AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Umstrittenes ModellNationalrat ermöglicht Deutschförderklassen

Kritiker fordern das Gespräch mit den Betroffenen im Schulsystem - viele wichtige Details seien noch offen. Ebenfalls im Schulpaket enthalten ist ein rascheres Vorgehen gegen das Schulschwänzen.

THEMENBILD: SCHULE/SCHULREFORM/AUTONOMIEPAKET
© APA/HARALD SCHNEIDER
 

Der Nationalrat schafft am Donnerstag die rechtlichen Grundlagen für die Einführung von Deutschklassen. Zeigen sich bei einem Eingangstest nicht ausreichende Kenntnisse, werden die Schüler einer Förderklasse zugewiesen. Dort erfolgt der Unterricht anhand von eigens erstellten Lehrplänen, wobei in einzelnen Bereichen wie Turnen ein gemeinsamer Unterricht mit der Regelklasse möglich ist.

Ebenfalls im Schulpaket enthalten ist ein rascheres Vorgehen gegen das Schulschwänzen. Fehlt ein Schüler vier Tage unentschuldigt, droht eine Verwaltungsstrafe von mindestens 110 Euro. Ferner wird mit dem Gesetzespaket die neue modulare Oberstufe verschoben. Sie muss erst im Schuljahr 2021/2022 angewendet werden.

Debatte über Deutschklassen

Der Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) hat noch 100 Fragen zu den Deutschförderklassen. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) rief er in einer Aussendung dazu auf, zunächst das Gespräch mit den Betroffenen vor Ort zu suchen und "alles noch einmal zu überdenken".

Ungeklärt ist für Czernohorszky etwa noch,

  • wie viele Kinder pro Deutschklasse bzw. Deutschkurs vorgesehen sind
  • wie viele Lehrerstunden pro Deutschklasse bereitgestellt werden
  • wie in Deutschförderklassen von bis zu 25 Kindern unterschiedlicher Altersstufen eine individualisierte Förderung durch eine einzige Pädagogin gewährleistet werden soll
  • wann es die fehlenden Unterrichtsmaterialien und Schulungen für die Lehrkräfte geben wird
  • welche Regeln für die Deutschklassen bestehen: die sind laut den Gesetzesmaterialien nämlich keine Klassen im schulrechtlichen Sinn, wodurch etwa die Bestimmungen über den Klassenvorstand, Klassensprecher etc. nicht gelten. Umgekehrt sind sie im dienstrechtlichen Sinn aber sehr wohl wieder Klassen, wenn es etwa um die Berechnung von Zulagen oder die Verminderung der Lehrverpflichtung geht

Czernohorszky sieht die verpflichtende Einrichtung der Deutschklassen ab acht Schülern pro Standort auch als Einschnitt in die gerade erst ausgebaute Schulautonomie."Warum können die Schulleitungen die Deutschförderung nicht im Sinne der Schulautonomie anhand der Bedürfnisse der SchülerInnen und der schulautonomen Konzepte umsetzen?" Ziel muss für ihn sein, Deutschförderung in Kursen und kleinen Gruppen auszubauen sowie mehr Lehrer dafür einzusetzen.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

X22
0
0
Lesenswert?

Die sollten sich mal in Mechelen Belgien erkundigen wie Integration funktioniert, der Bürgermeister, bei leibe kein Linker, hat einen Mittelweg gefunden, den man anhand der Veränderung in der Gesellschaft der Stadt, als gelungen beurteilen kann. Dagegen, wenn man die Angehens Weisen vergleicht, werden die geplanten Vorhaben der Regierungspartie genau das Gegenteil bewirken, eine zwei Klassengesellschaft die in den Schulen den Kindern unter dem Deckmantel der "Deutschkurse" angelernt wird. Die Durchmischung der Schüler in den Schulen in Mechelen zeigt wie es funktioniert, dies ist mittlerweile anerkannt, auch die anderen Maßnahmen die der Bürgermeister durchzog, bezeugen die Erfolgsstory (zB. die Väter in die Pflicht nehmen, wenn es mal Ärger gibt, mit Geldstrafen wird man keine Probleme lösen mit Reden und Handeln schon eher) der Integration.

Wie animieren Sie eine reiche Mutter, ihr Kind in eine Schule mit Kindern aus weniger privilegierten Familien zu schicken?

Wir versuchen sie zusammenzubringen. Viele argumentieren: Ich bin bereit, viel zu tun, aber mein Kind ist heilig, es ist kein soziales Experiment. Wenn ich mein Kind in so eine Schule schicke, ist es der schwarze Schwan, wird benachteiligt und erhält eine schlechtere Ausbildung, weil seine Mitschüler weniger soziales Kapital von zu Hause mitbringen. Daher haben wir eine Organisation gegründet, die Familien aus der Mittelschicht zusammenbringt ihre Kinder in diese Schulen zu schicken. Denn wenn sie alle dort die Schulbank drücken, sind sie nicht länger allein. Es gibt nicht einen schwarzen Schwan, sondern zehn schwarze Schwäne in der Klasse. So wird die Klasse durchmischt. Außerdem haben wir versprochen, dass der Prozess von der Schulleitung und der Stadt begleitet wird. So garantieren wir eine gute Schulqualität. Auf diesem Weg haben wir hunderte Eltern überzeugen können.

So lassen die Väter mit sich reden?

Einigen ist es peinlich, wenn ihnen der Bürgermeister das sagt. Andere sind beleidigt, aber Ende machen sie mit, weil es in jeder Kultur die Aufgabe der Eltern ist, sich um ihre Kinder zu kümmern. Vor zehn Jahren hatten wir Probleme in einigen Vierteln und haben einander jeden Abend einen Monat lang getroffen, bis wir gemeinsam eine Lösung gefunden haben. (Interview Wiener Zeitung)

Antworten
UHBP
1
3
Lesenswert?

Türkis-blaue Minister beschäftigen mehr als 280 Mitarbeiter. Kosten bei monatlich rund 1,9 Millionen Euro, dazu kommen deutlich mehr als 200.000 Euro für die Generalsekretariate

Ist mir dieser Artikel in der Kleinen Zeitung entgangen oder wird darüber nicht berichtet?

Antworten
Irgendeiner
2
5
Lesenswert?

Ja, die Regelung der Kindheit durch Gesetze,

weil halt, wenn einer die Regeln nicht internalisiert hat und die Pönale gar nicht ihn trifft, er ganz sicher ein Verhalten nicht zeigen wird das noch stets auftrat,klar.Aber es ist immer so, daß Leute, die die Komplexität der Welt nicht zu erfassen vermögen glauben,daß ein Verbot und eine Strafe in jedem Fall einen Vorgang zu unterbinden vermag, und wennma Studienabbruch strafbar gemacht hätten hätt Basti die EMRK verstanden, ja freilich,man lacht.Und der Net-Benefit ist gigantisch,denn wenn man mich drakonisch zur Infinitesimalrechnung zwingt wird meine Begeisterung für die ins Unendliche steigen, nicht.Aber vorne steht ein vorsätzlicher Wählerversteher, der hat zwar kein Verständnis für Kinder aber für kleine Männer die sich weit jenseits jeder bürgerlichen Moral und jedes Humanismus bewegen und sich solcher Dinge auch fröhlich entäußern, beim Mord an einer 7-Jährigen, beim Neujahrsbaby und dazwischen wuseln einem noch Figuren unter den Füßen herum, die eine moralische Haltung mit ihrer eigenen Vorstellung von PC verwechseln,man ist irgendwie eingeklemmt und das nervt.Und als nächstes verbietma schlechtes Wetter das fördert den Tourismus.

Antworten
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Addendum: Ein roter Strich, hmm,da ist einer

nicht glücklich, aber Fehler hat er keinen gefunden, sonst hätte er ja geantwortet,man lacht.

Antworten