Stimmen Sie abKann man, wie die Ministerin sagt, von 150 Euro leben?

Sozialministerin Hartinger-Klein hält es für möglich, mit 150 Euro im Monat sein Auskommen zu finden - "wenn man die Wohnung auch noch bekommt". Die SPÖ ist empört. Stimmen Sie ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Beate Hartinger-Klein im Interview mit Wolfgang Fellner ©  Screenshot Youtube oe24.tv
 

Die SPÖ kritisiert erneut die Sozialpolitik der Regierung und insbesondere Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ). Anlass dafür war ein Auftritt der Ministerin auf oe24.tv, bei dem sie am Dienstag die Frage, ob Menschen mit 150 Euro im Monat leben können, bejaht hatte.

Man werde trotz der geplanten Kürzung von der Mindestsicherung "leben können", sagte Hartinger-Klein. Auf die Bemerkung des Interviewers (im Interview nachzuschauen ab 38:35), "wenn man von 150 Euro leben kann", antwortete sie: "Wenn man die Wohnung auch noch bekommt, dann sicher." Die Ministerin war am Vormittag für eine weitere Stellungnahme nicht erreichbar.

 

So viel bekommt man im Vinzimarkt für unter 150 Euro
+

SPÖ: Keine Ahnung von der Lebensrealität

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher zeigt sich fassungslos über diese Aussagen. Die "blaue Unsozialministerin" habe keine Ahnung von der Lebensrealität der Bevölkerung."Man muss sich ja zunehmend fragen, was Hartinger-Klein eigentlich beruflich macht. Denn mit "sozial" haben die Wortmeldungen der angeblichen Sozialministerin genau gar nichts zu tun. Sinnbildlich steht sie damit für eine FPÖ, die sich zwar soziale Heimatpartei nennt, aber in Wirklichkeit von der Lebensrealität der Menschen so viel Ahnung hat, wie Herbert Kickl von Philosophie", so Lercher, der Hartinger-Klein darauf hinwies, dass die aktuelle Armutsgefährdungsschwelle für einen Einpersonenhaushalt laut Statistik Austria bei 1.238 Euro monatlich liege.

 

Kommentare (99+)
joker1234
0
0
Lesenswert?

Vielleicht mal

öfters beim Einkaufen dabei sein - denn 100€ / Monat für Lebensmittel, das geht sich nur aus, wenn man während der Arbeit von MO-FR essen geht und "vergisst", die Beträge mitzuzählen.

harri156
2
12
Lesenswert?

Und hier posten?

Internet bezahlen Kinder oder der großzügige Arbeitgeber?

Paddington
3
16
Lesenswert?

@lombok

Wenn ich richtig gelesen habe, sind sie Doppelverdiener. Da drängt sich - wenn ihre Angaben stimmen - doch die Frage auf, was machen sie mit dem Restgeld - da muss ihnen ja einiges übrigbleiben.

X22
4
22
Lesenswert?

Von nix kommt nix ...

aha, deswegen denkst du immer so, bzw. anders gesagt du musst glauben was man dir sagt.
Man kann auch mit Hundert Euro, sein monatlichen Essensbedarf abdecken, das kenne ich, es geht so gar mit etwas weniger. (Jedoch ohne Fleisch und wenig Obst bzw. Gemüse)
Trotzdem bist mit deiner Aussage weit vom realem Leben weg.

Kicklgruber
4
33
Lesenswert?

@lombok

Das achte Gebot: Du sollst nicht lügen.

lieschenmueller
3
40
Lesenswert?

Muss ja täglich ein köstliches Mahl sein

um ca. 3,50 Euro! Noch dazu für Frühstück, Mittag und Abend gesamt. Ab und zu brauchen wir daheim auch nicht mehr, als Dauerzustand wäre es unschön, so leben zu müssen. Wenn man zu Zweit arbeiten geht ist sicher mehr drinnen, es geht mich auch überhaupt nichts an, wozu Sie Ihr Geld brauchen. Aber sich als Vorbild hinzustellen, nein Danke!

