?

woraus schließt er das ?

Kurz abwählen ist Bürgerpflicht über alle Parteigrenzen hinweg, die ÖVP sollte auch mitmachen.

Antworten
BernddasBrot
1
9
Lesenswert?

Kurz hat es gesagt ,

da muss es wohl stimmen oder ???

Antworten
Lodengrün
15
19
Lesenswert?

Wenn man das gehört hat

will er dann ab Herbst wieder die € 1,50
wieder einführen. Das wäre jetzt nur ein Kompromiss. Was für ein rücksichtsloser Egomane. Und ich dachte nur Kickl hätte so einen fragwürdigen Charakter.

Antworten
Mein Graz
1
6
Lesenswert?

@Lodengrün

Leider falsch gedacht!
Kurz' Charaktereigenschaften sind mit klar geworden als er behauptet hat, er habe keine Ambitionen, er hatte das Strategiepapier schon fertig und im Hintergrund schon längst die Fäden gezogen.

Deshalb bin ich mir auch jetzt sicher, dass er einer Strategie folgt, ich vermute sofort entwickelt, als das Ibiza-Video aufgetaucht ist. Ebenfalls eine Vermutung meinerseits ist, dass es deshalb so lange gedauert hat bis er vor die Presse und damit an die Öffentlichkeit gegangen ist.
Obs schon vorher war kann und will ich nicht beurteilen, da würde ich mich ins Land der Vermutungen begeben.

Antworten
Lodengrün
0
4
Lesenswert?

Genau @Mein Graz

Ich sehe in ihm eigentlich einen instrumentalisierten NLP Jungen. Brainwashed leiert er seine Suggestionen herunter.

Antworten
Lodengrün
2
6
Lesenswert?

Ja Rotstrichler

er glaubt die Welt verstanden zu haben. Er will bestimmen wie unsere Zukunft aussehen soll. Was glaubt er was er ist. Er hat die Uni gewechselt und ist trotzdem nicht weiter gekommen. Anwanzer und Intrigant ist er, mehr nicht. Soll sich einmal eine Woche in eine seiner als Beispiel empfohlene Lager in Ägypten setzen.

Antworten
Windstille
16
12
Lesenswert?

Ein großer Teil der Österreicher ...

Diese Genugtuung sei Euch Roten wirklich gegönnt mit eurem verbohrten Denken, die einzigen zu sein, die regieren können. Der größte Teil der Wähler wird im September jubeln - und die SPÖ wird wieder Trübsal blasen und mit den Grünen und Grüninnen Donnerstags durch Wien spazieren.

Antworten
gerbur
0
8
Lesenswert?

@Windstille

Für meinen Teil möchte ich die Verbohrtheit zurückweisen, auch ich halte Rot zur Zeit nur für bedingt regierungsfähig (Kurz allerdings für unbedingt unfähig). Meine Sorge ist, dass ein Doskozil mit seinen Sympathien für Blau bald den Ton angeben könnte. Das würde die Sozialdemokratie schnell spalten. Der Trend zum Rechtsruck ist zu meinem Bedauern nicht ganz zum Stillstand gekommen, er hat sich nur abgeschwächt. Vielleicht ist das aber auch eine Chance für echte neue sozialliberale Gruppierungen.

Antworten
gerbur
28
29
Lesenswert?

Einem derart aufgeblasenen Egomanen,

der sich mit extremer Arroganz einem auch nur geringfügigen Miteinander mit jenen, die ihn nicht gewählt haben, verweigert hat, das Misstrauen nicht auszusprechen, ist nicht vorstellbar. Und ja, es ist vorstellbar, dass er wieder Steigbügelhalter finden wird, die ihn wieder in ein hohes Staatsamt befördern werden, aber uns bleibt die Genugtuung im Geschichtsbuch von Österreich unauslöschlich vermerkt zu haben, was ein großer Teil der Österreicher von ihm hält.

Antworten
UHBP
26
40
Lesenswert?

Kurz schließt im Interview mit der Kleinen Zeitung nicht mehr aus, dass er am Montag gestürzt wird

Sturz, Chaos, Staatskrise, usw.
Das sind die Schlagworte die Kurz seit einer Woche ständig wiederholt.
Ein in der Verfassung stehendes Recht, ist keine Staatskrise, ist kein Sturz und bringt auch kein Chaos.
Wen dem so wäre müssten wir die Verfassung ändern.
Aber hier gehts nur um den Machterhalt des Kanzlers und dazu sind ihm alle Mittel recht, selbst das Irreführen der Wähler, aber das ist auch jetzt auch nichts Neues.

