Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KarfreitagWirbel um "Jesus-Tweet" von Tiroler Grünen-Klubobmann

Mair postete Christus am Kreuz mit Sager: "Am Karfreitag um 15 Uhr ist Jesus am Kreuz vor Lachen gestorben" - Entschuldigte sich inzwischen - ÖVP-Klubchef Wolf: "Absolutes No-Go".

Gebi Mair entschuldigte sich bei den Gläubigen, die sich angegegriffen fühlen
Gebi Mair entschuldigte sich bei den Gläubigen, die sich angegegriffen fühlen © APA/EXPA/JFK
 

Im Zuge der Karfreitags-Debatte hat der Tiroler Grünen-Klubobmann Gebi Mair mit einem "Jesus-Sager" für Aufregung gesorgt. "Am Karfreitag um 15 Uhr ist Jesus am Kreuz vor Lachen gestorben", schrieb Mair auf Twitter und postete dazu ein Bild von Christus am Kreuz.

"Damit wollte ich mich nicht über Jesus lustig machen, sondern ausdrücken, dass die Entscheidung der Bundesregierung zum Lachen ist. Entschuldigung an alle Gläubigen, die sich angegriffen fühlen. Keine Entschuldigung bei der Regierung für meine Kritik", twitterte der grüne Klubobmann im Landtag am Mittwoch.

"Absolutes No-Go"

Schwer verärgert zeigte sich jedoch der Koalitionspartner der Grünen auf Landesebene, die Tiroler ÖVP. "Es ist ein absolutes No-Go, religiöse Gefühle von Menschen zu verletzen. Das ist zutiefst zu verurteilen. Ich habe das Mair auch klar gesagt und verlangt, dass er sich entschuldigen soll", sagte Klubobmann Jakob Wolf der APA.

Nicht dabei belassen will es Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger. Für ihn verhöhnt dieser Sager "nicht nur die christlichen Kirchen, sondern vor allem die gläubige Bevölkerung in Österreich". Der FPÖ-Chef forderte, dass der Mair-Tweet strafrechtlich geprüft wird und sieht den Paragraf 188 Strafgesetzbuch, die Herabwürdigung religiöser Lehren, verwirklicht. "Der Paragraf spricht klar davon, dass jemand, der öffentlich eine Person, die den Gegenstand der Verehrung einer im Inland bestehenden Kirche oder Religionsgesellschaft bildet, herabwürdigt und verspottet, mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen hat. Daher muss dies nun geprüft werden", meinte der Landesparteiobmann und Anwalt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Feja
3
3
Lesenswert?

Lächerlich

Die ÖVP und FPÖ Abgeordneten sollen sich mal an die eigene Nasenspitze fassen!
Ich für meinen Teil finde einen sarkastischen Sager bei weiten weniger Schlimm als die ernstgemeinte, menschenverachtende Politik, die von der scheinheiligen ÖVP betrieben wird.
Aber es ist halt weit lustiger und einfacher, sich über solche Lächerlichkeit aufzuregen, als zu reflektieren, dass man selber mit dem Christentum weniger zu tun hat als der Teufel.

Sind es nicht genau solche scheinheiligen Pharisäer wie die ÖVP Politiker, vor denen in der Bibel gewarnt wird?

Musicjunkie
3
0
Lesenswert?

"Absolutes No-Go"?

Na bitte ,also wer zusammen mit der FPÖ im Glashaus sitzt ...

Irgendeiner
3
0
Lesenswert?

Pro domo;Ersatzweise nehm ich auch mit Dir

vorlieb, Lucy, nicht daß du dich ausgeschlossen fühlst,man feixt.

Irgendeiner
5
3
Lesenswert?

Herr Wolf,da ertrinken Menschen,da werden die

in libyschen Lagern gefoltert und einer meint daß es da noch häßliche Bilder brauchen wird und jetzt, da ich halt weiß das diese Zeitung auch Tirol erreicht wagen sie es vorzutreten und wir beiden reden über no go.Einfach einen Nick machen, ruhig anonym und vortreten,ich hab solche Faxen dicke,niemand in der türkisen Mannschaft hat das Recht sich auf Christus zu berufen,das sag ich ihnen als Ungläubiger und das einzige was man dem jungen Mann zum Vorwurf machen kann ist, daß er nicht übermäßíg witzig war, aber der ist Politiker und nicht bei den Monty Phyton.Und wissens, wenn Leute bedroht werden und man schneidet ihnen die Fluchtroute abm, was meinens so rein logisch,sagt der Verfolger dann, "Dann nicht,dann machts kleinen Spaß".Erzählen Sie es uns,ich höre gerne zu.