Irgendeiner
8
36
Lesenswert?

Noch ein kleiner Seitenhieb auf Flüchtlinge

im Untergehen, find ich schön,so mit fliegenden Fahnen.Nur war das halt genau die Masche die Euch in das Eck getrieben hat,frag mal Deine Frau was sie rein für Kosmetika und Gewand so ausgibt und naja,dann machst einmal selber Bilanz Deiner Ausgaben,ich wollt übrigens immer schon ein Paar kennenlernen daß gemeinsam im Kloster lebt und das Armutsgelübde abgelegt hat,die sind selten.Und es geht nicht um die die in unserer Land kommen und denen gegenüber Du Deine verdammten Rechtspflichten einzuhalten hast, es geht um die die hier schon sind und die man jetzt pudelnackert auszieht, das ist das Thema.Was verdienen eigentlich Parteiposter, weißt Du das?

lieschenmueller
4
24
Lesenswert?

@Irgendeiner - Was verdienen eigentlich Parteiposter ........

Die goldene Wander- Verzeihung - "Parteiposternadel mit Reif". Zur Selbstentnahme aus einem Schuhkarton, Unkostenbeitrag 5 Euro. Felix Mitterer hat einen Karl-Friedrich erfunden, manches, was hier geschrieben wird, übertrifft Satire leider haushoch.

Mein Graz
8
23
Lesenswert?

@lombok

Wie viel brauchst du für Versicherungen, Auto(s), Internet, Telefon? Wenn du kein Auto hast, wie viel brauchst du für die Öffis?
Klar, ein Asylant braucht kein Auto, kein Internet, aber telefonieren müsste er schon können, ebenso wie sich fortbewegen.
Und natürlich kauft ein Asylant gerne in Carla-Läden und Second-Hand-Shops - DER braucht ja nix Neues.

Warum meinen Menschen mit deinen Ansichten immer, dass man es anderen besonders schwer machen muss?

BB1R1YT1HR73YMH8
7
36
Lesenswert?

Dummheit ist auch gratis!

Ihre Aussage ist grenzenloser Zynismus!
Blauer Hintergrund, was?
Das Thema Asylanten hat sich bei Ihnen wohl ziemlich eingebrannt ...

Oberwoelzer
3
40
Lesenswert?

Traumtänzerin

Der Österreicher soll laut Sozialministerin Hartinger Klein mit 150 € im Monat leben.So liebe Traumtänzerin Hartinger Klein dann können sie als Ministerin weil der Steuerzahler großzügig ist mit 250€ im Monat das Auslangen finden!!!!!!!!!

X22
3
21
Lesenswert?

Ist das der(die) typische Blauwähler(in)? (letzte Interviewpartnerin der Umfrage der Kleinen)

Befragte: „Die Blauen die gehen noch, aber die Roten, …, von de Schwarze kenne ich nicht, aber von die Roten Null, Null.“
Reporter: „Das ist jetzt eine blaue Ministerin“
Befragte: „Wieso blaue Ministerin, blaue Ministerin gibt es nicht“
Reporter: „Doch, doch“
Befragte: „Welche ist?“
Reporter: „Hartinger-Klein, die sagt, dass man mit 150€ leben kann“
Befragte: „Achso, na dann „nocher kann er sich verbieten leben“ (das verstand ich sprachlich bei bestem Willen nicht), das muss ein Politiker probieren leben, aber nicht die kleinen Menschen“

Wurscht was passiert, schuld ist der von der FPÖ prä­fe­rie­rte Feind!

Irgendeiner
3
13
Lesenswert?

