AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Grenzen zu wegen CoronaEuropa zieht die Mauern in die Höhe

Alle EU-Länder haben sich auf eine Einreisesperre für Menschen aus dem Rest der Welt geeinigt. Dennoch schließen immer mehr Länder auch die Binnengrenzen – mit fatalen Folgen. Deutschland weitet die Beschränkungen angeblich auf alle EU-Bürger aus.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Grenzübergang Nickelsdorf © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Inzwischen sind es zwölf: Gestern haben zwei weitere europäische Länder, Spanien und Portugal, die EU-Kommission von der Schließung ihrer Grenzen informiert. Andere, wie Österreich oder Ungarn, haben damit schon vor Tagen begonnen. Die Maßnahme, die helfen soll, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, stellt die EU vor ein Dilemma: Einerseits ist alles zu begrüßen, was im Sinn der Sache ist, und noch dazu liegen solche Notmaßnahmen im Ermessen der Mitgliedsländer, nicht in Brüssel – andererseits aber führen die geschlossenen Grenzbalken innerhalb des Schengenraumes zu massiven Folgeproblemen (siehe Überblick unten).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MS80
2
13
Lesenswert?

Grenzen dicht

Leide bedarf es einer unkontrollierbaren Notsituation, um zu erkennen, wie lebenswichtig Grenzsicherungen sind.

Antworten
Hazel15
3
6
Lesenswert?

Grenzen dicht

Das in Österreich das Virus von Ischgl und St. Anton in ganz Österreich, nach Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen verbreitet wurde ist die Tatsache. Man hat es aus Geldgier verabsäumt diese Orte zu sperren. Tirol wurde schon vor einiger Zeit vom Ausland als Risikogebiet eingestuft, nur in Österreich nicht. So durften ganz normal tiroler Rekruten nach Kärnten reisen. Ein Wahnsinn, was in Österreich alles möglich ist. Falls Sie es nicht mitbekommen haben, Tirol (und nicht Italien) wird im Ausland als Hotspot des Coronavirus genannt!!!

Antworten