Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner des TagesWalter Kraxner: Liedschöpfer mit Schreibtalent

Der 90-jährige Walter Kraxner, Schöpfer von 150 neuen Kärntnerliedern und sieben Lyrikbänden, wird mit Konzert geehrt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In seinem Arbeitszimmer hat Walter Kraxner bis vor einigen Jahren gedichtet und komponiert
In seinem Arbeitszimmer hat Walter Kraxner bis vor einigen Jahren gedichtet und komponiert © Kulmer
 

"Jedes Lied ist singend entstanden“, sagt Walter Kraxner, der am 17. Dezember 90 Jahre alt wird und über 150 neue Kärntnerlieder gedichtet und komponiert hat. Die Töne hatte der langjährige Tenor des von ihm mitbegründeten Madrigalchores Klagenfurt, der nie ein Instrument gelernt hat, immer im Kopf. „Ich habe gesungen und gleichzeitig den Text geschrieben“, erinnert sich der ehemalige Volks- und Hauptschullehrer, der an der Pädagogischen Akademie von Josef Friedrich Perkonig in Deutsch unterrichtet wurde und selbst bis 1988 dort lehrte, an seine liedschöpferische Karriere. Sie begann der promovierte Germanist, der mit dem Buch „Weihnachtliche Hirtenlieder“ ein Standardwerk schuf, erst vor etwa 35 Jahren als „Spätzünder“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.