Ein moralinsaures, völlig überflüssiges Gstanzl oder 150 Gründe

Kommen Fremde in den Booten,
sterben tausendfach,
Hilfe scheint Dir nicht für geboten,
Leid macht Dich nicht wach.
Aber unerwartet, plötzlich
sitzt im gleichen Boot,
das ist weniger ergötzlich,
wer hört Deine Not.
Kleine Männer werden blasser,
treiben auf das Meer,
ins Schninakl gluckert Wasser,
und sie schreien sehr.
Und Sie hören mit Mißfallen,
einen Satz im Wind,
"Helfen können wir nicht allen,
weils zuviele sind."

zafira5
3
28
Lesenswert?

Stellenausschreibung von AUVA

Frau Hartinger - Klein habe soeeben aus vertraulicher Quelle erfahren das die AUVA einen Topjob ausgeschrieben hat:
Mit Ihrer Qualifikation und Ausbildung würde ich mich um diesen Job sofort bewerben und sofort beim Bundespräsident köndigen.

Ausgeschrieben Stelle von der AUVA: Putzfrau

Für mehr sind sie meiner Ansicht nach nicht geeignet.

Tina Schuster
1
1
Lesenswert?

@zafira 5

Bin ganz Ihrer Meinung. Die passende Wischmop-Frisur trägt sie bereits!

goje
1
24
Lesenswert?

Degradieren

Damit wär jeder Putzfrau Unrecht getan!

CIAO
12
2
Lesenswert?

Mindestsicherung

schön und gut. Auch 150 Euronen ohne was zu tun dafür?

isogs
2
30
Lesenswert?

Na ja

Sie bekommt alles umsonst, oder muss die Karte für die Salzburger Festspiele bezahlt werden?

Irgendeiner
3
24
Lesenswert?

Naja, natürlich kann man mit 150 Euro im Monat leben, die Frage ist mehr wie lange,man lacht.Und wenn man das Wasser wieder am Gang holen muß und die Heizung abdreht wirds billiger auch noch,ich mein, man muß die die nichts leisten ja nicht auch noch verweichlichen.Die sollen sich nicht so haben und dankbar sein, gibt Obdachlose die in Erdhöhlen hausen,auch bei uns.Vielleicht geben ein paar junge Konsumfeinde die brauchbare Nahrung aus Überzeugung und nicht aus Not aus den Mistkübeln

klauben ein paar Schnellkurse wie es geht und ich hab ja schon gesagt, daß ich bereit bin auf allerhand Eßbares zu verweisen, das in diesen Breiten normalerweise nicht auf dem regulären Speiseplan steht,ich mein, in tropischen Gebieten sind etwa Insektenlarven eine sehr beliebte Proteinquelle.Im Winter ist es dann etwas schwieriger,aber mit etwas Übung geht das schon,man hat ja sonst nichts zu tun,so ohne Strom,Internet und Fernsehen und frische Luft ist gesund.In vielen Gemeinden kann man sich billig
eine Lizenz zum Holzklauben besorgen,vielleicht verschenkt eine mitleidige Seele einen alten Holzofen,damit man in den eisigsten Wintertagen den leeren Raum den man hat a bissale überschlagen kann.Im Wald kann einen auch schwer wer wegweisen,in der Stadt habts ja so bettelnde Gestalten schon vor längerer Zeit aus dem Bild verdrängen lassen,Saufen wird dafür wohl kein Problem sein,das ist dann jenseits der Möglichkeiten.Und nicht auf den Respekt Eurer Mitmenschen hoffen,die Zeiten sind auch vorbei, keine langen Finger machen,die Strafen werden dann drakonischer und Not ist keine Ausrede.Nun, wenns der Wirtschaft gut geht, gehts uns allen gut,die IV freut sich,Basti hat sein Körberlgeld und ihr,naja,nichts,ich hab den Wunsch ja nie verstanden,aber ist ja Eurer.

WernStein
1
14
Lesenswert?

Geht's der Wirtschaft gut....

..geht's der Wirtschaft gut.

So schaut's aus!