Antworten
Irgendeiner
22
19
Lesenswert?

Pro domo,: Gut,Naturlyrik kommt nicht an, vielleicht etwas mehr martialisches eine Ballade:

Liegt er fuchtelnd da in Not,
Schwafler mit dem Siegerkranz,
hat am Montag dann kein Brot,
ist schon wehrlos gar und ganz,
böse Zungen nach ihm schlagen
auch ein Drache ist dabei,
willst Du es nicht endlich wagen,
come on, Lucy,kämpf in frei,
sieh, der böse Alte geifert,
hat den Jungen fast im Maul,
und wie der sich jetzt ereifert,
come on Lucy,sei nicht faul,
gürte dich und hoch das Schild ,
nimm das Schwert beherzt zur Hand,
ist der Drache erst mal wild,
dann gewinnst Du nimmer Land,
tritt jetzt gleich in die Arena,
schlag den bösen Drachen tot,
sonst wird Basti Arbeitnehmer
und das gibt gar wenig Brot,
muß dann echte Arbeit leisten,
und ein Bettel ist sein Lohn,
geht ihm dann wie hier den meisten,
komm und rett ihm jetzt den Thron.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Najo

Etwas mehr bemühen könntest dich schon 🙈😉

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Könnt ich, brauch ich nicht,

es kommt an, ein Pegel steigt,
bis sich rote Wut dann zeigt,
weil was gern auf andre schlägt,
gleiche Währung schlecht verträgt,
und so Alte nicht bloß bellen,
sondern zwingen sich zu stellen,
und der Schmerz wird sich vermehren,
bis wir-wunschgemäß- was klären,
weil,da ist kein Zweifel drin,
ich ein Wunscherfüller bin,
man lacht.

Antworten
tomtitan
10
7
Lesenswert?

Na bitte, in Zukunft wird wieder Milch und Honig fließen

mit der Pamela als Kanzlerin, hurra!!!

Wer's glaubt wird selig....

Antworten
forumuser1
35
39
Lesenswert?

Erlöse

uns vom Messias Basti. bitte!!!

Antworten
Hardy1
13
7
Lesenswert?

...und auf dass er....

....im Herbst gestärkt wiederkomme......

Antworten
Irgendeiner
16
18
Lesenswert?

.

Amen!

Antworten
Gedankenspiele
30
43
Lesenswert?

Kurz habe „das starke Gefühl, dass es in der Bevölkerung nicht den Wunsch gibt, Chaos und Unsicherheit in Österreich größer werden zu lassen.

Also ich bin Teil der Bevölkerung und ich habe definitiv nicht das Gefühl dass das Chaos in Österreich ausbricht, wenn Kurz nicht mehr Kanzler ist.
Für wen hält der sich eigentlich?
Hat er vergessen, dass wir wegen ihm und seines Koalitionswunsches jetzt in dieser Situation sind?

Antworten
Lodengrün
3
10
Lesenswert?

Wann hat er

je gehoert was die Leute wollen. War ja staendig auf Achse, wanzte da und dort an. Haette er auf die Bevoelkerung gehoert dann gaebe es das Rauchverbot.

Antworten
Aleister
26
34
Lesenswert?

Shorty go home!

Shorty go endlich home!!

Antworten
Gedankenspiele
19
30
Lesenswert?

Die positive Meldung in diesem Artikel...

Kurz spricht mittlerweile auch wieder mit österreichischen Medien (Kleine Zeitung), nachdem er zuletzt nach Auffliegen des Skandals als erstes und einziges Medium der deutschen Bild Zeitung und seinem Du-Freund-Journalisten Ronzheimer ein Interview gab.

Antworten
Irgendeiner
25
25
Lesenswert?

Frühlingsgedicht

In der Ferne werden kleiner,
ein paar Blaue die schon gehen,
und die Sache wär noch feiner,
würd da nicht noch ein stehen,
Warme Luft strömt über Wiesen
und es klingt wie Engelschöre,
ich beginn schon zu geniesen
weil ich das Wort "Abgang" höre
Wird die Last mir jetzt genommen,
kaltes Schwafeln unentwegt,
und ich spüre unbeklommen,
wie der Frühling sich jetzt regt.
Nehmt das Joch von meinem Rücken,
das mich einzwängt wie slim fit,
Basti soll sich bald verdrücken
und der Blümel geh auch mit.

Antworten
Irgendeiner
20
15
Lesenswert?

Addendum:Und jenen die mit sanfter Naturlyrik

in romantischer Tradition so gar nichts anzufangen wissen,also unseren Blauen und Türkisen, empfehle ich etwas Schmissigeres,auf youtube: Blauer Engel: Da Vizi auf Ibizi, da geht die Post ab,man lacht.

