AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Fest der Freude"Österreich gedenkt heute des Endes des Zweiten Weltkriegs

Auf die offizielle Gedenkveranstaltung im Bundeskanzleramt folgt am Abend das "Fest der Freude" auf dem Heldenplatz.

FEST DER FREUDE KONZERT DER WIENER SYMPHONIKER: SHAN / RACHLIN
Das "Fest der Freude" am 8. Mai 2018 © APA/HANS PUNZ
 

Österreich gedenkt heute, Mittwoch, des Endes des Zweiten Weltkrieges. Die traditionelle Gedenkveranstaltung der Bundesregierung steht diesmal unter dem Motto "Umbruch Aufbruch Europa". Am Abend geht das "Fest der Freude" auf dem Heldenplatz über die Bühne.

Heute, Mittwoch, jährt sich die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht und damit des offiziellen Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa zum 74. Mal. Im Gedenken an die Befreiung und im Andenken an die Millionen Opfer findet alljährlich im Bundeskanzleramt die Gedenkveranstaltung der Bundesregierung statt. Neben Reden von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) wird der Historiker Manfried Rauchensteiner einen historischen Impuls geben.

Am Abend veranstaltet das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) zum siebenten Mal das "Fest der Freude" mit einem Konzert der Wiener Symphoniker auf dem Heldenplatz. Neben dem Tag der Befreiung stehen inhaltlich Europa und Menschenrechte im Zentrum. Höhepunkt des Festaktes bildet die Rede des KZ-Überlebenden Shaul Spielmann. Eröffnet wird der Festakt durch MKÖ-Vorsitzenden Willi Mernyi und mit einer Rede von Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Das war doch diese schreckliche Zeit

in der Menschen sterben mußten weil sie anders waren.Und die ist vorbei?

Antworten