M6QS96O6DQ8POIH3
55
10
Lesenswert?

ein Nebensatz, herausgerissen aus dem Hauptsatz

All ihr oppositionellen Unken Rufer habt scheinbar nicht mitbekommen, dass zum Leben den Betroffenen auch noch die Mindest Sicherung hinzu kommt, wie es Frau Ministerin im Interview vernehmbar sagte und natürlich das gratis Wohnen.
Keine Stromkosten, keine Wasserkosten, keine Reparaturen u. s. w.
Und die Mindest Sicherung, die für die vorgesehenen Personen Gruppe festgelegt wird oder schon ist, hat bestimmt die Höhe, dass die Empfänger dieser Gruppe, vor allem Asylsuchende aus Hunger Ländern, bei uns in Österreich auf keinen Fall werden hungern müssen.
Denken sie doch auf unsere vielen Voll Werktätigen und Klein Pensionisten, denen es keinesfalls finanziell gut geht, die aber mit gutem Wirtschaften auch mit ihrem Kleinst Einkommen schon Jahre, ja Jahrzehnte hinaus ihr Auslangen finden müssen.
Also Bitte, nicht päpstlicher sein zu wollen als der Papst. Gilt auch für Herrn Minister Kern.

Langberg
1
2
Lesenswert?

??????

Was für ein unfassbarer Blödsinn!

KarlZoech
3
27
Lesenswert?

@ Martinihof: Bei ihnen ist der türkis-blaue Apell an die Neidgenossenschaft sichtlich auf fruchtbaren Boden gefallen.

Und natürlich sollten man den Kleinverdienern und Kleinpensionisten mehr geben; was hindert unsere glorreiche Regierung daran?
Naja, im Erarbeiten konstruktiver Lösungen kommt nichts, aber im Schüren von Neid sind K&S (Kurz & Strache) Spitze.

PS. Versehentlich hab ich grün gedrückt, also im Moment 3:6 statt 4:5.

M6QS96O6DQ8POIH3
2
2
Lesenswert?

Freund Karl, die Staatskasse hindert

Und die jhl. größer gewordene Staatsverschuldung.

Planck
5
39
Lesenswert?

Sie gehören zu jenen Untertanen,

denen ich diese Regierung zu 145,78 Prozent gönne *g

WPHO68D6XTNU3K46
4
30
Lesenswert?

Also die 150 Euro

würde ich Frau Minister gerne ein halbes Jahr sponsern und ihr dabei zusehen wie Sie damit umgeht. Die Dame ist ja vollkommen neben den Schienen. Fix ist, die Blauen sie bewusst werken, weil sie mir ihrer Ahnungslosigkeit für reichlichen Gesprächsstoff sorgt und derweil die bösartigen anderen Vorhaben realisiert werden.

A6TLUK0I30K939HI
3
32
Lesenswert?

Als Normalsterblicher

läufst du in Gefahr für eine solch verachtende und blitzdumme Meldung in eine geschlossenen Anstalt eingeliefert zu werden und darin dein Fristen findest !

hermyne
0
7
Lesenswert?

Auskommen

Und im Häfen kommt man dann mit 150.00 locker aus!

A6TLUK0I30K939HI
3
41
Lesenswert?

Eine indiskutable Meinung,

da braucht man als logisch und normaldenkender Mensch nicht auf die Barrikaden zu steigen und sich ärgern, es ist es einfach nicht wert !

Im Regel- und Normalfall wäre der unverzügliche Rücktritt die unumgängliche Maßnahme !

schneealpe
13
2
Lesenswert?

natürlich

ist ein " Leben " mit diesem Betrag nicht bis kaum möglich , wenn jedoch ein Ex Kanzler sich da gross ins Bild setzt , der 14 x pro Monat einen Betrag von 3150 .- als Aufbesserung erhält da ihm das Abgeordetenentgeld von knapp 9000 .- monatlich zu gering erscheint , sollte Herr Kern auch seine Tür fegen ! Das es sich dabei um Parteigelder handeln soll , sind das rd. 600 !! Jahresmitgliedsbeiträge ! Freundschaft
Der o.a. Grund ist angeblich die Weigerung von Genossen Schieder den Klubobmannposten zu übergeben !

c28c5b1ca47eb7e805feef05820bc5f2
1
12
Lesenswert?

