Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RauchverbotFPÖ-"Expertin" nahm Geld von der Tabakindustrie

Die politische "Verpuffung" des Antiraucher-Volksbegehrens geht auf das Konto der FPÖ. An deren Nationalbank-Kandidatin Barbara Kolm floß Geld der Tabakindustrie, schreibt jetzt das Profil.

Kolm war gegen Rauchverbot
Kolm war gegen Rauchverbot © (c) EXPA / Michael Gruber (EXPA/ Michael Gruber)
 

Wie das Nachrichtenmagazin Profil in seiner neuesten Ausgabe berichtet, hat das "Austrian Economics Center" (AEC) Spenden von zwei Tabakkonzernen erhalten. Geleitet wird das AEC von Barbara Kolm, der FPÖ nahe stehenden Nationalbank-Vizepräsidentin. "Das Aufheben des Rauchverbots in der Gastronomie durch die türkis-blaue Koalition dürfte handfeste monetäre Hintergründe haben," mutmaßen deshalb die Grünen.

Laut Profil hat der neoliberale Thinktank 2018 einen insgesamt fünfstelligen Betrag von Japan Tobacco International und British American Tobacco erhalten. Laut AEC wurde damit eine "Free Market Roadshow" mitfinanziert. 

"Expertin" im Parlament

Barbara Kolm war als Expertin zum Rauchverbot in den Gesundheitsausschuss des Parlaments geladen worden. Nominiert worden war sie von der FPÖ. Sie sprach sich angesichts des "Don't Smoke"-Volksbegehrens für die Aufhebung des Rauchverbots in der Gastronomie aus.

Außerdem unterzeichnete sie laut "profil" 2016 und 2018 einen offenen Brief an die Weltgesundheitsorganisation, in dem sie sich gemeinsam mit anderen neoliberalen Thinktanks gegen neutrale Einheitsverpackungen für Zigaretten aussprach. Einen Zusammenhang weist Kolm zurück: "Ich verwahre mich gegen Versuche, mir unlauteres Agieren oder gar eine indirekte Auftragstätigkeit für bestimmte Industriekreise anzudichten."

Kogler: "Kolm aus allen Ämtern abziehen"

Der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahl, Werner Kogler, fordert von ÖVP-Chef Kurz und FPÖ-Chef Strache, Kolm aus allen öffentlichen Ämtern abzuziehen. "Der Kanzler und der Vize-Kanzler tragen Verantwortung dafür, dass nicht der Eindruck entsteht, das Gesetze im österreichischen Parlament gekauft werden können. Ich fordere die beiden daher auf, Barbara Kolm von allen öffentlichen Ämtern zurückzuziehen. Gleichzeitig fordere ich Kolm selbst auf zurückzutreten."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Schwupdiwup
7
95
Lesenswert?

.

Willkommen in Korruptistan, dem Bananenstaat im Alpenraum!

4VYNX08ACGY2G8LP
1
65
Lesenswert?

Ach geh...

jetzt tut's aber net so überrascht!!!

jg4186
8
97
Lesenswert?

Skandal!

Was ist das für eine Partei? Jetzt haben sie auch noch Geld genommen, damit sie im Sinne der Tabakindustrie abstimmen - ein echter Skandal. wahre Korruption. Man kann Abstimmungen kaufen - jedenfalls bei den Blauen. Was sagt der Schweigekanzler dazu? Wie lange müssen wir diese Regierung noch aushalten, was dürfen sie alles noch straffrei tun? Wer hat diese Regierung eigentlich gewählt - haben die Wähler gewusst, was sie tun?

Kunierer
7
91
Lesenswert?

Dafür hat sich auch

der HC erkenntlich gezeigt. Die Blauen halten es mit der Korruption scheinbar genau so wie Politiker im Kongo.

klaus.lukas
1
1
Lesenswert?

Blauen

und die dummen Wähler haben aus HypoAlpeAdria nichts gelernt.

Caballero
4
103
Lesenswert?

Wunderts euch?

Mich jedenfalls nicht. Dass die FPÖ von der Tschick-Lobby fleißig gesponsert wird, war doch von vorn herein klar. Immer wenn die Blauen in einer Regierung beteiligt waren, war sowas "part of the game".

Imandazu
6
106
Lesenswert?

Blaue Gunst für blauen Dunst gesponsert!?

