Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EU-ZustimmungGegen den Trend: Schlusslicht Österreich

Eine EU-Studie über die Stimmungslage brachte Erstaunliches zutage: generell gehen die Zustimmungswerte nach oben – nur Österreich ist in wesentlichen Bereichen auf Gegenkurs.

© bluedesign - stock.adobe.com
 

Regelmäßig fragt das EU-Parlament unter dem Dach von „Eurobarometer“ die Bürger der Mitgliedsländer über ihre Befindlichkeit zur EU und ihrer Arbeit ab. Nun liegt das Ergebnis der jüngsten Befragung von Mitte November bis Mitte Dezember vor – und das Ergebnis ist für Österreich ernüchternd. Befragt wurden insgesamt mehr als 27.000 Menschen.

Kommentare (5)
Kommentieren
heri13
1
1
Lesenswert?

Von einem Volk.

das in großer Mehrheit Türkis und blau wählt,ist nichts anderes zu erwarten.Türkis und blau haben noch nicht genug schaden angerichtet.

wjs13
3
2
Lesenswert?

Ich war immer Europäer

und habe vor allem auch die Währungsunion begrüßt, weil ich überwiegend außerhalb Europas tätig war und dort mit unserem Mickey Mouse Money niemand etwas anfangen konnte.
Aber den Bürokratenstadel, der da in Brüssel gezüchtet wurde, lehne ich vollkommen ab. Als ob wir nicht in AT schon genug davon hätten. Am schlimmsten ist aber wohl das Gut Aiderbichl für abgetakelte Politiker in Strassburg.
Die, vor allem von Macron gewünschte Vertiefung, hat wohl nur einen Zweck, nämlich leichter an die Kohle der Nettozahler ran zu kommen.
Und die ständige Einmischung in Migration und Asylwesen und Umwelt/Klimawechsel sind auch meine Negativfavoriten.
Wie toll der europäische Kampf gegen Corona "funktioniert" sieht man täglich. Da hätten wir auch unseren Rudi, der genug Chaos schafft.
Haarstäubende Urteile des EuGH tun ein Übriges.
Fazit: Bevorzuge die britische Variante, nämlich Wirtschaftsunion ja, der große Rest mit Einschränkungen.

gof1234
24
7
Lesenswert?

Ich war nie

für die EU und werde es auch nie sein. Die Engländer homs kapiert. Österreich hampelt immer nur Deutschland hinter her. Entsetzlich!

Mein Graz
6
22
Lesenswert?

@gof1234

Ich bin gespannt ob du bei deiner Meinung bleibst wenn sich zeigt, welche Probleme auf GB zukommen.
Nicht erst dann werden sich viele Briten wünschen, bei der Abstimmung anders gewählt zu haben.
Und aus GB wird möglicherweise Rest-Britannien, weil sich Schottland und Irland überlegen werden, sich selbständig zu machen...

Balrog206
4
5
Lesenswert?

Nicht

Zu früh freuen , abwarten ! Warum wünschen sich alle links Blinker das es den Briten schlechter geht nach dem Austritt ? Nicht unbedingt eine noble Einstellung ! Aber stimmt in der Konzern gesteuerten Eu mit ihren zig tsd Lobbyisten die nur das beste für alle Europäer wollen ist nat alles super in Ordnung !