Sinnbegreifendes Lesen

Die Frage war, ob man mit 150 EUR pro Monat leben kann.
Nachdem sie sofort den roten Bissreflex aktiviert haben, muss ich annehmen, dass für Sie sinnbegreifendes Lesen nicht möglich ist. Passen sie auf, sie erfüllen damit nicht die Bedingung zur Erhalt der Mindestsicherung.

lieschenmueller
1
10
Lesenswert?

@schneealpe

Nun, wenn ich von einem hoch bezahlten Posten in die Politik gehe, ist das finanziell ein Abstieg. Als Zahntechniker und mit begonnenem Studium aber fürstlich entlohnt. Wollen wir aber, dass wir in Zukunft alles solche in hohen Ämtern haben? Dass Zahntechniker bei mir vom Berufsbild als solches ein hohes Ansehen haben, doch, das ja. Aber in der heutigen Zeit, wo alles einen Weitblick erfordern würde, wären intelligenzmäßig andere Menschen erforderlich in der Politik, die eben diesen besitzen. Wenn Strache und Kurz dies für sie erfüllen, haben sie wohl dort ihr Kreuzerl gemacht. Ich wünschte mir da eine andere Liga geistesmäßig. Dass ich von Kern mehr erwartet hätte, muss ich als dessen Wählerin leider auch anmerken. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

socke1
4
38
Lesenswert?

Aufgelegte Elfer

Die unentschuldbare Aktionen von Vilimsky, jetzt der äußerst dumme 150-Euro-Sager der Sozialministerin und viele andere Vorfälle sind eigentlich "aufgelegte Elfer" für die Oppositionsparteien. Doch die rühren sich nicht - ist ja Urlaubszeit - genau wie der Kanzler und sein blauer Vize. Ein Trauerspiel diese Regierung! Untragbar!

KarlZoech
2
7
Lesenswert?

@ socke1: Vom Herrn Vilimsky hat sich ja Herr Hofer distanziert.

Und das sagt ja schon alles über Vilimsky.

HEIGON
4
31
Lesenswert?

Frau Minister

bitte ausprobieren für drei Monate, ohne Ihr Sparbuch und Ihre Rücklagen anzuknabbern

QIWF8RPNEOSUD2TM
4
41
Lesenswert?

Almosen

Das kann nur jemand sagen, der noch nie mit 150 Euro auskommen musste. Das sind grob 5 Euro pro Tag. Eine Hose z Bsp kostet ca 80 Euro. Dann muss man schon nur mehr mit 2,5 Euro auskommen . Was mache ich wenn die Waschmaschine kaputt wird? 5 Monate sparen ? Dann habe ich fürs Leben 0 Euro/ Tag. Bitte Frau Minister entschuldigen Sie sich und zeigen Sie uns das 3 Monate vor. Ich werde sie dabei kontrollieren ob sie sich an ihre Vorgaben halten !

donots1
2
15
Lesenswert?

Hose

Selbst bei kik kostet eine neue Hose mehr als 5 Euro.

M6QS96O6DQ8POIH3
17
3
Lesenswert?

Kleidung, auch neue, geschenkt od. fast geschenkt

Schöne, teils neue Hosen u, andere Kleider gibt es auch bei der Caritas u. anderen Wohltätigkeitsorganisationen zum absoluten Sozialtarif. Ab € 3,00. Der Tiefpreis, damit der Bezieher die Kleidung nicht nach 1 Stunde entsorgt.

handlelightd
1
6
Lesenswert?