Dass der blaue Parteiobmann dem Suchtgift Nikotin ohne Rücksicht auf das Gastronomiepersonal zugeneigt ist, war bekannt. Dass von der Tabakindustrie gesponserte Personen höchste Staatsämter bekleiden können, ist die zweite türkisblaue „Watschn“ für Leute, die weder eine saubere Luft noch eine saubere Politik von Kurz&Strache bekommen.

klaus.lukas
0
2
Lesenswert?

Blauer Dunstkreis

Je tiefer man da reinschaut, desto mehr Gretzn werden sichtbar

mapem
9
60
Lesenswert?

Neulich im Raucher-Hauptquartier …

Grüß Gott, Frau Holm … gestatten – Winston …
.
Winston? … Dieser Winston, der immer rauchte?
.
Äh … nein, der ist schon gestorben, obwohl er geraucht hat … ich möchte ihnen eine Winston anbieten …
.
Aaaah – diese Zigaretten … aber ich bin Nichtraucherin – aber pssssst – bitte nix dem Chef sagen!
.
Nein, Frau Holm – nicht die Zigaretten – ein paar Aktien von Winston! … Wissens eh: “Pushing up your Portemonnaie - is pushing up your Identity! ...
.
Identitärity? … Oh, die kenn ich, Herr Winston – die sind ja oft da beim Chef! … Na – dann wird´s sicher was Gutes sein! … Okay – dann nehm ich das Packerl. Sehr nett, Herr Winston … vielen Dank!

retepgolf
34
35
Lesenswert?

Was will man auch erwarten

In einem Land wo der Präsident bekennender Raucher ist und dies auch in der Öffentlichkeit praktiziert, ebenso der Vizekanzler und mittlerweile komme ich mir als Nichtraucher bei uns in Österreich etwas deplatziert, oder sagen wir mal benachteiligt, vor.
Es kann nicht sein, dass das Haushaltsbudget bei uns so von der Tabakindustrie und von den Verkehrsstraßen abhängig ist, wie in keinem anderen Land Europas...

Blau4norsch
1
6
Lesenswert?

Achso mit dem Präsidenten von offensichtlicher bläulicher Korruption ablenken.

War klar.

Schwupdiwup
3
48
Lesenswert?

.

Der kleine aber feine Unterschied:
vdB hat sich damals bei der Diskussion ums Rauchverbot öffentlich aber FÜR dieses ausgesprochen.

Mein Graz
5
39
Lesenswert?

@retepgolf

Ach, gehts hier um BP Van der Bellen?
Und ich dachte es geht um die Bläulinge.

So kann man sich irren.

mapem
0
24
Lesenswert?

Ja genau, Retep …

das hier das Thema! …

Addendum: Nick ist gut!

Mr.T
10
80
Lesenswert?

Tja...


... so sind sie... die Blauen, oder soll ich sagen die Identitären... weil wie es aussieht ist es ja ein Haufen!

ichbindermeinung
5
37
Lesenswert?

Werbeverbot Alkohol u. Glücksspiele

Im Sinne der Gleichbehandlung beim Marketing von eventuell suchtmachenden Stoffen und Dingen müsste auch endlich zum Schutz der Kinder und Jugendlichen die Werbung für alle alkohol. Getränke u. Glücksspiele aller Art verboten werden, wie es bei den Zigaretten schon vor langer Zeit erfolgte. Diesbezüglich schauen offenbar alle weg. Der volkswirtschaftl. Schaden geht sicher auch in die Milliarden im Jahr, den die Bürger zahlen müssen, wenn er bei den Zigaretten lt. Studie schon ca. 665 Mio/Jahr ausmachen soll und das trotz Einnahmen von fast 2 Milliarden pro Jahr durch die Tabaksteuer

scionescio
12
100
Lesenswert?

Das einzig überraschende daran ist, wie plumb die Bläulinge sich bedienen ...

... aber wahrscheinlich wirken sie deshalb so anziehend für die Schlichten ... Gleich und Gleich gesellt sich gern!

klaus.lukas
0
0
Lesenswert?

wie plumb sich Bläulinge bedienen....

das ist aber nicht verwunderlich wenn man sich die CVs der meisten Bläulinge ansieht.

mobile49
6
18
Lesenswert?

das war doch immer so

oder sind Sie so jung,dass Sie das nicht wissen können

scionescio
2
22
Lesenswert?

@mobile49: leider nein - ein paar Jahrzehnte überblicke ich schon ...

... man möchte halt glauben, dass sie in Kärnten ausreichend Gelegenheit gehabt haben zu üben und sich zumindest vereinzelt Parteimitglieder finden, die nicht nur braunen Schlamm oder nichts im Kopf haben.

BernddasBrot
2
111
Lesenswert?

