AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AsylwerberGemeindebund: Kein Problem mit 1,50-Euro-Stundenlohn

Gemeindebund deklariert sich im Konflikt um Kürzung des Anerkennungsbeitrags für Asylwerber für gemeinnützige Arbeit:1,50 Euro pro Stunde seien kein Problem.

© APA
 

Der Gemeindebund dürfte kein Problem mit der Kürzung des Anerkennungsbeitrags für Asylwerber für gemeinnützige Arbeit auf 1,50 Euro pro Stunde haben.

In einer Stellungnahme an das Innenministerium heißt es, die Höhe des Beitrags sei im Hinblick auf die Integration "nicht so bedeutend", berichtete das Ö1-"Morgenjournal" am Samstag.

Es handle sich zudem um keine Erwerbsarbeit im herkömmlichen Sinn."Die Höhe des Anerkennungsbeitrages ist schon allein deshalb nicht so bedeutend, da die Asylwerber zur Bestreitung ihres Lebensunterhaltes nicht davon abhängig sind, da sie als Schutzsuchende von der Grundversorgung des Staates getragen sind", heißt es wörtlich in der Stellungnahme, die von Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl (ÖVP) und Generalsekretär Walter Leiss unterzeichnet ist.

Je eher man bereit sei, den Anerkennungsbeitrag als "symbolischen Dank" für freiwillig geleistete Arbeit zu begreifen, desto mehr Wert komme den Leistungen der Asylwerber im Hinblick auf eine mögliche künftige Integration zu, heißt es weiter in dem Schreiben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
10
8
Lesenswert?

Ich mein,abgesehen davon daß das Verkürzen von Menschen für

ihre Arbeit als Integrationshilfe für mich ein burlesker Gedanke ist,solltma aber die Regierung auf die Mindestsicherung runtersetzen, der Integration in die Zivilisation wegen warats und ich wenn man mich mit 1,50 für ehrliche Arbeit abschmutzen würde eher zur Kenntnis nähme, daß man mich diskriminiert,ich bin ja nicht blöde wie manche,abgesehen davon ist mir der Letztverantwortliche für den hiesigen Veitstanz abhanden gekommen,dem Mitterlehner explizit Unwahrheiten zum eigenen Vorteil unterstellt hat,da werma nicht durchtauchen,da werma nicht abtauchen,das werma nicht aussitzen,da werma auch kein Schweigemoratorium zulassen.Ich will meinen Kanzler sprechen hören,ich zahl ihm auch genug plus Körberlgeld.

Antworten
Feja
8
11
Lesenswert?

@peso nach dem antworten nicht ging, hier nochmal


Man sollte nicht andere etwas bezichtigen zu was man selbst nicht in der Lage ist!

Asylwerber dürfen auch jetzt und auch unter rotem BK 110€ dazu verdienen. Zur Grundversorgung.
ALSO LÜGE Nr1) Sie dürften unter SPÖ nicht arbeiten.

Nach Plänen der derzeitigen Regierung würden sie für diese Arbeit aber statt 3-5€/Std nur mehr 1,50€/Std bekommen. Sie arbeiten also statt 22Std/Monat um 5€/Std jetzt dann 74Std/Monat für die selben 110€.
ALSO LÜGE Nr2) sie bekamen unter SPÖ Regierung 0,0€ fürs arbeiten.
Was sie laut LÜGE Nr1) von dir ja angeblich gar nicht durften.

LÜGE Nr3) die SPÖ war immer dagegen dass Asylwerber arbeiten.
Darum haben sie erlaubt das Asylwerber in Mangelberufen sogar eine Lehre machen dürfen - Aha..
Diese gut integrierten Lehrlinge werden nun von der FPÖ abgeschoben.

Also @Peso du kannst jemand anders verar... !!!
Such dir einen der dir deine erfundenen Gschichtln glaubt und
pass auf, dass dir dabei keine Pinoccionase wächst! 🤥

Antworten
Mein Graz
7
7
Lesenswert?

@Feja

Ich stelle hier auch meine Antwort an @pesosope noch einmal ein:

Asylwerber hatten einen Betrag von 110 € frei. Es wurde KEINE Stundenanzahl definiert!
Bekam der Asylwerber z.B. 4 € in der Stunde, durfte er monatlich 27,5 Stunden arbeiten, bekam er 5 € waren es nur mehr 22 Stunden.

