Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rede zur Lage der EUDer Traum von einem besseren Europa

Ursula von der Leyen und ihre große Rede vor dem Europaparlament: Zweckoptimismus, klare Ansagen und unterspielte Themen.

Parlamentspräsident David Sassoli weist Ursula von der Leyen den Weg © AFP
 

Gut besucht, aber nicht gefüllt. Das EU-Parlament in Brüssel war Corona-bedingt nicht voll besetzt, es hieß Masken auf und Abstand halten beim großen Ereignis, das den politischen Herbst in der EU einleitet. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hielt die Rede zur „Lage der Europäischen Union“. Ihre erste, von langer Hand vorbereitet, und sie überraschte mit mehr Emotion und persönlicher Färbung, als man das von ihr gewohnt ist.

Kommentare (3)

Kommentieren
dieRealität2020
0
1
Lesenswert?

Rede zur Lage der EU Der Traum von einem besseren Europa

.
Wir haben die letzten 40 Jahre nur probiert und versucht, jetzt wissen wir es wie es geht, blah blah blAh.....durch die Pendemie haben wir gelernt. Die Titel sind gleich geblieben, die Inhalte haben sich nicht verändert nur die Farben und Formen sind anders.
.
Ursula von der Leyen und ihre große Rede vor dem Europaparlament: Zweckoptimismus, klare Ansagen und unterspielte Themen.

zweigerl
1
2
Lesenswert?

Papier

Die Kapitänin der heftig gebeutelten EU hat hauptsächlich Papierenes vorzutragen: Nach der Geldschwemme kommen nun so Aktienpapierln namens "green bonds", über die eine stöhnende Wirtschaft jetzt schon das Gesicht verzieht - und zur MIgration werden die üblichen ohnmächtigen Ankündigungprogrammatiken verlesen. "Solidaritätssystem": Darüber lacht seit Jahren halb Europa. "Rückführverfahren": Abwehrendes Achselzucken der Herkunftsländer. "Drastische Bekämpfung der Schleuserkriminalität": Das werden div. NGOs und Grünparteien zu verhindern wissen.

ichbindermeinung
2
4
Lesenswert?

EU-Personalaufwand wegen dem Brexit reduzieren

wegen dem Brexit u. dem Wegfall von ca. 6-7 Mrd./netto bzw. dem Wegfall von ca. 66 Millionen Unionsbürger müsste wegen der viel weniger Arbeit f.d. ganze Verwaltung in Belgien u. Luxenburg die Zahl der ca. 50.000 Mitarbeiter um 10-15% gekürzt werden, was womögl. eine Einsparung f.d. Bürger in Höhe von 1-2 Milliarden pro Jahr bringen könnte.