UHBP
4
3
Lesenswert?

ÖVP-Klubchef Wolf: "Absolutes No-Go".

Apropos No-Go. Wie hält es den die ÖVP mit der Wahrheit?
Was für eine scheinheilige Truppe.

X22
3
3
Lesenswert?

Recht hat, wenn er es in dem Kontext der Entschuldigung gemeint hat, wer bestimmt und fährt über religiöse Feiertage drüber als gebe es sie nicht, und die politischen Vertreter geben klein bei, siehe Bundesregierung, auch vorher gab's das schon, 8 Dez. , andere Politiker, gleiche Taktvorgeber, "money makes the world go round"

Mir gefäält diese Antwort auf Twitter:

"Ich bin aktiver Christ und politischer Gegner der Grünen. Ich habs so verstanden.
Wir brauchen uns nicht selbst erhöhen und uns einbilden, wir seien dazu berufen, die Ehre Gottes gegen Witze auf Twitter zu verteidigen. Oder scheinheilig die Religion politisch instrumentalisieren"

hermes74
8
6
Lesenswert?

Scheinheilig

Ich finde es spannend, wieviele Leute auf einmal wieder zu Gläubigen werden, obwohl sie die Kirchfeste nur dazu nutzen um einen Grund zu haben, damit sie ohne schlechtes gewissen wieder saufen können.
Ich finde die Meldung bei Instagramm übrigends echt witzig :-)

wjs13
2
7
Lesenswert?

Ich bin zwar Atheist und für Abschaffung sämtlicher religiöser Feiertage

die dem Urlaubskontingent zugeschlagen werden sollen, aber witzig ist an dem Gezwitschere sicher überhaupt nichts.
Grenzwertiger Grünenhumor. Besser wenn sie zum Lachen im Keller bleiben.

Irgendeiner
5
1
Lesenswert?

Ich weiß nicht ob Leute angriffig sein sollten

die es nie wagen zu antworten wenn sie einer in einer Sachefrage anspricht, dann sinds aber weniger im Keller als hinterm Gebüsch.Ich finde das immer noch witziger als die Replik aus einer Truppe die sich von einem Studienabbrecher ohne jeden Tau der Ideengeschichte das "christlich-sozial" umdefinieren läßt,das ist nämlich zum heulen, aber ich bin sicher, Du bist anderer Meinung und wirst es mir gleich sagen.Oder möchtest den Grünen auch dem Mob vorwerfen,erzähl.

edug16
1
11
Lesenswert?

... abstoßend

Was sind denn das für Leute?

altbayer
4
18
Lesenswert?

Glauben

Sich über den Glauben lustig machen, aber am Karfreitag einen Feiertag wollen.
Das ist auch das typische Credo vieler Forumschreiber.

UHBP
4
1
Lesenswert?

@alt..

Voll auf Christen machen und Empörung heucheln, aber Frauen zurück in die Prostitution, Sklaverei und Vergewaltigung schicken, das ist auch das typische Credo vieler Forumschreiber.

mapem
21
15
Lesenswert?

Tja – es ist lustig –

Ja ja, mit Ironie und Satire hat man heut halt nicht mehr so viel am Hut,
was vermutlich im Zusammenhang damit zu stehen scheint, dass man bei allem, was irgendwie mit der Sprache zu tun hat, schon meilenweit vorher am Bildungsweg ausgestiegen ist. Nach Analyse diverser Beiträge – immer wieder hier in diesem Theater – so ca. mitten im Alphabet – vermute ich. Und so wird ein Dolm auch niemals die Message hinter dem Geschriebenen checken.
Aber die Empörung ist da natürlich riesengroß, wenn´s um etwas Religiöses geht – auch wenn 90 Prozent der empörten Schäfchen wahrscheinlich noch nie eine Kirche von innen gesehen haben.

vor Jahren habe ich hier mal gepostet, dass ein elementarer Unterschied zwischen uns Christen und den gestörten Scharia-Freaks jener ist, dass man sich hier sehr wohl ein Bild Gottes machen darf (auch ironisch), ohne gleich eine Fatwa befürchten zu müssen. Aber ich weiß es eh schon – wenn´s grad passt, würde man bei uns auch wieder gerne jemanden auf dem Scheiterhaufen grillen, wenn er „das Antlitz des Herrn beleidigt“.