Anders als die jetzige Regierung wurde kein Stunden-"lohn" (wobei 1,50€ ein Hohn sind und kein Lohn) definiert sondern eine Obergrenze.

Antworten
Feja
7
4
Lesenswert?

Mein Graz

ich denke der will uns entweder pflanzen oder er ist wirklich kognitive nicht auf der Höhe.
Siehe Antwort auf der zweiten Seite.
Jetzt geht es auf einmal um Lohnarbeit..

Mein Graz und Feja
Ihr versteht es immer noch nicht oder?
ES IST EIN UNTERSCHIED ZWISCHEN GEMEINNÜTZIGER ARBEIT UND KONVENTIONELLEN BESCHÄFTIGUNG, DIE EBEN DIESE 1,50 EINBRINGEN SOLL! LEST DOCH EINMAL AUF EINER EUREN EIGENEN HOMEPAGE NACH (FOND WIEN - SOZIALES WIEN), DORT STEHT VON DER SPÖ! GENAU VERFASST - "Laut Grundversorgungsgesetz dürfen AsylwerberInnen gemeinnützige Hilfstätigkeiten in Bund, Land oder Gemeinde übernehmen. Dafür ist keine Beschäftigungsbewilligung nötig. Erlaubt sind auch Hilfstätigkeiten in den betreuten Unterkünften (z. B. Reinigung, Küchenbetrieb, Instandhaltung). Die gemeinnützige Hilfstätigkeit darf keinen regulären Arbeitsplatz gefährden bzw. ersetzen. Sie darf außerdem nicht in Konkurrenz zu gewerblichen Anbietern stehen. Empfehlenswert ist eine schriftliche Vereinbarung über Art und Dauer der Hilfstätigkeit sowie die Höhe des Anerkennungsbeitrages"

Antworten
Feja
5
3
Lesenswert?

Ich habe ja online und hier im Forum schon einiges erlebt..

Aber so etwas ist selbst mir noch nie untergekommen.

Antworten
Mein Graz
4
3
Lesenswert?

@Feja

Naja, ich sehe das so: da ist jemand, der unbedingt Recht haben muss (vielleicht entfällt sonst die Gage durch eine der Regierungsparteien? 😉).

Mir ist dieser User schon häufiger (leider immer negativ) aufgefallen. Ich antworte eigentlich nur, weil ich keine Unwahrheiten unwidersprochen stehen lassen will, da es zu viele Personen gibt, die diese Lügen auch noch glauben.

Ich denke mir, wir werden das aushalten - und weiter diese Schauermärchen schonungslos aufdecken!

Antworten
Feja
3
2
Lesenswert?

Das auf jeden Fall

@Mein Graz

Antworten
UHBP
9
5
Lesenswert?

Vielleicht

Will sich der Herr ja auch nur für einen besseren Job in Stellung bringen. Da wird die Regierung schon was finden, jede Wette.

Antworten
altbayer
11
9
Lesenswert?

SINNVOLLE ARBEITEN

Habt ihr schon einmal die Putzbrigaden der Asylwerber in Graz beobachtet? Ich schon - in der Heinrichstraße.
Kein Betreuer, immer Gruppen von ca. 10 Männer die sich um einen Besen scharren und nicht genau wissen, was sie tun sollen.
Das ganze war im Jänner/Februar 2019 - der richtige Zeitraum zum Kehren der Straße - für eine eventuelle Schneeräumung wären die "geringen Zuverdienststunden" bereits "abgestanden" gewesen.
Für diese Leistung ist 1,50 Euro zu viel - das ist Verschleuderung von Steuergeld, nur damit die "Organisationen" sagen können, dass die Menschen beschäftigt sind.

Das ist auch kein Beitrag zur Integration.
Wir wollen die Menschen in Österreich integrieren, da wäre auch bei diesen gemeinnützigen Arbeiten eine "Durchvermischung" mit heimischen Arbeitern sinnvoll - dann sollen sie auch den gleichen Lohn, wie die anderen Arbeiter bekommen.

Antworten
X22
6
6
Lesenswert?

