Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VertrauensindexKurz legt weiter zu, Kern verliert

Pilz besser als Lunacek, Felipe verlor an Vertrauen. Strolz legte zu. Strache unverändert tief im Minus.

Holpriger Wahlkampfstart für Kern und die SPÖ
Holpriger Wahlkampfstart für Kern und die SPÖ © 
 

Für die ÖVP läuft es bisher gut im Wahlkampf, für die SPÖ nicht. Das spiegelt sich im APA/OGM-Vertrauensindex wider: Kanzler und SPÖ-Chef Christian Kern verlor in den Sommermonaten auf jetzt 13 Punkte. ÖVP-Chef Sebastian Kurz, ohnehin Erster, legte noch etwas zu und bekam fast doppelt so viele Vertrauenspunkte wie Kern.

Für den Vertrauensindex wurden im August 500 Österreicher ab 16 Jahren online befragt, ob sie den einzelnen Politikern vertrauen oder nicht (maximale Schwankungsbreite: 4,5 Prozent). Der dabei erhobene Wert für die Politiker ergibt sich aus dem Saldo aus "habe Vertrauen" und "habe kein Vertrauen". Verglichen wurde mit den Werten des Monats Juni.

Der sehr holprige Wahlkampfstart der SPÖ hat Kern weitere vier Vertrauenspunkte gekostet. Mit einem Saldo von 13 liegt er ex aequo mit drei weiteren Politikern auf Rang 3. Deutlich vor ihm rangiert Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ). Er verlor zwar einen Punkt, hat aber immer noch 21 - und ist damit insgesamt Zweiter hinter Kurz. Nicht weit hinter Kern liegt Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ), die um drei auf 11 Punkte zulegte.

Einer der vier "Dritten" ist Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Er lukrierte ein Plus von vier auf 13 Punkte, obwohl im August, auch urlaubsbedingt, nicht viel von ihm zu hören war. Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) profitiert von seiner Rolle als Vizekanzler, er legte um drei auf 13 zu.

Im ÖVP-Team gab es aber auch den größten Vertrauenseinbruch: Familienminister Sophie Karmasin fiel - wohl wegen ihrer Ankündigung, sich aus der Politik zurückzuziehen - mit minus fünf Punkten in den Minus-Bereich: Ihr Saldo ist jetzt minus 2. Auch Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) verlor ziemlich viel - vier Punkte - an Vertrauen und hat nur mehr acht Punkte.

Dass der Grüne Wahlkampf alles andere als rund läuft, zeigen zwei Werte: Parteichefin Ingrid Felipe verlor vier auf jetzt minus neun Punkte. Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek legte zwar um zwei zu, hat aber auch damit nur minus 13. Und das ist weniger als Peter Pilz, der sich von den Grünen trennte und mit eigener Liste antritt: Er kam in seinem ersten Ranking auf minus 9.

Für NEOS-Chef Matthias Strolz macht sich die intensive Vorwahlkampfarbeit im Sommer bezahlt: Er wurde dafür mit drei Punkten Plus auf einen Saldo von plus 4 belohnt - womit er auch der einzige Oppositionspolitiker mit einem positiven Vertrauenssaldo ist.

Tief im Minus - und noch einen Rang hinter Pilz - ist FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Für ihn weist OGM unverändert minus 11 Punkte aus. Fraglich ist, ob die FPÖ viel von der Aufnahme des bisherigen Team Stronach-Klubobmannes Robert Lugar profitieren wird. Denn das Vertrauen in ihn ist um vier auf minus 24 Punkte gesunken - und er ist damit eindeutig letzter der 27 abgefragten Bundespolitiker.

 

 

Kommentare (62)
Kommentieren
PNEY5R8ZSD5HQS2N
1
7
Lesenswert?

Für die SPÖ wird es besser

sein, die etwas marode Partei in der Opposition zu heilen. Wenn dort endlich diese Politdinosaurier wie Häupel und Co. wegfallen und Realpolitiker wie Doskozil das Ruder übernehmen geht's auch wieder aufwärts!

UHBP
7
5
Lesenswert?

Umso weniger der Basti sagt, umso größer seine Zustimmung

Noch zwei Monate schweigen und die Absolute ist im sicher.
Sollte er aber doch noch vor den Wahlen ein Programm herausbringen, wirds mit den Werten rasch bergab gehen.

LE5BP2XGS3HGNCL3
4
2
Lesenswert?

@UHBP

Unser tägliches Basti-Bashing gib uns heute. Amen

koko03
5
4
Lesenswert?

Schön langsam.

kann einen ja der HC leid tun 🤣🤣🤣🤣🤣

Hohenwanger
2
4
Lesenswert?

Was waren bis heute die Ergebnisse

Die Institute die Wahlvorhersagen voraus sagen können, waren nie erfolgreich.
Alle Wahlergebnisse, waren von den Aussagen der Institute
ganz anders.
Meine Wahlentscheidung braucht niemand wissen.

top8
16
17
Lesenswert?

kern hats auch um so schwerer

weil er muss auch gegen sämtliche grosse tageszeitungen kämpfen, weil alle hypen kurz hoch!

voit60
6
13
Lesenswert?

und das schon seit über einen Jahr

wie oft wurde der arme Mitterlehner auf seine Platzhalterposition angesprochen, was eine absolut Sauerei war.

voit60
14
20
Lesenswert?

lustig wird es dann wieder werden,

wenn all die jetzigen begeisterten Bastifans einsehen werden müssen, dass der Knabe auch absolut nichts verändern wird können, sich dann wieder enttäuscht abwenden werden. Hatten wir schon 2000 bis 2002 bei den enttäuschten Haider-Wählern erlebt. Der Junge wird dann schmeichelweich den europäischen Weg nach der Wahl gehen, was bleibt ihm sonst auch anderes übrig. Er wird ja wohl nicht den Austritt aus der EU mit seinen neuen Freunden aus Ungarn oder Polen wollen.

voit60
15
9
Lesenswert?

ihr Daumen runter Typen

werdet es schon noch erleben müssen.

