AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alt-ÖVPlerFischler: "Akzeptiere Kickl nicht als Repräsentanten Österreichs"

Der ehemalige EU-Kommissar und Präsident des Forums Alpbach will nicht, "dass nationalistische bis rechtsextreme Rülpser als Österreich dargestellt werden."

EUROPAeISCHES FORUM ALPBACH 2017 - EROeFFNUNG: FISCHLER
© APA/EXPA/GRODER
 

Scharfe Kritik an der FPÖ übt der ehemalige österreichische EU-Kommissar und ÖVP-Politiker Franz Fischler. Im "Standard" meint er etwa: "Ich lehne es ab, Herrn (Innenminister Herbert) Kickl als Repräsentanten Österreichs zu akzeptieren." Er wehre sich dagegen, dass nationalistische bis rechtsextreme Rülpser als Österreich dargestellt werden.

Dies werde leider auch im Ausland oft so wahrgenommen, meint der Präsident des "Forum Alpbach": "Es stört mich, dass man dagegen so wenig unternimmt." Die bisherige Theorie, dass Regierungsarbeit die eine Sache sei und das, was die FPÖ als Partei für sich mache, die andere, und dass beides nichts miteinander zu tun habe, ist für Fischler nicht haltbar: "Das erfordert eine Klarstellung."

 Unterstützung für Karas

Fischler würde sich auch wünschen, dass sein Freund, ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas, mehr Unterstützung von der Volkspartei bekommen würde. Viel mehr störte ihn jedoch, dass der freiheitliche Listenerste Harald Vilimsky mehrfach öffentlich und unwidersprochen behaupten habe können, er sei der Regierungskandidat für die europäischen Wahlen: "Das ist genau genommen eine Frechheit. Herr Vilimsky ist das Gegenteil davon, und er macht ja nicht einmal einen Hehl daraus, dass es sein Ziel ist, die jetzige EU zu zerstören."

Kommentare (83)

Kommentieren
janoschfreak
6
5
Lesenswert?

Abkürzung

KICKL, steht das für: Kein Integrer Charakter, Keine Lösungen?

Antworten
sthpa
6
11
Lesenswert?

Fischler

Mich stört Fischler auch hat Jahrelang ein hohes Gehalt in der EU kassiert und nichts für Österreich geleistet, da macht Kickl schon mehr

Antworten
aral66
5
4
Lesenswert?

Aber

geh

Antworten
fercheralbin
0
1
Lesenswert?

Aral66..

Hahaha,sehr witzzig

Antworten
schnauzibussi
12
25
Lesenswert?

zu Fischler

hat der nicht mit der gesamten Liga wegen intensiver korruptionsvorwürfen abtreten müssen( es gilt natürlich die Unschuldsvermutung)

Antworten
Hildegard11
7
10
Lesenswert?

Fischler

War der einzige unschuldige und hat weiter gedient damals.

Antworten
Irgendeiner
14
16
Lesenswert?

Ein Wunschnick,

auch schön,aber das rettet den Sprengi nicht mehr, ich trag den Mitterlehner im Gewande,man lacht.Last Exit anpatzen, aber wahrscheinlich hast halt keinen Sobotka denst dafür vorschicken kannst.Ja,Ja, Fischler ist korrupt, Mitterlehner ist links und Du bist was anderes,aber das sicher,man lacht.

Antworten
mapem
19
20
Lesenswert?

Tja, die Schwarzen waren nie mein politisches Genre …

aber Fischler gehört(e) zumindest zu jenen der alten Riege, die den gesellschaftspolitischen Konsens der 2. Republik und die Sozialpartnerschaft als Selbstverständlichkeit betrachtet haben … was soviel bedeutet, dass man beim üblichen Rot-Schwarz-Geplänkel diesen Rahmen nicht gesprengt hat, womit immer - zumindest ein gewisses Maß - einer sozialen Ausgewogenheit auch gegeben war.

Was die ÖVP anbelangt, so glaube ich, dass dieser Sittenverfall mit Schüssel begann und heute mit Kurz sich in einem Stadium befindet, welches absolut nichts mehr mit einer ÖVP zu tun hat. Kurz ist mittlerweile die Aschermittwoch-Hetze im Slim-Fit – allerdings in elaborierterer Sprache, ohne Lederhose und ohne Bierkrug. Er ist nicht nur das bis jetzt bravste und verlässlichste Testimonial der Geldsack-Oligarchie, sondern auch Testimonial jener latent Rechtsgedrehten, denen die Blauen schlicht zu derb und zu blöd sind. Unterm Strich steht allerdings der gemeinsame Nenner – und zwar deckungsgleich. Die Kulturlosigkeit hält nun auch Einzug in die feineren Salons und man möchte uns weißmachen, dieser Salon habe mit dem gröhlendem Bierzelt nebenan nichts am Hut.

