AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BudgetplanungRegierung kündigt Nulldefizit bis 2023 an

Sogar über die laufende Legislaturperiode hinaus will die Regierung Kurz ohne zusätzliche Verschuldung auskommen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache
© 
 

Der Stabilitätspakt sieht vor, dass die EU-Staaten regelmäßig ihre Budgetprognosen einmelden. Bis Ende April muss Österreich seine Zahlen präsentieren. Am kommenden Mittwoch sollen sie im Ministerrat verabschiedet werden. Ein Eckdatum für die Erstellung der Budgets der kommenden Jahre gab die Regierung jedoch bereits am Wochenende bekannt. Bis zum Jahr 2023 will man alljährlich mit einem Nulldefizit auskommen.

Kommentare (49)

Kommentieren
SoundofThunder
2
4
Lesenswert?

Warum so spät?

Wann ist die nächsten NR-Wahl?😏

Antworten
blackpanther
7
12
Lesenswert?

Und dann verkünden sie noch,

dass es heuer in ganz Österreich weiße Weihnachten geben wird und im Sommer acht Wochen Badewetter.... so ernst kann man diese Verkündigung unseres Messias nehmen... auf alle Fälle ist mit dieser Verkündigung die versprochene Abschaffung der kalten Progression in weite Ferne gerückt!

Antworten
ichbindermeinung
4
10
Lesenswert?

6.3 Milliarden nur im Jahr für die Zinsen

die Bürger müssen nur alleine 6,3 Milliarden im Jahr für die Zinsen der über die Jahrzehnte aufgenommenen Kredite zurückzahlen; Schulden die seit den frühen 90iger Jahren explodiert sind. Die Österreicher haben die 4 höchste pro Kopf Verschuldung in der EU...Italien 3. und Ö 4.....Diese Milliarden würden dringlichst für die Pensionssicherung/Pflege/Notstand/Steuerreform benötigt werden

Antworten
Mein Graz
2
7
Lesenswert?

@ichbindermeinung

Staatsverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukts: im EU-Ranking liegt Österreich auf Platz 9.

Antworten
tannenbaum
7
15
Lesenswert?

Ehrlich gesagt,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Studienabbrecher über so eine komplexe Angelegenheit wie das Steuersystem nun einmal ist, auch nur ansatzweise eine Ahnung hat, aber groß reden! Und vom Herrn neben ihm gar nicht zu reden. Der erinnert mich immer an die „Wackeldackel“, die man früher ab und zu auf den Hutablagen der Autos gesehen hat. Wenn jemand kompetent ist, wäre das wohl der Finanzminister!

Antworten
mobile49
4
5
Lesenswert?

tanne

der Finanzminister wird sich hüten,die Glaskugel auszupacken

Antworten
Balrog206
10
2
Lesenswert?

Stimmt

Da müsste man schon Geschichte , Biologie oder Soziologie studiert haben um da den Durchblick zu erlangen !

Antworten
X22
2
0
Lesenswert?

Den Nagel auf den Kopf getroffen,

wie bei den meisten deiner Kurzmeldungen, so ähnlich wie die die nichts können, es aber verwalten und den Mund am weitesten aufreisen und heiße Luft produzieren.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Xx2

Gut erkannt nur du kannst dein Haus von Grund auf bauen ! Top ! Und wenn’s sein muß baust du wahrscheinlich dein Auto auch selbst , aber dann gehörst du zu den Ausnahmen! Und lange Post zeugen nicht von Qualität , kurze nat oft auch nicht , aber oft ist in kurzen auch viel gesagt ! Wenn meinst du die nichts können , das verstand ich jetzt nicht ganz , diesen Vorwurf !

Antworten
isogs
3
12
Lesenswert?

Wie bringt man den lieben Gottes zum Lächeln?

In dem man Pläne macht!

Antworten
SoundofThunder
3
14
Lesenswert?

🤔

Der Grand Designer schafft bei dieser Konjunktur erst 2023 ein Nulldefizit? Nach 6 Jahren Regentschaft? Abschaffung der kalten Progression: Sofort!!

Antworten
fersler
2
28
Lesenswert?

ein

Beispiel von vielen anderen.

Wie man im System spart, hat ja Hr. Strache eindrucksvoll bei der Nationalbank bewiesen, wo er ja ganz einfach per SMS (!!) einen zusätzlichen Vorstand 'ohne jede Aufgabe' in Auftrag gegeben hat.

Das viele Geschrei zu Oppositionszeiten in den diversen Bierzelten zum dortigen Privilegienstadel ist wohl vergessen.

Antworten
Zapfenstreich
25
10
Lesenswert?

