Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

G7-GipfelEine Milliarde Impfdosen für die Armen, Streit um Freigabe der Patente

Gemeinsam stärker sein: Die EU will die USA wieder zum Partner in allen Dingen machen. Ganz so einfach ist das nicht. Uneinigkeit beim G7-Gipfel über Patentfreigabe für Impfstoffe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alle Augen sind auf ihn gerichtet: Joe Biden auf Europa-Tournee, hier mit Boris Johnson © AFP
 

In Brüssel präsentierten sich EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel vor dem G7-Treffen in Eintracht und orteten schon vorab auch eine Reihe von Überschneidungspunkten mit der neuen USA-Führung. Übereinstimmende Marschrichtungen sehen sie bei den Bemühungen um den wirtschaftlichen Wiederaufschwung, ebenso beim Kampf gegen den Klimawandel. In den Worten von der Leyens klingt das so: "Wir freuen uns in der Tat sehr auf diesen G7-Gipfel, bei dem die G7-Länder, gleich gesinnte Länder, die dieselben Werte teilen, dieselben Interessen haben und auch die gleiche Weltsicht teilen, endlich wieder zusammenkommen. Es ist gut, dass die USA zurück sind, und es ist gut, dass dadurch auch die G7 wieder zurück sind."

Kommentare (2)
Kommentieren
gehtso
1
0
Lesenswert?

es wäre interessant,

die Argumente gegen die Freigabe der Patente zu hören, für die Aussage, "weil es aus ihrer Sicht die Probleme nicht löse." habe ich noch keine Begründungen gehört/gelesen.
Vielleicht ist es aber auch nur die Macht der Pharmakonzerne, die die Freigabe verhindert.

future4you
2
2
Lesenswert?

Der Wechsel vom narzisstischen Rüpel

zum staatsmännischem Sir tut der ganzen Welt 👍A warm welcome Mr. President in Europe. And to the First Lady: World cannot have enough LOVE❤️