Sich mit den Ponyhof-Hooligans rumzutreiben und Geschäfte zu machen – und diese zugleich als jene hinzustellen, mit denen man nichts zu tun haben möchte, ist eine Beleidigung der Bürger – aber auch eine äußerst anschauliche Charakterstudie Kurz´s. … Allerdings nur für Sehende – und Österreich scheint blind zu sein ...

Antworten
blauesbluat
8
19
Lesenswert?

als pensionierter Bauernverräter

Na wenn da wohl alles egal war um seine Taschen zu füllen , so sind eben die ewig gestrigen die von der Giebelkreuz Mafia entsandt wurden

Antworten
Irgendeiner
14
5
Lesenswert?

Naja weißt, von den Giebelkreuzlern hab ich nie was gehalten

aber der Charaktervergleich zwischen Konrad und dem selbstüberraschenden Sprengi sagt mir doch ,dort ham welche das mit dem Christlichen ernster gemeint als ich immer dachte während naja,Opportunisten immer überflüßig sind.

Antworten
Balrog206
3
4
Lesenswert?

Wenn

Mitterlehner und Konrad 😂 noch ein Kopftuch tragen würden , dann könntest ihre Bilder in deinem Schrein zu Hause stellen !! Monseigneure Scheinheiligkeit 😂

Antworten
che1
14
14
Lesenswert?

Es geht um die Konsequenzen.

Franz Fischler, ich schätze Sie als integren, bemühten und letztendes guten Landwirtschaftsminister und Agrarkommissar.
Im Sinne des Wahlkampfes müssen Sie natürlich die ÖVP Flanke zu den Bauern hin absichern.
Ehrlicher wäre es, die Konsequenzen zu ziehen....
Wie sieht’s denn mit dem Boss aus ?
Wenn Kickl und Vilimsky Österreich nicht repräsentieren, dann sehe ich Probleme mit seinem Chef.
Kickl arbeitet doch im Auftrag seines Herrn . Dieser Herr ist Bundeskanzler, sein Knecht Kickl ruiniert im Auftrage seines Herrn den Ruf Österreichs. Mehr noch, Kickl stellt, jedenfalls in meinen Augen, eine große Gefahr für den demokratischen Rechtsstaat in Österreich dar. Vilimsky Arbeitet mit den verschiedensten rechtsradikalen Vertretern an der Zerstörung der europäischen Union.
Ich finde da genügt es nicht sich von Williams Kind zu distanzieren, sie sollten, auch im Sinne ihrer eigenen Seriosität einen Schlussstrich ziehen und die Mitgliedschaft in diesem Verein überprüfen

Antworten
pesosope
14
25
Lesenswert?

Eine lustige Betrachtung:

wenn man die vielen Kommentare der linken Genossen hier und in der Angelegenheit Mitterlehner-Buch liest, dann kommt man zum Ergebnis, dass die Türkisen nur die alte Garde wieder zurückholen müsste und schon würden sie erneut die Wahlen gewinnen, weil ja alle Linken plötzlich mit den Leuten der ÖVP zufrieden waren/sind und denen die absolute Richtigkeit unterstellen.
Also kurz gesagt, egal wie, wann, warum oder mit wem, die Türkisen gewinnen wieder die Wahl und Verlierer sind ......wie schon beim letzen Mal die Rötlichen :-)

Antworten
aral66
15
10
Lesenswert?

Verdient

man als Wahrsager viel? 🤣

Antworten
pesosope
3
11
Lesenswert?

aral66

tut mir leid, bin gerade in einem Meeting, melde mich aber am 27.05. bei Ihnen :-)

Antworten
aral66
6
3
Lesenswert?

Peso

Sie wissen es ja heute schon 😉
Ich kann es ihnen aber auch schon heute sagen, wer verliert, wenn man dem neuen rechten Block und seinen Sympathisanten die Stimme gibt, das Friedensprojekt EU und wir ALLE !!

Antworten
Irgendeiner
10
3
Lesenswert?

Und mir erzählst dann, als einzigem

der hier Mitterlehner erwähnt hat wer die Linken sind, vielleicht hama ein Meating,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
19
8
Lesenswert?

