AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Debatte

Kurz will Vollverschleierung verbieten

Zusätzlich zu den 1-Euro-Jobs hat Integrationsminister Sebastian Kurz auch eine Debatte über ein Verbot der Vollverschleierung muslimischer Frauen losgetreten.

 verschleierung
Vollverschleierung © AP
 

Sebastian Kurz übernimmt damit eine alte FPÖ-Forderung. In Belgien und Frankreich gibt es bereits Burka-Verbote, in Deutschland wird über ein partielles Verbot der Vollverschleierung - im öffentlichen Dienst, in Schulen, bei Gericht - diskutiert. Kurz wollte sich Donnerstagabend in der ZIB2 aber nicht festlegen, ob ein generelles oder partielles Verbot kommen soll. Man werde einen ausgewogenen Vorschlag machen, sagte Kurz.

SPÖ legt sich nicht fest

Die Bundes-SPÖ lässt weiter nicht wissen, was sie von den jüngsten Verschärfungsplänen der ÖVP im Asylbereich hält. Er wolle erst einmal die konkreten Vorschläge der ÖVP abwarten, ließ sich SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler am Freitag im Ö1-"Morgenjournal" alle Optionen offen.

Außen-und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) schweben neben dem Vollverschleierungsverbot auch eine Pflicht zu Ein-Euro-Jobs vor. Die Vollverschleierung von muslimischen Frauen sei ein Symbol der "Unterdrückung", pflichtete Niedermühlbichler bei - im Falle eines Verbots befürchtet er aber, dass Betroffene dann überhaupt nicht mehr "von zuhause wegkommen".

Reaktion von SOS Mitmensch

SOS Mitmensch steht dem Tragen gesichtsverhüllender Kleidung (Burka, Niqab) extrem kritisch gegenüber, lehnt aber Bekleidungsverbote, wie sie Integrationsminister Sebastian Kurz fordert, ab.

Grundlegende, in Österreich bisher fest verankerte Freiheitsrechte, wie die Bekleidungsfreiheit, sollten verteidigt und nicht durch Verbote ausgehöhlt werden. Anstatt durch ein gesetzliches Bekleidungsverbot die Rechte von Frauen einzuschränken, sollten Mädchen- und Frauenrechte gestärkt werden, fordert die Menschenrechtsorganisation.

 "Die Irritation und das Befremden über Bekleidung, die das Gesicht verhüllt, ist absolut verständlich. Doch ein Burka- bzw. Niqabverbot wäre das Falscheste und Dümmste, was wir tun können. Damit wird kein Problem gelöst. Im Gegenteil, mit einem Bekleidungsverbot würden wir die Freiheit abschaffen, dass Frauen sich in Österreich so kleiden können, wie sie es wollen. Genau diese Freiheit macht unsere Gesellschaft stark. Dort, wo Frauen hingegen zur Verschleierung gezwungen werden, handelt es sich um Verbrechen, das scharf geahndet gehört", betont Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch.

Was den ÖVP-Vorschlag zu verpflichtenden gemeinnützigen Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge betrifft, wollte sich der SPÖ-Manager ebenfalls nicht festlegen. Er halte es grundsätzlich für positiv, Menschen sinnvolle Beschäftigung zu geben, es müsse aber zuerst die entsprechenden Angebote geben. Auch dürfe der heimische Arbeitsmarkt nicht durch Billigjobs belastet werden.

GEORGIA-TOURISM
Frauen im Niqab Foto © APA/AFP/VANO SHLAMOV

Es gehe nicht darum, zögerlich zu sein, es gehöre sich in einer Koalition, Vorschläge des Partners zu diskutieren, rechtfertigte sich Niedermühlbichler. Einen Seitenhieb konnte er sich dennoch nicht verkneifen: Es wäre schön gewesen, hätte der Koalitionspartner die Vorschläge der SPÖ vorgelegt, bevor er damit an die Öffentlichkeit geht. Der neue Stil von SPÖ-Chef Kanzler Christian Kern sei es, "dass man nicht gleich aufschreit und zu allem Ja oder Nein sagt", sondern darüber diskutiere.

Afghan Burqa Fashion
Zwei Frauen in Burkas Foto © AP

Auch in Deutschland ist das Verbot der Vollverschleierung ein Thema. Deutschlands Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) erklärte im "Morgenmagazin" des ZDF allerdings, das Verbot der Vollverschleierung solle nicht im Zusammenhang mit Fragen der inneren Sicherheit diskutiert werden. Gleichwohl würden die Innenminister der Union die Burka aus Gründen des gesellschaftlichen Zusammenhalts ablehnen. "Sie passt nicht zu unserem weltoffenen Land", sagte der CDU-Politiker. "Wir wollen Gesicht zeigen im Umgang miteinander", erklärte de Maiziere.

Kommentare (34)

Kommentieren
57f225744571b3158bc19c84f82cc103
1
1
Lesenswert?

Ist das jetzt die Returkutsche?