Ja, des öfteren ob am Glacis oder entlang der Triesterstrasse, Besen ist mir keiner aufgefallen, dafür Abfallgreifer und gefüllte Abfallsäcke und in Gruppen sich bewegend

Wie lange hast warten müssen um sie um einen Besen herum gescharrt zu sehen, ich finde den Anfang des Kommentar so wie er da steht widerlich, zum letzten Absatz pflichte ich dir bei, Integration funktioniert so am besten.

Und zu einem anderen Kommentar von SAM, ich habe es selbst miterlebt, das diese Menschen genau so helfen wie andere, das einzige was sie darin hindert ist, dass man nicht auf sie zugeht, dort wo es getan wird ist die Hilfsbereitschaft groß.

Antworten
altbayer
4
4
Lesenswert?

Vorschlag

Nachdem ich von der Elite annehme,dass sie sie nicht zur Gruppe der Frauen und "Männer im Baumarkt" gehört, würde ich vorschlagen, dass die Elite nur Handwerker beschäftigen, die Asyl in Österreich beantragt haben.
Ihr werdet die gewünschte Qualität bekommen, oder doch nicht?

Antworten
X22
3
3
Lesenswert?

Naja, ich könnte

ein Haus vom Keller bis zum Dach selbst bauen, den Baumarkt meide ich, da ich Qualitätsprodukte bevorzuge und Billigprodukte aus fernen Ländern ablehne, die Preise selbst für die Qualität überhöht sind, die Inanspruchnahme von Garantieleistungen einen Kampf Goliaths gegen Davids gleicht. Ausnahmen gibts natürlich auch, nur sind die rar gesät.
Und weil du die Qualität der Handwerker ansprichts, es kommt auf die Ausbildung und den Betrieb selbst an, wo der Betrieb selbst auf niedrigsten Niveau ausbildet wird man leicht enttäuscht, das hat mehr mit der Qualität zu tun als mit der Person die ausgebildet wird.

Und was lernt man aus deinem Kommentar, hinhauen auf die Eliten und die die Asyl gesucht haben, sinnentleert argumentierent, soll ja nur einen Zweck haben.
Apropos "Eliten", welche Parteien sind den die, die Eliten bevorzugen bzw. bilden, die die Menschen anhand von Leistungsmerkmalen unterscheiden wollen, hm wer sind die?
Die Mitte und die Linken sind es nicht, zur Nationalratswahl 2017 gab es eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung, die anhand der Forderungen der Parteien, sie in einer Landkarte der Ideoligien eingetragen hat, und erstaunlicherweise ist die Türkise Liste weiter rechts als die FP angesiedelt, mit einer Überschneidung von 50% zur FP, mit den Zielen "Marktfreiheit, Wohlfahrtskürzungen, Deregulierung der Wirtschaft, Traditionalismus, Nativismus, Sicherheitsstaat, Monokulturalismus, Flexibilisierung des Arbeitsmarktes,.."

Antworten
Balrog206
3
3
Lesenswert?

Altbayer

Bei deinem Vorschlag würden viele dann aber große Augen bekommen 😂

Antworten
altbayer
3
2
Lesenswert?

Keine Ahnung

Man merkt halt, dass viele Poster von österreichischer Handwerkskunst keine Ahnung haben.
Selber keine Baumarktartikel verwenden können, aber der Abstand aller Fliesen im Bad muss exakt 2,17 mm betragen - sonst wollen wir einen Abschlag von mindestens 95% von der Rechnung - denn der arme Fliesenlegermeister will mit meinem Geld ja nur ein Motorboot in der Karibik kaufen.

Antworten
Mein Graz
6
6
Lesenswert?

@altbayer

Straßenreinigung obliegt den Gemeinden und ist m.W. keine gemeinnützige Tätigkeit. Deshalb DÜRFEN Asylwerber dazu gar nicht herangezogen werden.

Vergleiche ich die Arbeitsleistung von Asylwerbern mit der mancher Österreicher, würde für so manchen von dir verhöhnten Asylwerber die Gehaltstabelle nicht ausreichen: bei der Baustelle 10 Leute, einer mit der Schaufel in der Hand (auf die er sich stützt), 3 diskutieren, einer im Bagger (jausnet), 2 regeln den Verkehr (keine Stoßzeit, nur einzelne Autos), einer öffnet den Bauzaun, damit 2 durchgehen können.

