AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Beitrittsverhandlungen stoppen?

"Rechtsextrem": Türkischer Minister attackiert Kern

Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei seien "nur noch diplomatische Fiktion" betont Bundeskanzler Kern. Verteidigungsminister Doskozil fordert überhaupt einen sofortigen Verhandlungsstopp. In der Tükei wird Kern attackiert.

EU-GIPFEL DER STAATS- UND REGIERUNGSCHEFS NACH BREXIT-REFERENDUM: BK KERN
Kanzler Kern © (c) APA/BKA/ANDY WENZEL (ANDY WENZEL)
 

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) hat mit seiner Forderung nach einem Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen die Türkei schwer verärgert. Der türkische Europaminister Ömer Celik sagte am Donnerstag, die Aussagen Kerns bereiteten ihm "Unbehagen". Außerdem sei es "verstörend, dass seine Stellungnahme ähnlich jener der Rechtsextremen" sei.

Celik fügte hinzu, dass es natürlich das demokratische Recht sei, Kritik zu üben. "Aber es gibt einen Unterschied zwischen der Kritik an der Türkei oder gegen die Türkei zu sein". Klar sei, dass die "Grundwerte der EU" die Referenz für die Türkei blieben, betonte Celik.

Kern hatte gegenüber der "ORF-"ZiB 2" und der Tageszeitung "Die Presse" am Mittwoch erklärt, "wir wissen, dass die demokratischen Standards der Türkei bei Weitem nicht ausreichen, um einen Beitritt zu rechtfertigen". Ein EU-Beitritt der Türkei sei für ihn für Jahre oder sogar Jahrzehnte ein "Ding der Unmöglichkeit". Verteidigungsminister Hans peter Doskozil legte am Donnerstag nach: "So ein Land hat in der EU nichts verloren", sagte er in Richtung Türkei. Er sprach sich für einen sofortigen Stopp der Beitrittsverhandlungen aus.

Noch deutlicher als der Kanzler: Doskozil Foto © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Dazu hieß es Donnerstag aus türkischen Regierungskreisen: "Die EU-Mitgliedschaft ist seit Jahrzehnten ein strategisches Ziel und bleibt ein zentrales Ziel für die Türkei. Wir glauben, dass Europa mit der Türkei an Bord stärker, vielfältiger und letztendlich relevanter auf der Weltbühne wäre."

Am 16. September treffen sich die Staats- und Regierungschefs von 27 EU-Staaten im slowakischen Bratislava. Dabei will Kern das Thema EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei zur Sprache bringen. Ursprünglich war angesichts des Brexit-Votums die Lage in Großbritannien Hauptthema. Dies dürfte aber nun wegen der Folgen des gescheiterten Türkei-Militärputsches erweitert werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

KarlZoech
0
6
Lesenswert?

Bundeskanzler Kern hat schlicht und einfach recht mit seiner Aussage.

Erdogans "glorreiches Wirken" hat es auf lange Sicht unrealistisch gemacht, dass die Türkei der EU beitritt.
Obwohl eine demokratische, laizistische Türkei als Mitglied auch für Europa geopolitisch gut wäre. Doch das Regime Erdogan ist weder demokratisch noch ist es laizistisch. Und Kryptoislamisten brauchen wir nicht.

Antworten
u7ruh4ktvk80sybovi68854uotudrsdw
0
4
Lesenswert?

So wird die SPÖ wieder

wählbar. Kern, Doskozil, weiter so.

Antworten
8w1euobtaqxqz12qabnjxk8z53hrq426
2
3
Lesenswert?

Wenn Kerns Aussagen rechtsradikal sind -

was sind dann Hofer und Straches Aussagen?
Naja - Hofer darf ganz offiziell Nazi genannt werden und Strache hat auch schon eine rechtskräftige Verurteilung auf seiner Habenseite...

Antworten
antigruen
1
4
Lesenswert?

Gerade in einer Deutschen Zeitung gelesen:"Asyl-Anträge aus der Türkei steigen vermehrt an"

Also wenn doch die EU(Merkel & Juncker) sagt, das die Türkei ein sicheres Drittland sei, und in der Türkei eine einwandfreie Demokratie herscht, wie können dann Türkische Staatsbürger um Asyl in Europa stellen?

Antworten
hermannsteinacher
0
9
Lesenswert?

Juncker hat mit Kern & Doskozil keine Freude

und konterte Kern.

Antworten
stubenfliege
7
8
Lesenswert?

Schaut genau hin,

was der Sultan und seine Zipflklatscher so machen. Uns könnte es gleich ergehen, wenn wir unsern CZ Migranten zum BK.
Gilt die UVM ... eh klor. 😂

Antworten
DavidgegenGoliath
2
1
Lesenswert?

Re: Schaut genau hin,

Österreich, läuft deshalb nicht Gefahr, ein islamischer Staat, zu werden!

Antworten
Katschy
0
24
Lesenswert?

Die rechtsextremen Islamfaschisten

aus der Türkei, beflegeln einen linken Bundeskanzler der Rechtsradikalität!

Na die haben wirklich ordentlich einen an der Waffel! *lol*

Antworten
stubenfliege
1
10
Lesenswert?

So richtig einen

an der Klatsche ... wie unsere deutschen Nachbarn sagen würden. 😂LoL

Antworten
sowasvon2014
4
20
Lesenswert?

