AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Durchbruch für BauarbeiterKünftig hitzefrei ab 32,5 Grad

Einen Durchbruch angesichts der kontinuierlichen Klimaerwärmung erzielten die Bauarbeiter bei ihren Kollektivvertragsverhandlungen: Künftig haben sie ab 32,5 Grad hitzefrei.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PG 'SONNENSCHUTZ AM ARBEITSPLATZ'
Auch am Bau ist bei großer Hitze Sonnenschutz angesagt - ab 32,5 Grad Celsius muss künftig nicht mehr im Freien gearbeitet werden © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Immerhin 14 Mal hatte es in Wien im vergangenen Jahr mehr als 32,5 Graz Celsius, in Salzburg etwa auch fünf Mal. In der Steiermark hätten die Bauarbeiter im Vorjahr nicht viel von der Regelung gehabt, denn mehr als 32,5 Grad regnete es im verregneten Sommer 2018 nur zwei mal, und einer der beiden Tage war ein Sonntag. Anders sah es laut Christian Pehsl von der ZAMG im Jahr 2017 aus: Da gab es insgesamt neun Tage im Sommer, an denen das Temperatur über 32,5 Graz kletterte - zwei Tage im Juni, zwei im Juli und fünf im August.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren