AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wieder Wirbel um KarfreitagDienstnehmer könnten trotz Antrag zu Arbeit verpflichtet werden

Die umstrittene neue Regelung wurde um eine Dienstrechtsnovelle ergänzt - die vorsieht, dass der freiwillige Arbeitstag ein verpflichtender werden könnte. Die Evangelischen Kirchen wurden nicht informiert.

++ THEMENBILD ++ KARFREITAG
© APA/HANS KLAUS TECHT
 

Beamte und Staatsbedienstete könnten, obwohl sie ihren persönlichen Feiertag fristgerecht beantragt haben, doch zum Dienst verpflichtet werden - wenn der Bedarf danach besteht. Das sieht eine Dienstrechtsnovelle vor, die die Regierung der umstrittenen Karfreitagsregelung beigefügt hat - ohne dem Wissen der evangelischen Kirchen.

Synodenpräsident Peter Krömer zeigt sich im Gespräch mit Ö1 schockiert über diesen Vorstoß. Demnach könnte ein evangelischer Polizist am Karfreitag zum Dienst gezwungen werden, weil alle anderen auf Urlaub sind. Er bekomme dann zwar Zuschläge, sein Recht auf den Feiertag sei damit aber verloren, so Krömer.

Laut Ministerium sei diese Lösung nur für besonders sensible Situationen vorgesehen, um den Dienst aufrechterhalten zu können.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Gott was regt ihr Euch auf, das ist die Bastimoral,

als frech gelogen wurde niemandem würde was weggenommen,was dann erst ein halber Tag und dann ein ganzer wurde weil das Blümelgebasti so ein simples Nullsummenspiel nicht zu erfassen vermag,da hat der Sprengi auch gemeint es würde nur ganz wenige betreffen,deshalb sei das gut.Nun,vor Gericht würde zwar der Strafrichter würde ich ihm sagen,er solle sich wegen eines Einbruchs nicht so haben,wäre ja nur einer,würde also nur ganz wenige betreffen, den Strafrahmen wegen mangelnder Schuldeinsicht weiter ausschöpfen,ähnliches würde er auch tun wenn ich ihm damit komme andere k ö n n t e n das auch getan haben und es wäre daher halb so wild, wie es Sprengi unverschämt bei den Wahlkampfkostenüberschreitungen vortrug, aber die ticken halt so so ganz anders,Wenns wenige sind,Flüchtlinge oder Protestanten ist drüberfahren ganz okay, tut es endlich weg.

Antworten
checker43
2
4
Lesenswert?

Die

Lügenregierung mal wieder.

Antworten
Rsgg
12
7
Lesenswert?

Karfreitag

Ich würde gerne wissen wer am Karfreitag wirklich den Tag dazu verwendet um in die Kirche zu gehen und um Karfreitag zu feiern........

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
0
4
Lesenswert?

Ich!

Ich bin zwar kein evangelisch Gläubiger (=Protestant), aber der Glauben an den Tod und die Auferstehung Jesu Christi ist mir besonders wichtig! Sollte sich mal diese „christlich soziale“ ÖVP und ihre Verfechter des „christlichen“ Europas auch mal ihre Haltung überdenken und dem Pfarrer vorn am Altar zuhören, was Jesus wirklich gesagt hat!

Antworten
Mein Graz
1
11
Lesenswert?

@Rsgg

Du solltest diese Situation einmal aus anderer Sicht sehen:
Bisher wurde "nur" der Karfreitag für die Evangelischen gestrichen, sie "dürfen" sich jetzt einen Urlaubstag nehmen, diesen als "persönlichen Feiertag" deklarieren und sollten lt. Gesetz das Anrecht auf diesen freien Tag haben.
Das wurde jetzt einfach mal so geändert.

Heute geht es "nur" um den Karfreitag. In Zukunft? Der nächste Tag ist vielleicht der 8. Dezember, weil das ja eh schon gar kein Feiertag mehr ist - und dann trifft es alle.
Dann kommt Fronleichnam und/oder Christi Himmelfahrt usw.

Wenn du es davon abhängig machst, wer an einem Feiertag seine Kirche aufsucht könntest du ja für alle, die nicht in die Kirche gehen den Feiertag abschaffen, oder?
Frage: gehst du zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten usw. immer in die Kirche? Wenn nicht, warum arbeitest du dann nicht?

Antworten
Rsgg
16
6
Lesenswert?

Selbstverständlich

Ja was soll denn diese ganze schei.......Diskussion...stell sich doch einmal jemand vor ... Unfall ! Schwer verletzt ... der Arzt sagt er hat seinen Feiertag um seine Kirche zu besuchen ...Patient stirbt ..... selber schuld!! Den falschen Tag erwischt !!!
Diese ewige Diskussion geht mir wirklich auf die Nerven !!! Jeder Betrieb muss funktionieren sonst gibt es sowieso keinen Arbeitsplatz mehr!

Antworten
picmax
1
7
Lesenswert?

Weltfremd...

Lieber Rsgg!

Dieser und auch der Post davor ist sowas von weltfremd! Allein nur das Beispiel mit dem Unfall - meinen Sie wirklich, dass die Anzahl an Unfalltoten steigt, weil es nun persönliche Feiertage gibt?
Es gibt seit je her Feiertage, Wochenenden, Krankenstände und Urlaube - es gibt seit jeher dazu Not- oder Journaldienste... Also keine Sorge, dass Sie sich nicht den falschen Tag für den Unfalltod aussuchen müssen!

Es geht darum, dass die Regierung die Möglichkeit des persönlichen Feiertags schafft und gleichzeitig den öffentlich Bediensteten über eine Hintertür, zwar mit Zuschlägen, aber ohne Ersatz wegnehmen kann

Antworten
SagServus
1
4
Lesenswert?

. der Arzt sagt er hat seinen Feiertag um seine Kirche zu besuchen ...Patient stirbt ..... selber schuld!! Den falschen Tag erwischt !!!

Dürfen Ärzte demnach auch nie auf Urlaub gehen?

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
1
2
Lesenswert?

Jesus hat gesagt, du sollst den Sabbat heiligen

aber auch insofern, als dass du anderen HELFEN kannst! Nächstenliebe erklärte Jesus als besonders WICHTIG! Wo bleibt die Nächstenliebe in dieser Regierung! Selbstliebe heißt übrigen Narzissmus

Antworten
fon2024
1
7
Lesenswert?

andaman

Rsgg irgendwie geht die Diskussion an dir vorbei.

Antworten
Bluebiru
1
16
Lesenswert?

Ach ja,

der "persönliche Feiertag". Selten so eine Farce erlebt!

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
0
3
Lesenswert?

Ah geh....

liebe Leute - die Regierung hat den evangelischen Mitbürgern einen Feiertag weggenommen. Punkt.
Im Gegenzug wurde aus dem 8 Stunden Tag ein 12 Stunden Tag.
Und Familien mit Kindern werden in Zukunft dafür bestraft.
Die Liste der Grauslichkeiten dieser unseligen Regierung ist unübersehbar.

Antworten