AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In Straches BüroZweifel an Wanzen-Fund

Der frühere Präsidialchef des Kanzleramts, Manfred Matzka, glaubt an ein Anlage-Überbleibsel zur Übertragung von Parlamentsreden.

PK 'WELTKULTURERBE WIEN': STRACHE
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Der Fund einer angeblichen "Wanze" im Büro von Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) wirft weitere Fragen auf. Nach Einschätzung des früheren Spitzenbeamten im Kanzleramt, Manfred Matzka, könnte es sich dabei nämlich auch um Überbleibsel einer Anlage zur Übertragung von Parlaments-Rede in die Ministerbüros handeln. Der Verfassungsschutz hat die Causa noch nicht abschließend bewertet.

Die FPÖ hatte am vorigen Donnerstag publik gemacht, dass bereits Anfang Jänner eine angeblich für Überwachungszwecke geeignete Verkabelung im Strache-Büro gefunden wurde. Ob und wenn ja wann die Anlage in Betrieb war, ist unklar. Auch über den Zeitpunkt des Fundes gab es unterschiedliche Angaben.

"Altertümliche Vorrichtung"

Der "Kurier" berichtete am Freitag unter Verweis auf mit der Causa befasste Mitarbeiter des Innenministeriums, dass es sich dabei nicht um eine moderne Wanze, sondern um eine "altertümliche, mikrofonartige Vorrichtung" handle. In ersten Medienberichten war auch davon die Rede, dass eine Lautsprecherbox gefunden wurde. Der frühere Kanzleramts-Präsidialchef Matzka verweist diesbezüglich auf die zur Übertragung von Parlamentsreden in den Ministerbüros verlegten Kabel: "Es könnte durchaus sein, dass dieses Kabel einfach mal jemand abgeschnitten und in der Wand gelassen hat", so Matzka.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat noch keine detaillierten Informationen über die Causa, sagte eine Sprecherin am Freitag zur APA. Anfang der Woche habe es einen kurzen Bericht des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) gegeben. Ein weiterer Bericht mit einer inhaltlichen Bewertung der Causa wird laut Innenministerium derzeit finalisiert und soll dann an die Staatsanwaltschaft übermittelt werden.

Kommentare (27)

Kommentieren
create
1
3
Lesenswert?

Ja, wie jetzt?

Nix, was man den linkslinken Linken in die Schuhe schieben kann? Das ist ja link!

Antworten
Lodengrün
2
11
Lesenswert?

Nur mehr lächerlich

diese Truppe. Und dann werden wir such noch Hexenjäger geschimpft nur weil aufgezeigt wird das das nationalistische Gedankengut sich bei Ihnen durch alle Reihen zieht.

Antworten
Irgendeiner
4
23
Lesenswert?

Gott ich fürcht mich schon vor

dem Moment wo Strache das Festnetztelephon erblickt.

Antworten
Geerdeter Steirer
5
12
Lesenswert?

Nein nein,

warte nur bis er den Teppich für die Rauchzeichen erblickt und die Wanzerl nur so herumschwirren ;-))

Antworten
Jodl
3
23
Lesenswert?

peinlich

Eine “Anlage, die zum Abhören geeignet ist“, und dabei ist es ein alter Lautsprecher! Da haben sich die Blauen wohl kräftig blamiert.

Antworten
lieschenmueller
8
6
Lesenswert?

Das alte Kinderlied

Auf der Mauer, auf der Lauer, sitzt ne kleine Wanze, schaut auch mal die Wanze an, wie die Wanze tanzen kann, auf der Lauer, auf der Mauer, sitzt ne kleine Wanze. Wanz, wan. Wa, W.

Antworten
Armergehtum
3
10
Lesenswert?

Info zu Wanzen:

Wanzen sind weltweit verbreitet. Es gibt kaum Lebensräume, in denen keine Wanzen existieren. Alle zu den Wanzen gehörenden Gruppen sind durch einen Saugrüssel gekennzeichnet.

Antworten
Geerdeter Steirer
4
6
Lesenswert?

Wahrscheinlich der Saugrüssel

in die Geldtöpfe:-))
Ist aber bei keiner parteilichen Organisation anders, da braucht sich keiner reinwaschen (Tango Korrupti) .

Antworten
57f225744571b3158bc19c84f82cc103
5
19
Lesenswert?

Das ist doch nur ein Theater ,um wichtig zu erscheinen.

Und nebenbei rückt der Unsinn den die fpö macht in den Hintergrund.

Antworten
Sepp57
21
8
Lesenswert?

Es kann auch sein, dass

das Thema abgewiegelt werden soll. Verschleiert, begraben. Interessant ist der zeitgleiche "Einbruch". Dass der "Einbrecher" etwas Illegales vorhatte, ist sicher, er ist ja geflüchtet. Wer nichts zu verbergen hat, der flüchtet nicht.
Was wollte er? Gold und Diamanten gibt´s in Straches Büro ja kaum. Wollte er die Wanze reparieren, weil sie nicht mehr funktioniert hat?

Antworten
Butterkeks
3
8
Lesenswert?

...

Beim Einkommen unserer Politiker wäre ich mir da bei Gold und Diamanten nicht so sicher...

Antworten
altbayer
21
5
Lesenswert?

Wer hat am lautesten geschrien ??

Eigentlich hat nur einer laut vom Skandal geschrien -
na wer wars?
Thomas Drozda, der hat im Büro vor HC Strache "gearbeitet" !

Peinlich ist die Situation schon- für alle Beteiligten.
Für unsere Nachrichtendienste vor allem.

Antworten
X22
4
11
Lesenswert?