@kern & doskozil

bravo! und jetzt taten setzen.

Antworten
duerni
0
18
Lesenswert?

parteipolitisches Gezänk...

hat hier wohl nichts zu suchen. Die EU hat sich durch ihre Flüchtlingspolitik von der Türkei abhängig gemacht. Die EU sollte sich nur jener Probleme annehmen, für die sie tatsächlich verantwortlich ist, diese dann auch selbst lösen und nicht auf fremde Hilfe hoffen.

Antworten
voit60
1
41
Lesenswert?

Kritik von einem türkisch "demokratischen" Politiker

ist im Moment wohl die beste Auszeichnung die ein europäischer Politiker in diesen Tagen bekommen kann.

Antworten
Irgendeiner
12
23
Lesenswert?

Naja,zweifelsfrei will man mit keinem Land

unter einem Dach sein wo Menschen zu Tode geprügelt werden und wo der Rechtsstaat systematisch fällt.Daß Nationalisten andere als solche bekritteln is ein uraltes Spiel und lustig,wenns ein Sozialdemokrat ist.Und wenn Kern da die Rute ins Fenster stellt hat er recht,anderes scheint mehr nach innen gesagt und zeugt mehr von Populismus als von staatsmännischer Befähigung.

Antworten
jbh1qg7gbacn55pum179m0t7qpz9kbfd
29
7
Lesenswert?

...

Das kann er gerne im Rahmen der EU Verhandlungen sagen , aber nicht zuhause aus Populismus . Die Situation mit der Türkei ist fast am überkochen , da sollte man den Typen lieber links liegen lassen und nicht weiter provozieren .

Antworten
voit60
0
20
Lesenswert?

beim Kurz

habe ich so eine Reaktion vom Herrn Kritiker vermisst.

Antworten
jbh1qg7gbacn55pum179m0t7qpz9kbfd
16
2
Lesenswert?

..

Weil es kurz im Rahmen des Außenministertreffens gesagt hat. Kern gibt hier eine nationalstaatliche Bemerkung ab, die direkt mit unserem Land in Verbindung gebracht wird. D.h. jetzt nicht das wir kuschen sollten, aber im Moment ist erdigon absolut unberechenbar und solche aussagen gefährden unsere Sicherheit . Aber das ist euch ja allen egal...

Antworten
knk537fevseg9166z1qxaywi028t31tq
1
0
Lesenswert?

unberechenbar

Angst ????

Antworten
jbh1qg7gbacn55pum179m0t7qpz9kbfd
1
2
Lesenswert?

...

Angst vor erdogan ? Kann man ganz klar mit ja beantworten . Bei dem weißt du nicht ob er in der Nacht auf den Knopf drückt nur weil er schlecht geschlafen hat. Und jeder der was anderes sagt soll runter fliegen und vor Ort schimpfen...hier die große Klappe reißen ist leicht...

Antworten
zafira5
0
34
Lesenswert?

Türkei Demokratischer Staat ?????

Wenn der türkische Präsident mit jemanden wegen
Visafreiheit oder eines Beitritt verhandeln will soll er
Kontakt mit den 2. wirklichen Staat der so demokratisch wie
die Türkei ist aufnehmen und das kann ja nur Nordkorea sein.

Eine weitere Frage ist ob Bürger aus den EU Staaten in der
Türkei auch so demostrieren wie die Fans vom türkischen
Präsidenten in div. EU Staaten???
Der Knast währe diesen sofort sicher.

LG Zafira5

Antworten
Katschy
17
43
Lesenswert?

Die FPÖ ist beleidigt

weil es Kern wagt, das einzige blaue Thema zu bearbeiten! *lol*

Antworten
KarlZoech
0
3
Lesenswert?

@ Katschy: Stimmt. Und wenn man es - wie bisher - der FPÖ und Herrn Strache überließ,

Dinge klar auszusprechen, welche auszusprechen einem der gesunde Menschenverstand gebietet, dann durfte man sich nicht wundern, wenn die selbsternannten blauen Heimatschützer Stimmen einsammelten.

Das Schlimmste was Herrn Strache und das Beste, das unserem Land passieren kann ist, dass die Regierung in der jetzigen personellen Zusammensetzung erfolgreich arbeitet.

Antworten
tomtitan
11
10
Lesenswert?

wurde ja auch zeit

dass er auf diesen zug aufspringt - hat a bisserl gebraucht bis er es gekneisst hat...

Antworten
f1xrvvjl61ktfvlo2b1gwihu6u86op8b
6
29
Lesenswert?

Wieso überhaupt die Türkei in die EU holen?

Das Land liegt nur mit dem Zipfel um Istanbul herum im europäischen Teil, der andere im vorderen Orient inkl. Ankara.
wer hat überhaupt mal den Verlauf der Erdteile festgelegt?

Antworten
schwarmaria
12
6
Lesenswert?

Plattentektonisch gesehen...

... liegt Kärnten in Afrika.

Antworten
Klaus-Börbel
7
12
Lesenswert?

Echt jetzt?

Kontinente, mal googlen. 😂

Antworten
f1xrvvjl61ktfvlo2b1gwihu6u86op8b
2
8
Lesenswert?

@Klaus-Börbel

Hab ich, nur die Ergänzung zu meinem Kommentar ist noch nicht veröffentlicht.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 53