Gesundheitsexpertin

von der Tabakindustrie gesponsert ???....

Schwupdiwup
0
32
Lesenswert?

.

Wundert das bei eine Gesundheitsministerin die ein Rauchverbot Zitat: „grauslich“ findet?

perplesso
3
71
Lesenswert?

Eine ganz do saubere Partie

Ist das aber nicht, wenn diese FPÖ-Dame als Abgeordnete Geld von der Tabakindustrie genommen hat!?
Aber vielleicht hat die noch einecErklörung dafür ?

Lodengrün
5
61
Lesenswert?

Die Story der etablierten Parteien

ist wahrlich nicht ruhmreich, was jedoch da nach so kuzer Zeit an Schmutz nach oben schwappt ist schon bemerkenswert. Und dabei haben sie noch nicht einmal zur Gänze das Ruder in der Hand.

H260345H
4
79
Lesenswert?

Die "superfeine" FPÖ

gerät immer mehr ins Schleudern.
Der NIKOTINSÜCHTLER STRACHE und die FEINE DAME KOLM verhinderten das Rauchverbot, und JETZT weiß man auch, weshalb!
Diese GELDNEHMERIN musste für das PRÄSENT der Tabakindustrie natürlich GANE ARBEIT leisten und gegen das Rauchverbot wettern, was sie auch tüchtig durchführte!
Dieser FPÖ-Sauhaufen gehört einmal von der STAATSANWALTSCHAFT ordentlich durchleuchtet, denn tagtäglich tauchen neue Verfehlungen auf.
Die KOLM aber ist sofort aus allen öffentlichen Ämtern zu schmeißen und vor den Richter zu stellen!

Bond
2
86
Lesenswert?

Milch und Honig

Einmal am Trog, wird halt hemmungslos gesoffen. Der Staat ist vor allem dazu da um ausgebeutet zu werden. Ob Staatsbürgerschaften verkauft werden, ob über "PR-Beratung" bei öffentlichen Aufträgen mitkassiert wird, ob Posten an Parteifreunde verschenkt werden, ob für ein Abendessen eine Rechnung von 20.000 Euro eingereicht wird - wenn man schon einmal zugreifen kann, dann ordentlich. Man weiß ja nicht, wie lange Milch und Honig noch fließen.

AIRAM123
10
127
Lesenswert?

Eine saubere Partie

... habt’s gewählt!

MJFQB3QHNO580N1S
3
0
Lesenswert?

War noch die bessere

Alternative!

Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@Caramel

Einfach putzig.

zyni
5
103
Lesenswert?

Das wäre schlüssig,

dass ein Lobbying-Auftrag dahinter stand, damit das Gesetz gekippt wird.

UHBP
14
110
Lesenswert?

Wer geglaubt hat,

dass die FPÖ für den Kleinen Mann da ist, der glaubt wahrscheinlich auch, dass der Kurz keinen anpatzt und nur fürs Volk da ist ;-))))
PS das sind auch jene die beforzugt bei Umfragen herangezogen werden.

Planck
9
88
Lesenswert?

Und warum wundert mich das nicht?

erstdenkendannsprechen
2
73
Lesenswert?

mich auch nicht.

das einzige, was ich an der sache ein bisschen wundert, ist, dass sie eine "expertin" in sachen rauchverbot war.

unterhundert
0
23
Lesenswert?

Nur Experten,erstdenken...

nehmen Geld ohne Leistung, beim kleinen Arbeiter ist das Trinkgeld, Schmiergeld.

Hildegard11
0
44
Lesenswert?

Expertin

Experte ist heutzutage eh schon fast ein Schimpfwort

Planck
7
74
Lesenswert?

Diese Frage wiederum ist leicht zu beantworten.

Weil sich im Kornblumenverein ausschließlich Experten versammeln.

bmn_kleine
3
90
Lesenswert?

Wie hat schon KH Grasser gesagt?

Ist alles supersauber abgelaufen!

BernddasBrot
3
71
Lesenswert?

nur noch sauber

diese Volksvertreter.....

mobile49
5
80
Lesenswert?

no na

irgendjemand von denen hat ganz sicher die Hand aufgehalten,sonst wäre dieses Gesetz nicht gekippt worden,dessen war ich mir immer bewußt

Irgendeiner
8
62
Lesenswert?

Naja, Hayek-Institut,Atlasnetzwerk,

nationalökonomische Metaphysik vom Feinsten,aber im Pekuniären sehr pragmatisch, kann man doch nicht alles dem Markt überlassen,man lacht schallend.

Kommentare 26-65 von 65