Abgesehen davon, dass all die Empörten ja nicht einmal die eigentliche Botschaft dieses Tweets kapieren – so frage ich euch – oh ihr Schäfchen: Worin unterscheidet ihr euch denn von diesen Koffern?

plolin
6
22
Lesenswert?

mapem

ja,ja, bei einem Grünen nennt man es Ironie und Satire.
Hätte dies ein Blauer oder Schwarzer gepostet - oh Gott, diesen Aufschrei möchte ich gerne hören.
Jeder weitere Kommentar sinnlos

mapem
15
3
Lesenswert?

Nix rumeiern, plolin …

und das „Hättiwaritäti“ tust auch gleich wieder in´s Schubladerl.
Und vielleicht kannst meine Frage noch beantworten, bevor du irgendwen aufschreien hörst?!
Willst doch nicht andauernd sinnlos was kommentieren – oder?

plolin
4
12
Lesenswert?

Mapem

Du disqualifiziert dich soeben selbst .
Aber das tun ja (fast) alle Grünen und Grüninnen.

mapem
9
5
Lesenswert?

plolin, lass da die Grünen aus dem Spiel,

denn ich bin keiner. Und weiters tust nicht verallgemeinern und deine Ressentiments dann auf diese – die Grünen – schütten, wenn ich hier schreibe!

Antworte also mir, denn ich bin da – und du hast dich offensichtlich angesprochen gefühlt – sonst hättest dich ja nicht mit deinem Geschwafel druntergesetzt.
Und meine Frage lautete: Worin unterscheidest du dich dann von diesen Koffern? (siehe oben!)
Bist nicht in der Lage eine Antwort zu geben?

plolin
1
7
Lesenswert?

Sicher bin ich in der Lage,

dir zu antworten. Aber, sei ehrlich , wozu?
Du drehst und wendest eh alles , was nicht in deinen Kram passt.
Da kann ich mich mit etwas Sinnvollerem beschäftigen.

mapem
3
2
Lesenswert?

Na klar drehe und wende ich alles,

was du so daherquasselst – allerdings zurück in die tatsächliche Sachlage.

Tja, das ist blöd – aber nur für dich - gell plolin.

bestmensch
13
16
Lesenswert?

gefällt mir!

Find den Kommentar wirklich gelungen! Er trifft den Nagel am Kopf!

Viertelputzer
20
29
Lesenswert?

Jetzt ist Schluss

Ich hab den Grünen bisher manche Blödheiten verziehen. Aber das geht auch mir zu weit!

domenica
7
24
Lesenswert?

Achtung!

Erst denken, dann posten. Im Zweifel gar nichts mitteilen!

duerni
13
40
Lesenswert?

Der Klubobmann der Grünen in Tirol, wollte....

..... offensichtlich besonders "cool" sein und zeigt mit seinem "Sager", dass er als Repräsendant einer politischen Gruppierung ungeeignet ist. Derartige "Sager" zeigen das niedrige Niveau der Betreffenden - sich anschließend auf Grund der allgemeinen Empörung zu entschuldigen, bestätigt das.
Dazu gibt es nur eine Lösung - Rücktritt - wenn nicht freiwillig, dann angeordnet.

Musicjunkie
4
0
Lesenswert?

Dazu gibt es nur eine Lösung - Rücktritt - wenn nicht freiwillig, dann angeordnet.

Na klar, aber jene FPÖ-Mitglieder samt ihren andauernden ewiggestrig - braunen Rülpsern behalten wir.

wjs13
3
16
Lesenswert?

Passt doch bestens

zu deren Kärntner Sprecher der als Schlepper erwischt wurde.
Die aus der 2. Reihe, nach Abgang von roter Eva und Spaltpilz, wurden wohl zu Recht aus dem Nationalrat geschmissen.