Es ist unglaublich,

wie weit weg von sachlicher Kritik es im Forum der KLZ zugeht. Da wird nur gegen alles was nicht Rot oder Grün ist geschimpft und unter der Gürtellinie ausgeteilt.
All ihr netten Schreiberlinge, geht in Euch und versucht eure Meinungen in ordentliche Worte zufassen - wenn ihr dazu überhaupt in der Lage seid

Antworten
Mein Graz
3
21
Lesenswert?

@Zapfenstreich

Diese Regierung "will" etwas, es wird etwas "angekündigt", ohne Zahlen, Daten, Fakten.

Ist berücksichtigt, wie sich die Konjunktur entwickelt? Was passiert, wenn der Wunsch zwar der Vater des Gedanken, faktisch aber nicht einzuhalten ist? Wie will diese Regierung dieses Wollen dann umsetzen? Neue Steuern wird es ja nicht geben, hat diese Regierung auch verkündet. Wie soll sich bei einem möglichen Einbruch der Wirtschaft (denn keiner kann sagen wie es in 4 Jahren wirtschaftlich aussieht) ein Nulldefizit ausgehen?

Darauf gibt es keine Antworten. Und das ist zu kritisieren!

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

Eine gewisse Kontinuität gibt es, der genaue Zeitpunkt des Wechsels zwischen den Phasen ist nicht leicht zeitlich auszumachen

Man schätzt so um 2021 +- ein Jahr

Antworten
mobile49
10
19
Lesenswert?

Am Verkündigungstag der Frohen Botschaft

Ankündigungspolitik zu betreiben,zeigt wie `christliche` Werte bei den blürkisen verstanden werden.
GEHTS NOCH ????

Antworten
satiricus
7
25
Lesenswert?

Unser schweigender Ankündigungs-Weltmeister hat....

.... uns bereits im Wahlkampf vor 2 Jahren eine Steuerreform im Ausmaß von ca. 14 Milliarden(!) versprochen - wie es dzt. aussieht, werden es in der nächsten Zeit maximal 4Milliarden werden......
Nun wird uns die Regierungs-Arbeit wieder einmal "schöngeredet" - von einem Nulldefizit in 4 Jahren können wir soviel halten wie vom Ausmaß der Steuerreform - nämlich wenig!

Antworten
Geerdeter Steirer
13
25
Lesenswert?

Die Propagandakaiser in Reinkultur und viele Worthülsen,

das Jörg Haider Syndrom lässt grüßen.

"Bin schon weg, bin schon wieder da".

Wenn es nicht so ernst wäre könnte man nur lachen drüber.

Antworten
Mein Graz
24
24
Lesenswert?

Es spricht!

Leider wieder nur mit Ankündigungen.
Kein Wort zum Ablauf der Machtübernahme?

Antworten
Balrog206
9
3
Lesenswert?

Machtübername

hört sich an wie nach einem Militärputsch ! Wurde Mitterlehner des Landes verwiesen oder eingesperrt ?? Objektivität sieht anders aus !

Antworten
kleinalm
10
5
Lesenswert?

Bist du auch Övp Mitglied?

Weil du dich um uns so Sorgen machst?

Antworten
mobile49
0
5
Lesenswert?

kleinalm

Um euch macht sich KEINER Sorgen!!!AUSSORGEN tut ihr eh selber(Andere natürlich auch......ich nehm nur euren Aufschrei vorweg!!!)

Antworten
Mein Graz
2
13
Lesenswert?

@kleinalm

Ich bin bei KEINER Partei Mitglied!
Und du verwechselst wieder was:
Ich mache mir keine Sorgen um die Türkis-Schwarzen.

Ich mache mir Sorgen um Österreich!

Antworten
Hardy1
6
2
Lesenswert?

Sorgen um Österreich. .?

Die hätte man sich machen müssen, wenn das Dreamteam Kern-Mitterlehner ihre Gefälligkeitspolitik weiter betrieben hätte... !

Antworten
Mein Graz
0
7
Lesenswert?

@Hardy1

Das ist der Witz des Monats!
DIESE Regierung, allen voran Kurz, erfüllt die Wünsche der IV - hat diese doch reichlich gegeben und will jetzt kassieren.

Antworten
kleinalm
6
4
Lesenswert?

Kein Problem!

Die Übernahme der Övp Obmannschaft durch Kurz war in erster Linie Sache der inneren Övp. Und mein lieber Freund, zum Bundeskanzler wählten ihn indirekt die ÖsterreicherInnen. Weißt du, Wahlen sind in einer Demokratie ganz normal, auch wenn kein Sozialist nachher in der Bundesregierung sitzt.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 49