AIRAM123
3
8
Lesenswert?

Re: ihr Daumen runter Typen

Dann wird er bald in der verkämmerten "Privatwirtschaft" verschwunden sein

DG1390DPH3TU3SEI
1
3
Lesenswert?

was soll der kurz in der privatwirtschaft machen?

die dort arbeiten haben einen beruf erlernt, oder studiert.
der kurz hat NICHTS gelernt.

mapem
0
1
Lesenswert?

Tja Maxi, also um die Zukunft vom Basti …

braucht sich wohl keiner Sorgen machen, wenn er´s nicht schaffen sollte …

Aber um die Zukunft der Maxis sollte man sich Sorgen machen, falls er´s schaffen sollte …

zyni
12
13
Lesenswert?

Die Wochen

von Kern in der Politik sind gezählt. Außer er biedert sich Strache an um Kanzler zu bleiben.

top8
4
14
Lesenswert?

kurz

meinte heute er will kleinverdiener und den mittelstand entlasten will aber den 12 std arbeitstag, und leitl wko / övp meinte kürzlich, es wurde dem 1500 € mindestlohn zugestimmt weil der 1750 € der im gespräch war verhindert werden musste! Wo passt das zusammen!

energy007
2
2
Lesenswert?

Egal, wie die nächste Regierung zusammengesetzt sein wird,

am nächsten Sparprogramm zwecks Anpassung an die wegen der Wachstumsschwäche zukünftig verringerte Geldmenge wird nicht herumzukommen sein. Optimieren wir eben weiter auf Kosten der nicht so Reichen. Mal sehen,wer als bester Mangelverwalter gewählt wird.

LE5BP2XGS3HGNCL3
10
16
Lesenswert?

Kurz legt weiter zu, Kern verliert

Wenn Kurz jetzt nicht einen großen Fehler macht, wird das Rennen gelaufen sein. Kern hat sein Potential schon ausgeschöpft, bevor Kurz überhaupt sein Programm präsentiert hat.

voit60
10
12
Lesenswert?

Kurz und sein Programm

Flüchtlinge, Flüchtlinge und Abbruch der Verhandlungen mit der Türkei. Meinst braucht der noch eines?

LE5BP2XGS3HGNCL3
4
11
Lesenswert?

@voit60

Sie unterschätzen Kurz enorm. Seit seiner Machtübernahme ist jeder Schritt und jede Aussage minutiös geplant, um den Spannungsbogen bis zur Wahl stetig weiter aufzubauen. Da sehen alle anderen Parteien im Moment wie Amateure aus. Aber vielleicht erleben wir noch eine Überraschung.

AIRAM123
0
5
Lesenswert?

Re: @voit60

Es lebe Hollywood

schadstoffarm
5
7
Lesenswert?

Marketingkurs Wifi ~1995

Informationen zitzerlweis servieren bis jeder wie ein Flitzebogen gespannt ist was da wirklich kommt:nüscht.
Im übrigen wirst du recht behalten.

SoundofThunder
10
24
Lesenswert?

😏

Tja,man braucht heutzutage kein Programm,es reicht der Ausländerwahlkampf. Eine leere Dose.

ulrichsberg2
10
23
Lesenswert?

Keine Antwort vom ÖVP BO. Sebastian Kurz.

Ertragener Justizskandl, ermöglicht durch das Justiz-Weisungsrecht, wo u a. dokumentierter Politiker-Amtsmissbrauch ungeahndet blieb und der grosse Schäden verursachte, darüber Antwort zu erhalten - dass war nicht möglich - Kurz blieb, wenig bürgernah, die Antwort schuldig.
Warum wurde die vom JM. Brandstetter gross angekündigte Abschaffung des Justiz Weisungsrechtes nur eine Ankündigung ?. Ist doch klar, eine politische Krähe, hackt der anderen niemals das Auge aus.
Die erneuerten ÖVP bleibt auch nur eine Ankündigung.

Irgendeiner
18
20
Lesenswert?

Übrigens, der Messias drückt sich auch

um Interviews bei der Lachsfarbenen mit der Begründung, die wären nicht lieb gewesen als er Außenminister wurde (!),lang ists her, aber dem Deus absconditus ist nichts zu blöd um im Dunkel zu bleiben.Aber deshalb habts ihn ja so lieb, denn ins Dunkle kann man ja so viel reinphantasieren und während sich eine Yuppitruppe jeden winzigen Schritt vorplant findet ihr im Kurzschen Dunkel allerhand nicht auf dem andere sitzen. Ich hätt übrigens noch einige Steine der Weisen,nur 10000 Euro das Stück,machen garantiert klüger.

SoundofThunder
10
16
Lesenswert?

Re: Übrigens, der Messias drückt sich auch

Es reicht wenn man gegen Ausländer schimpft und hübsch (was man halt darunter versteht) ist-schon wird man gewählt. Interessiert keinen mehr was er in seiner 6 jährigen Politikerlaufbahn geleistet oder erreicht hat. Aber das wissen Sie sicher selber.

Letschi01
11
14
Lesenswert?

?

Warum wird mein Post gelöscht, wo ich nur feststelle, dass BK Kerns Performance sagen wir mal “unterdurchschnittlich“ ist?

gerhi9
2
5
Lesenswert?

Re: ?

Du hast recht, hier scheinen nur Linke zu Wort zu kommen. An deren Adresse: Steuern zu erhöhen ist noch kein Programm.

 
Kommentare 1-26 von 62