Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

BVT-Mitarbeiter wehren sich gegen "Hetzjagd" und Datenleck

Kurz bevor Innenminister Herbert Kickl Seite an Seite mit dem rehabilitierten Leiter des Amtes für Verfassungsschutz den Start des Reformprozesse verkündete, veröffentlichte der "Falter" brisante Dokumente, die belegen, wie sehr die Mitarbeiter sich unter Druck gesetzt fühlen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel