AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vatikan gab die Ernennung bekanntAlois Schwarz ist neuer katholischer Bischof von St. Pölten

Der Papst ernannte Alois Schwarz zum Nachfolger des 77-jährigen Klaus Küng. Wann die Übernahme erfolgen soll, ist noch nicht bekannt.

++ ARCHIVBILD ++ BISCHOF ALOIS SCHWARZ
Alois Schwarz, derzeit Leiter der Diözese Gurk-Klagenfurt. © APA/GERT EGGENBERGER
 

Der Vatikan hat die Ernennung von Alois Schwarz zum neuen römisch-katholischen Bischof von St. Pölten offiziell bekanntgegeben. Der 65-Jährige leitet derzeit die Diözese Gurk-Klagenfurt. Er löst in St. Pölten den 77 Jahre alten Klaus Küng ab, dessen Amtszeit nach Einreichen seines Rücktrittsgesuchs im Jahr 2015 verlängert worden war.

Bekannt gegeben wurde die Bischofsernennung wie üblich zu Mittag in der päpstlichen Presseaussendung, dem Bollettino. Wann Schwarz die Geschäfte in St. Pölten übernehmen soll, steht noch nicht fest. Man habe keine Eile, stellte der scheidende Diözesanbischof Klaus Küng (77) als Zeithorizont Ende Juni, Juli in den Raum.

Kommentare (1)

Kommentieren
cathesianus
0
1
Lesenswert?

Verschiebereien

Eigentlich sind die in Österreich mittlerweile gängigen "Verschiebereien"von Bischöfen von einer Diözese in die andere mehr als seltsam....
Ich persönlich schätze Bischof Schwarz als volksnahen Seelsorger und Prediger. Das ist ein Verlust für Kärnten.
Andererseits kann man aber auf ein neues Pastoralkonzept gespannt sein... Massenimport von Priestern aus Polen etc. mag wohl das eine oder andere Loch stopfen, bringt aber von Mentalität und Amtsverständnis her eher Probleme als Lösungen, wie viele Kärntner Katholiken schon leidvoll erfahren mussten und müssen....

Antworten