Antworten
UHBP
6
7
Lesenswert?

@alt..

1) Putzprigaden habe ich auch schon herumstehen sehen, dass waren aber sicher keine Asylwerber, sonder autochthone Österreicher. Diese Leistung ist uns aber wesentlich mehr Wert.
2) Asylwerber dürfen keine bezahlte Arbeit machen, deshalb ist eine "Durchsuchung" mit dem selben Lohn nicht möglich.

Antworten
Balrog206
5
7
Lesenswert?

Man

Könnte ja einmal versuchen sofern sprachlich überhaupt möglich Asylbewerber in ihren erlernten Berufen , Installateur Elektriker Mechaniker usw usw arbeiten zu lassen ! Überall herrscht Facharbeiter Mangel !

Antworten
UHBP
7
8
Lesenswert?

@bal

Diese Regierung schmeißt gerade Asylwerber raus, die gerade eine Lehre machen.
Es wundert mich, dass du einen Vorschlag machst der total gegen die Linie diese Regierung ist. Unwissenheit oder österlichte Erleuchtung?

Antworten
Balrog206
3
6
Lesenswert?

Uh

Es herrscht Fachkräfte Mangel !!! Der trifft zur Zeit jede Branche !
2 Kollegen von mir hat es mit Lehrlingen auch getroffen wie du schreibst ! Ist halt ein etwas komplexes Thema !
Steh wirtschaftlich mitten im Leben , also schließe ich Unwissenheit was Handwerk betrifft eher aus , aber alles kann man auch nicht wissen !

Antworten
altbayer
6
9
Lesenswert?

Herumstehen

Es ist aber schon etwas besonderes, wenn an 4-5 Stellen jeweils 10 Männer um einen Besen herumstehen, diskutieren und die abgestellten Fahrräder "betrachten"?
- wo waren die Sozialarbeiter dazu ?
- haben die Sozialarbeiter vielleicht währenddessen im KLZ-Forum in Angst um ihre Jobs über die böse Regierung herziehen müssen?

Antworten
Feja
7
6
Lesenswert?

Warum sollten sie von Sozialarbeitern begleitet werden?

Entweder sie machen ihre arbeit so, dass es zum Schluss erledigt ist und bekommen dann ihr Geld oder sie lassen es bleiben und bekommen halt kein Geld.
Es schaut im Büro auch kein Sozialarbeiter ob Österreicher ihren Job machen oder den halben Tag tratschen.
Wenn die Leistung am Ende nicht passt, sinds ihren Job halt los.

Antworten
Mein Graz
7
7
Lesenswert?

@altbayer

Ich habe die Leute nicht gesehen. Ich kann nicht sagen, ob das tatsächlich Asylwerber waren oder nicht (ich hoffe, du hast sie das gefragt!).
Ob die Betreuung von Asylwerbern durch Sozialarbeiter erfolgt entzieht sich meiner Kenntnis. M.W. muss die Betreuung durch die Stelle erfolgen, für die sie arbeiten.
Stimmt das, wäre dein Seitenhieb auf die Sozialarbeiter wohl eine Fehlleistung.

Antworten
UHBP
5
3
Lesenswert?

Ups

Durchmischung

Antworten
lieschenmueller
12
8
Lesenswert?

In einem Pay-Sender gibt es eine Verfilmung von "Jugend ohne Gott"

die in der Zukunft handelt.

Ich habe die Zusammenfassung des Originals kurz überflogen:

"Er spricht vom Zeitalter der Fische. Er erklärt, dass die Seele der Menschen bald so unbeweglich sein werde wie das Antlitz eines Fisches"

Antworten
lieschenmueller
10
5
Lesenswert?

Soll ich Ödön von Horvath

den Daumen nach unten ausrichten oder will man es selbst tun? ;-)

Antworten
Mein Graz
13
5
Lesenswert?

@lieschenmueller

Sogar um diese Zeit, am Ostersamstag (oder Karsamstag?), sind die in der Trollfabrik beschäftigten noch fleißig am Rot-Buzzern.

Auf jeden Fall: die Vorstellung, dass die Seele mancher so unbeweglich sein könnte ist erschreckend, allerdings erscheint mir so eine Zeit nicht mehr allzu weit entfernt, sollte die Entwicklung so weiter gehen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 90