Pro domo:Ach Lucy,Du glaubst mir nicht,

all die bestrichelnde Arbeit ist an meinen Postings ehrlich verlorene Liebesmüh, ich würd dir so gerne mein Hand reichen damit du siehst wie kalt mich das läßt.Du mußt was anderes tun,something really heavy,dig it:Slay the dragon.

Antworten
ugglan
21
37
Lesenswert?

Bei

all diesen Herren macht sich jetzt ein Alterserinnerungsoptimismus breit der sie ihre eigenen Versager vergessen läßt und übersieht, daß diese Partei ohne Neuaufstellung bei unter 20% dümpeln würde!

Antworten
Planck
22
27
Lesenswert?

Ja wissen S',

ich denke, das wäre sogar besser gewesen für Österreich.
Weil (wenn wir schon das Waswärewenn-Spiel spielen) sich dann JEDE Koalition unter einem Regierungschef Strache bereits selbst in die Luft gesprengt hätte.
Dann hättet ihr schon gemerkt, was ihr an der Großen Koalition hattet, und warum Österreich als eines der reichsten Länder etwas derartig Katastrophales nicht nötig gehabt hätte.

So wird euer Siechtum verlängert, die heiße Luft des Messias und seiner Kumpane dämpft euer Hirn wie einen Tag alte Spaghetti über dem Wassertopf, und es dauert viel länger, bis euch eingeht, was abgeht.

Antworten
Irgendeiner
20
16
Lesenswert?

Ach weißt, da solltma analytisch was trennen,

ob einer politisch versagt hat hängt in einem gewissen Grade immer vom eigenen Standpunkt ab,denn Dinge werden verschieden betrachtet,außer natürlich wenn Sachverhalte frech geleugnet werden,das war bei der alten Garde aber nur sehr selten der Fall,jetzt ist das Usus.Und dann gibts noch die andere Ebene,die charakterlich-moralische,da ist das Totalversagen ganz neu,denn kein Politiker früher hätte seine Honorabilität freiwillig weggeworfen weil er wußte es würde ihn beißen,aber bei Gehirnen die nur mehr zwischen likes und dislikes schweben geht das jetzt rein wie Butter,so zwischen selbstüberraschendem Sprengen und niemandem wird was weggenommen.

Antworten
Lodengrün
14
11
Lesenswert?

Aber diese 20%

sind allemal ehrlicher als wenn man um Stimmgewinne seine grundlegenden Prinzipien verrät. Für Stimmen macht Kurz aber auch schon alles.

Antworten
mahoni1970
12
16
Lesenswert?

Herr Fischl

ging einst nach Brüssel um die österreichischen Bauern zu verraten und um unser Land bei jeder Möglichkeit durch den Kakao zu ziehen. Einer, der auf bodenständig tut und in Wahrheit nur unser Land geschädigt hat und wie man liest noch immer tut.

Antworten
Planck
33
33
Lesenswert?

JEDE Stimme

aus der ehemaligen ÖVP ist ein Segen, wenn man es dem Treiben der türkisen Messias-Anbetungssekte gegenüberstellt.
Bitte gern mehr davon, öfter und in kürzeren Abständen.

Es ist hoch an der Zeit, und gerade bei den so genannten Christlich-Sozialen, wieder Anstand, Charakter und Moral einzufordern.

Wie Macht ohne inneren Kompass korrumpiert, sehen wir gerade anschaulich an den Visegrád-Staaten.
Wenn ihr da hinwollt, bitte sehr, ohne mich.
Falls nicht, fangt endlich an, euch zu wehren und die Luftballons aufzustechen, die der Kindkanzler und seine Hawara aufblasen.

Antworten
janoschfreak
34
36
Lesenswert?

Kickl...

...ist der Albtraum Österreichs

Antworten
Irgendeiner
28
21
Lesenswert?

Er löckt,er löckt,

wider den Stachel des ambitionslosen Strategiepapierlbesitzers,find ich gut,daß es noch ein paar Männer dort gibt die sich von Sprengi nicht flachbügeln lassen.Müssen aber noch mehr werden, sollte man Mitterlehner lesen,damit man sieht was da den Kanzler spielt in diesem Trauerspiel zwischen heißer Luft und frechen Unwahrheiten.Und es wäre Zeit Basti mal zu interviewen ,worüber öffentlich zu reden ist bestimmt der Sobotkavorschicker nämlich auch nicht.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 83