Der Grasser ging von der FPÖ zur övp.
Der Kurz von der övp zur FPÖ.
Seinen Aussagen nach ist er in der FPÖ voll integriert.

Antworten
UHBP
5
4
Lesenswert?

Kleidervorschriften gibt es in vielen Ländern.

Wir sind zum Glück ein freies Land, das ein jeder verlassen darf, wenn es im nicht gefällt - im Gegensatz zu vielen muslimischen Ländern.

Antworten
Irgendeiner
24
7
Lesenswert?

Tja der Kurz wieder,der läßt nichts aus

vor zwei Jahren noch fand er die Frage nicht diskussionswürdig,jetzt ists essentiell für die Integration,ist ein ganz gesinnungsfester,wie da einer die Pferde im Galopp wechselt,Respekt.Und die Verrenkungen deie der bei vollem Tempo machen kann,da ist also die Burka kein religiöses Symbol,weils halt ein lokales Traditionsgewand ist das in manchen Gegenden vom Islam übernommen wurde,so wie halt das Osterei bei uns kein religiöses Symbol ust,weils vom Christentum aus vorchristlicfher Zeit übernommen wurde,damit hamas aus dem Schutz der verfassungsrechtlichen Religionsfreiheit draußen und dann machma eine Piroutte und schreibens dem extremen Islamismus als Symbol zu,was unter den Prämissen ein Holler ist und außerdem jede die es trägt zur Islamistin macht,denn obs religiös ist suckt sicvh der Kurz aus wie es ihm gerade gefällt.Und dann die Idee die Flüchtlinge erst nach fünf Jahren in die volle Mindestsicherung zu übernehmen,der Gesetzgeber hat allerhand Trotteleien nicht vorhergesehen aber eine Diskriminierung im Aufnahmeland hat er erwartet und verboten,müßtma halt lesen.Das geht halt nicht genausowenig wie einer dens in Niederösterreich abgehalftert haben sich aussuchen kann wer Versamnmlungsfreiheit in Anspruch nehmen kann und wer nicht,nix Extrawurst für Sobotka.Die ÖVP war mal eine staatstragende Partei,hat sich überlebt,den Hammeltanz können die Blauen besser,schon weils dumm genug sind den Schmarrn zu glauben.

Antworten
hakre
4
17
Lesenswert?

an irgendeiner

viel blabla!
in 2 jahren kann sich vieles sehr verändern.
wenn unsere Frauen in islamische länder reisen wwollen, müssen sie sich an Bekleidungsvorschriften dieses landes anpassen zb Kopfbedeckung...
warum sollen sich Ausländer (Flüchtlinge ) nicht auch an unseren werten orientieren, wenn sie hier wohnen wollen.

Antworten
Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Könntest,wennst mir schon

antwortest wenigstens den Anschein erwecken Du hättest es gelesen
und würdest Dich darauf beziehen?

Antworten
Aristokritos
4
3
Lesenswert?

@hakre befleißigt sich eben prägnanter Kürze

Es hat keinen Sinn, überbordender Logorrhoe mit logorrhoischen Anwandlungen zu begegnen.

Antworten
cc5481ae313fde5cda89cec0af736a0b
7
9
Lesenswert?

Re: Tja der Kurz wieder,der läßt nichts aus

Ungeschicklichkeit, linker Wutausbruch oder ein Sommerschwipserl? Dieser Kommentar macht Lust auf ein Tippfehlerverbot ...

Antworten
Irgendeiner
5
2
Lesenswert?

Ja ich schreibe schnell und da ich was

zu sagen habe auch viel und mache in der Geschwindigkeit Fehler,Deines ist makellos,

Antworten
wiegehtndas
6
13
Lesenswert?

Deine Postings erinnern mich an den Walther von der Vogelweide

In Deinem früheren Leben warst sicher ein Minnesänger der mit seiner Laute duech die Pampa ritt.

Antworten
Irgendeiner
4
5
Lesenswert?

Äh,ja,wenn Du es so siehst sei es so,

vielleicht war ich auch ein Kodiakbär der kleine Nager fraß,was weiß ich,ich kann mich nicht erinnern.

Antworten
c69575cf7b9ba4a57cce86afdbecfd88
1
2
Lesenswert?

Oh wie recht sie haben ....

Die Erinnerung ist halt ein Hund. Da vergisst man so viel! Vor allem seine eigene Vergangenheit!

Antworten
wiegehtndas
4
14
Lesenswert?

Was wohl passiert, wenn diese Damen auf die Bank gehen und Geld beheben?

Als aufgeklärte Muslimin wird sie wohl ihr eigenes Konto haben?

Antworten
unterhundert
2
2
Lesenswert?

Das, wiegehtndas,

dürfen diese Frauen sicherlich nicht. Vermummte gestalten dürfen, außer in Österreich oder Deutschland in keine Bank.

Antworten
cantfox
1
6
Lesenswert?