Noch,

kann sich aber schnell ändern, wenn die Anzahl derer, die auf einen Sozialtarif angewiesen ist steigt und das Angebot zurückgeht, weil die gekaufte Kleidung bis zum Geht nicht mehr getragen wird. Vielleicht sollt ma uns schon rechzeitig um Importmöglichkeiten kümmern. Oder Alt-Textil-Lieferungen nach Afrika verbieten, weil - Sie verstehen - dringender Eigenbedarf. Könnt dort sogar einige freuen, wenn die Eigenproduktion nicht mehr ausgehebelt wird.

Planck
4
7
Lesenswert?

Waschmaschine?

Back to the roots *g

eveline49
29
9
Lesenswert?

Schwer

Nehmen wir mal einen Österreicher, Arbeitslosigkeit und Mindestsicherung Bezieher. Nach Abzug aller Kosten bleiben auch nicht viel übrig und der muß auch leben ober er will oder nicht. Und jetzt ein Flüchtling dem die Wohnung sowie die Krankenkasse bezahlt wird, der wird wohl auch damit auskommen müssen.

Tillennium
3
35
Lesenswert?

Am Boden der Realität

Angehende Politiker sollten mal ein Real Jahr durchleben. Ein halbes Jahr mit Mindestsicherung, ein halbes Jahr mit einem Mittelstandseinkommen. Keine Kreditkarte, keine Zuwendungen von Mama und Papa, kein Zugriff auf zusätzliche Ressourcen. Mit dem, was sie bekommen, müssen sie es schaffen. Man muss das Jahr ausserdem ohne Schulden abschließen. Über alles muss Rechnung vorgelegt werden.

BartonM
4
42
Lesenswert?

Rücktritt

Die Frau sollte von Ihrem Posten zurücktreten wenn Sie den Charakter hätte - I know, hat Sie nicht

heintirol
7
21
Lesenswert?

150 Euro

Ohne Qualm, Alk., Kino, Theater, Elektrizität, Hausrat-/Haftpflichtversicherung, Krankenkasse geht sich das aus. Es sind halt nur TK-Essen, Konserven und Gemüse von der Tafel drin.

xyz111
7
22
Lesenswert?

diese frau ist parteischädigend ...

und gehört sofort wegen beispielloser Dummheit abgesetzt.
strache tu was. sonst bekommst meine stimme nicht mehr.

X22
1
4
Lesenswert?

Da sie nur die Parteilinie (Regierungslinie) vertritt, wirst kaum mehr FP wählen können

.

KarlZoech
1
11
Lesenswert?

@ xyz111: Erstens: Selber schuld, wer diese Blauen gewählt hat.

Zweitens: Es ist sicher den meisten egal, ob diese Ministerin die FPÖ schädigt, nicht egal ist, was sie der Bevölkerung antut, antun will!

cyxxx
3
55
Lesenswert?

Das klingt doch nach einer guten Herausforderung!

Etwas seltsamer Vorschlag, aber naja!
Wenn sie es für möglich hält, sollte sie es einfach testen!
Ein Selbstversuch wäre ideal und würde auch gleich direkt was gutes bringen!
Mein Vorschlag wäre:
Alle Privilegien bis auf das Wohnen fallen weg. 150,-- bleiben pro Monat und das über 3 Monate.
Der Rest Ihres Einkommens, sollte zum Beispiel der Kinderkrebsforschung zugute kommen.
Das gesamte Projekt natürlich transparent gestalten und ich glaube somit hätten wir ein praktikables Ergebnis.

Mein Graz
3
44
Lesenswert?

@cyxxx

Sie sollte in einer Sozialwohnung untergebracht werden, damit sie auch das Milieu dort kennen lernt.

joker1234
3
67
Lesenswert?

Jemand,

der 388 € AM TAG verdient erklärt uns, dass man mit 150 € im Monat locker auskommen kann.

OIDA! So deppert kann man doch nicht sein ohne Sachwalter...

voit60
2
41
Lesenswert?

Diese Assozialministerin bekommt es

Verdienen tut sie es nicht.

Kommentare 26-76 von 299