Bist auch schon Strache immunisiert, ich kann auch nicht mehr hören,

besonders dann wenn er wieder mal die eigen Wahrheit verbreitet, ein guter Pokerspieler wird er sicher nie werden, sah man gestern bei seiner Ansage über die mehr als 500.000 Unterzeichner gegen das Rauchverbot, da bekam er seine zwinkerten Augenlider nicht mehr in den Griff. Ja der Heinzi wird alt, hat halt nicht mehr so alles im Griff wie anno dazumal, beim Paintball spielen mit der Küsselmannschaft

Antworten
Mein Graz
6
21
Lesenswert?

@altbayer

Ach, mein alter Bayer, wenn du nur irgend einen Dreck auf die Roten werfen kannst fühlst du dich sicher gleich um Klassen besser.
Selbst wenn es falsch ist, was du von dir gibst hast du wahrscheinlich ein Erfolgserlebnis dabei.

Muss dein Leben freudlos sein! Fast schon bemitleidenswert.

Antworten
altbayer
16
7
Lesenswert?

Kein Dreck auf die Roten

Seht es einmal neutral -

oder lest euch ein wenig in die Materie ein - und versucht die Sache nicht mit roter Brille zu sehen.
HC Strache hat am Mittwoch einen Einbruch in sein Büro gemeldet - dann bekam die Sache Eigendynamik.

Magister Kern hat sogar von einer "Staatsaffäre" gesprochen.
Hätte die SPÖ nicht so intensiv gegen die FPÖ gewettert, wäre die Aktion gleich vergessen gewesen.

ALLE POLITIKER (BLAU, TÜRKIS, ROT, PINK, GRÜN, ETC) sollten vorher nachdenken, bevor sie sich in der Öffentlich entrüsten.
Es ist leider der aktuelle Trend in der SPÖ gegen alles zu wettern, nach der Devise: "Irgendetwas wir schon hängen bleiben!"-
Ich befürchte halt, dass das der falsche Weg der SPÖ ist - irgendwann werden die Österreicher nicht mehr darauf hören. Dann geht es aber vielleicht um wirklich wichtige Sachen für uns Österreicher, nicht nur um ein paar alte Lautsprecher.

Antworten
Mein Graz
6
15
Lesenswert?

@altbayer

Einlesen in die Materie würde auch dir nicht schaden, das Ablegen der blauen Brille ebenfalls, denn es gibt mehrere Ungereimtheiten:

Die FPÖ meldete einen Einbruch in das Büro. Beamte des Heeresabwehramtes haben "technisches Material" gefunden, das angeblich geeignet ist, abzuhören.

In der ersten Meldung lautete es: "Wann die Wanzen gefunden wurden - ob vor oder nach dem Einbruch - gab das Verteidigungsressort nicht bekannt."
Auch warum das Heeresabwehramt im Zuge der Amtshilfe tätig geworden ist ist nicht bekannt. (Wer und aus welchem Grund hat das angefordert?)

Jetzt geben die Blauen bekannt, dass sie das schon Anfang Jänner entdeckt hätten. Und jetzt wird bekannt, dass das eher "altertümliche" Technik gewesen ist.

Strache hat von einem "Abhörskandal" auf FB geschrieben.

Wenn das den Blauen schon seit Anfang Jänner wussten, dann ist es wohl wirklich ein "Zufall" 🤣, dass das genau zu dem Zeitpunkt bekannt gegeben wurde, als Landbauer ins Trudeln geriet.

Antworten
soge
7
20
Lesenswert?

Verfolgungswahn

Hahahahaa.
Nächste Peinlichkeit.

Antworten
Mein Graz
9
32
Lesenswert?

Naja, es war schon bei der Bekanntgabe ein bissl eigenartig.

Vor allem war der Zeitpunkt dafür perfekt gewählt: die braune Brühe war am Kochen, Landbauer war Tagesgespräch.
Hat aber möglicherweise nicht ganz so geklappt, wie sich die Blauen das erwartet haben, das Ablenkungsmanöver war etwas zu offensichtlich. Sogar für manchen Freund der Kornblumenträger.

Antworten
Staubzucker
7
22
Lesenswert?

geh, heinzi-christian

viel lärm um nix :-)

Antworten
Starfox
5
25
Lesenswert?

Unser Witzekanzler

Wenns wenigstens lustig wäre

Antworten
13f22cfa1c02f4bf62631d49cf8b011b
8
38
Lesenswert?

Eine Wanze im Buero!

Wussten wir eh!!
Wer hoert sich freiwillig den Bloedsinn an den der Strache so von sich gibt?

Antworten
amse84ik
29
8
Lesenswert?

@Blaubeitl

Und viele lesen fast unfreiwillig den Blödsinn den Sie schreiben.....

Antworten
13f22cfa1c02f4bf62631d49cf8b011b
1
3
Lesenswert?

Ja liebe amse84ik, ich kann mich noch erinnern wie ich sie mit vorgehaltener Waffe zum Lesen gezwungen habe!!

Wenn sie nur nicht immer Ihre Medikamente vergessen wuerden.

Antworten
Mein Graz
6
23
Lesenswert?

@amse84ik

Wie kann man etwas "unfreiwillig" lesen?
Lesen geschieht freiwillig, außer, dir hält wer eine Pistole an den Kopf.
War dem so bei dir?

Antworten
Geerdeter Steirer
3
5
Lesenswert?

Vielleicht hat @amse84ik

eine Wanze gezwickt, oder hing der Saugrüssel der Wanze zwischen den Augen, soll beim sehen auch hinderlich sein ;-)).

Antworten
Bad Santa
6
20
Lesenswert?

Aber natürlich...

Das schlimmste überhaupt ist dass die Politiker und die Medien annehmen dass die Leute wirklich dumm sind und man denen die Märchen erzählen kann...

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 27