Antworten
Pollheim
33
39
Lesenswert?

Der ist nicht schlecht!

Auf ORF.at ist zu lesen das Kurz vor einer FPÖ/SPÖ Koalition warnt. Dem Kinderkanzler geht anscheinend der Hintern auf Grundeis wenn er solche Aussagen tätigen muss. Ich sag euch, den Basti wird es nicht mehr lange geben und das ist auch gut so.

Antworten
Lodengrün
28
43
Lesenswert?

So konsequent

wie er sein Rauchverbotsversprechen gebrochen hat so konsequent könnte er den Hut ziehen. Sagen: „ich habe es verkorkst, ich gehe“. So ein fantastischer Staatsmann ist er nicht das wir auf ihn trotz Fehler nicht verzichten könnten. Also ab die Post.

Antworten
GustavoGans
18
15
Lesenswert?

Laut Bild Zeitung (Schlagzeile!!!)

hat der Wiener Anwalt bereits schriftlich gestanden der Auftraggeber des Videos zu sein.
Ich kann in Österreich keinen Bericht darüber finden. Komisch

Antworten
hbratschi
6
45
Lesenswert?

lieber gustavo,...

egal wer dieses video aus welchen gründen auch immer gemacht hat, es ist gut, dass es existiert und an die öffentlichkeit gelangt ist. eigentlich sollte jetzt jeder wissen, welch famose truppe die blauen sind. und zwar nicht nur strache und gudenus, denn es wird doch niemand glauben, dass kickl und co auch nur irgendwie anders ticken...

Antworten
Lodengrün
9
50
Lesenswert?

Es geht

nicht wer gedreht/beauftragt hat es geht um das was die Herren geplaudert haben. Dabei hat ihnen niemand den Revolver an die Brust gehalten und wäre die Lady echt gewesen so wissen wir hätte unser HC das in der Weise durchgezogen. Also Strabag ins Elend führen, aufrechte Journalisten kündigen, Wasserrechte verhökern, ORF nach Orban Muster errichten und im Gegenzug sich diese Gefälligkeiten über Vereine reichlich ausgleichen lassen.

Antworten
GustavoGans
9
15
Lesenswert?

Es kommt immer drauf an

auf welcher Seite man steht.

Für die FPÖ Gegner geht es einzig um den schlimmen Inhalt des Videos. Wie das Video zustande gekommen ist, interessiert sie nicht. Die ist aber falsch.

Die FPÖ Anhänger wollen wiederum wissen wer das Video in Auftrag gegeben hat. Die interessiert weniger was Strache gesagt hat, da sie es als besoffene Geschichte abtun.

Und dann gibt es Gott sei Dank die neutralen Beobachter. Wir verurteilen, was da abgelaufen ist. Wir verurteilen die Aussagen von Strache. Aber wir verurteilen natürlich auch die Art und Weise wie das Video entstanden ist. Beides ist bedenklich.

Antworten
hbratschi
1
15
Lesenswert?

tut mir leid gustavo,...

...aber das find ich falsch. denn es nicht der überbringer der botschaft der böse sondern die botschaft an sich ist echt schlimm. die blauen nehmen billigend den ausverkauf und die zerstörung österreichs in kauf, nur um den eigenen vorteil zu bedienen...

Antworten
4789fbc7d1e029ab81516d39fee5f783
3
18
Lesenswert?

BILD?

Dann muss es stimmen...

Antworten
ppezi
29
41
Lesenswert?

ZITAT Oben Doskozil .. W

"Das ist für mich schon auch ein Widerspruch: Dass man einerseits stabile Verhältnisse will und dann beim Misstrauensantrag mitgeht. Es ist ein Widerspruch, den man erklären muss. Aber es gibt für die SPÖ mit einem starken Blick ins Innenleben keine andere Möglichkeit."

Ja bist du den des Wahnsinns fett Beute?.. Ich mein ist die SPÖ von allen guten Geister verlassen.. ?? Die SPÖ pfeift hier offensichtlich auf uns und schaut nur auf sich... Fassungslos.. mehr kann man dazu nicht sagen

Antworten
handlelightd
6
30
Lesenswert?

Geh ppezi,

glaubts es bricht das Chaos aus, wenn derjenige, der immer von Veränderung sprach, am Montag gehen muss? Für so einen Fall haben schon klügere Leute vorgebaut - ich bin da ganz beim BP, der von der Eleganz und Schönheit der Verfassung sprach.

Antworten
Kommentare 26-76 von 540