Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ-PersonalienDoskozil: "Schluss mit den Zurufen"

Nach den Turbulenzen rund um das Personalpaket der designierten SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner demonstriert Burgenlands SPÖ-Landesparteichef Doskozil Geschlossenheit.

SPOe-PARTEIPRAeSIDIUM: DOSKOZIL
Hans Peter Doskozil © APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Burgenlands neuer SPÖ-Chef Hans Peter Doskozil spricht sich gegen Zurufe innerhalb der SPÖ aus.  "Ich spreche sicherlich keine Empfehlungen aus," sagt er gegenüber Ö1. Doskozil ist heute zu Gast im Ö1 Mittagsjournal. "Wir vertrauen ihr und gehen sicherlich geschlossen in die Zukunft".

Bereits am Dienstag hatte Doskozil bekräftigt, dass er Rendi-Wagner keine Ratschläge für ihre Teambildung geben möchte. Denn er wolle ja selber auch keine Ratschläge aus anderen Bundesländern. "Sie hat die Verantwortung. Sie muss aber auch die Freiheiten haben, ihr Team sich entsprechend zu formieren. Da wird es schon noch das ein oder andere Gespräch geben. Aber da braucht's keine Diskussion in der Öffentlichkeit aus meiner Sicht".

Zitate der Woche

"Wenn sich auch die Alphatiere in der Partei der neuen Vorsitzenden Rendi-Wagner unterordnen." - Dann wird der Neustart in der SPÖ gelingen, meint Tirols SPÖ-Chefin Elisabeth Blanik Richtung Hans Peter Doskozil.

Im Mittagsjournal

Radioreihe "Im Journal zu Gast" mit SPÖ-
Landesparteivorsitzender Hans Peter Doskozil heute um 12.00 Uhr auf Ö1

Kommentare (2)
Kommentieren
HPIK1RXCA6MZ63IL
0
2
Lesenswert?

Soviel Bescheidenheit habe ich dem Herrn

gar nicht zugetraut. Aber immerhin einer, der die "Zeichen an der Wand" richtig deuten kann.

SoundofThunder
1
5
Lesenswert?

So ist es!

Der KurzIV exerziert es ja vor. Der schweigt zu allem was sein Koalitionspartner aufführt. Und das sehr Erfolgreich.