Vollverschleierung

Die Vollverschleierung ist religiös motiviert und wird von Menschen aus dem Osten getragen. Dass Österreich zum Grossteil aus römisch-katholischen Gläubigen besteht und Traditionen wie zum Beispiel Weihnachten und Ostern gelebt werden, zählt zu den Werten der Mehrheitsbevölkerung. Dass Frauen, finanziell dem Mann gleichgestellt werden sollen, kann man von der Politik entnehmen.

Antworten
Apulio
1
15
Lesenswert?

Re: Vollverschleierung

Nennen Sie uns die Sure/Verse im Koran in der die Vollverschleierung enthalten ist????
Oder wo steht im Koran ein Autofahrverbot für Frauen???

Antworten
cantfox
2
2
Lesenswert?

Frau

Ich habe bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Rio de Janero entnommen, dass beim Einzug der teilnehmenden Nationen der Staat Saudi Arabien, im Gegensatz zu allen anderen teilnehmenden Nationen, die Frauen ihren Herkunftsstaat verschleiert repräsentiert haben. Oder es war bei den Leichtathletik-Bewerben der Olympischen Spiele eine Teilnehmerin aus Afghanistan, die im Gegensatz zu allen anderen teilnehmenden Nationen verschleiert war.

Antworten
susl1
6
8
Lesenswert?

Ich lehne eine Vollverschleierung ab

passt nicht zu unserem "weltoffenen" Land? Naja, diese Ansage... Es stimmt jedoch, passt nicht zu unserer Kultur.
Hätte man aber schon vorher wissen müssen, bevor man tausende Muslime in die Länder geholt hat. Und jetzt will man was verbieten, was eigentlich? Musliminnen sind mit einer "Ganzkörperverhüllung"aufgewachsen, die kennen ein anderes Auftreten in der Öffentlichkeit gar nicht. Dafür kann man ihnen keinen Vorwurf machen, denn Schuld daran trägt immer das mittelalterliche, herabwürdigende Bild der Frau im Islam, und das wird doch von Männern mit niedrigem IQ gelebt. Sollte man eher dieses "Frauenbild"verbieten, so einfach!
In welchem Land ich geboren werde und aufwachse, bestimmt meinen Kleidungsstil, der wechselt nicht von heute auf morgen. Aber es gibt auch immer mehr moderate Muslime, die sich sehr wohl über unsere Freiheit, sich lockerer zu kleiden freuen, und das auch machen. Es dauert halt, und viele werden sich nie ändern, da hilft auch ein Verbot nicht.

Antworten
extranjero
1
1
Lesenswert?

@susl1

das mittelalterliche bild der frau bei den christen ist um nichts besser

Antworten
9e6981e4318143582fd9771017ede4f
1
14
Lesenswert?

wieso

stärkt SOS- Mitmensch nicht die Frauen in den Ländern wo sie nicht unverhüllt gehen dürfen oder im Bikini am Strand liegen dürfen. Es kann doch nicht sein, dass immer nur wir uns ausländischen Gegebenheiten anpassen müssen.

Antworten
tomtitan
3
23
Lesenswert?

mögen sich bitte jene für die die vollverschleierung

so existentiell wichtig ist in jene länder zurückziehen in denen das üblich ist.

Antworten
Zeitgenosse
1
19
Lesenswert?

Die

DISKUSSION MUSS ANGESTOSSEN WERDEN UND WENN DIESE VON GEMÄSSIGTEN PARTEIEN AUSGEHT IST ES EIN BERUHIGENDES GEFÜHL!
VERANTWORTUNGVOLL ÜBERDACHT.
EINE VOLLBERSCHLEIERUNG HAT IN UNSERER KULTUR NICHTS VERLOREN , UNSERE KULTUR MUSS RESPEKTIERT WERDEN, WIE WIR AUCH ANDEREE KULTUREN RESPEKTIEREN, IN IHREN LÄNDERN!

Antworten
Redridinghood
1
14
Lesenswert?

bei sehr viele Damen find ich nicht so schlecht wenn sie sich so einhüllen!

Cool wirds dann sein wenn man vor Gericht bezeugen muss das es diese Person war oder nicht!
oder ob diese Person überhaupt am "Tatort" war!

dürfen die dann Autofahren abgesehen von ihren Männern aus?

wie sieht es mit Gratisbier aus ? wie überprüft man das bei Zeltfesten ;-)

Antworten
McWalter
2
9
Lesenswert?

Meinst

deren Frauen müssen sich aus natürlichen Gründen vermummen!:)lol
Könnte wahr sein......:)

Antworten
hakre
1
26
Lesenswert?

verschleierung

wenn eine frau von uns in islamische länder reist, muß sie sich den dort üblichen Gewohnheiten kleiden, vom kopf verhüllen angefangen. warum müssen sich Frauen aus diesen ländern, wenn sie bei uns sind und hier wohnen sich nicht auch unseren gewohnheiten anpassen? gleiches recht für alle!

Antworten
Redridinghood
2
17
Lesenswert?

weil wir und nix sagen trauen!

wir sind Austria nicht Australia!

Antworten
smithers
4
4
Lesenswert?

danke

sehr schöne fotos. ich selbst mag bild 2 am liebsten.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 34