AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EU-KommissionHolpriger Beginn: Stillstand statt Neustart

Die Amtsübergabe an der Spitze der EU-Kommission verzögert sich zusehends. Die wichtigste EU-Behörde verharrt in einer Warteschleife.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schwieriger Start: Ursula von der Leyen © APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
 

Viele Entscheidungen in der Europäischen, Union – nahezu alle – bedürfen langer Vorlaufzeiten und zäher Verhandlungen. Eine aber, noch dazu eine sehr wichtige, wurde an einem einzigen Tag getroffen: Die Deutsche Ursula von der Leyen, damals noch Verteidigungsministerin, wurde im Juli beim EU-Gipfeltreffen zu ihrer eigenen Überraschung zur Nachfolgerin von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auserkoren. Kaum zwei Wochen später musste sie bereits ihr Programm vor dem EU-Parlament präsentieren und wurde knapp, aber doch von den Volksvertretern bestätigt.

Kommentare (5)

Kommentieren
heri13
2
2
Lesenswert?

Frau Dr. Van der Layen,

Treten sie zurück.
Sie haben nicht die Fähigkeit Europa zu führen.
Als Merkl Klon wurden sie überall hineingeschoben, brachten aber nichts zustande.
Ihre von ihnen geleiteten Ministerien wurden alle zu Ruinen.
Den Punkt setze ihre Nominierung zur EU Chefin auf.

Antworten
BernddasBrot
1
1
Lesenswert?

dem ist nur noch hinzuzufügen ,

auch die Art und Weise wie sie in letztere Funktion gehievt wurde , ist schon einen Asbach Uralt wert.......

Antworten
duerni
1
1
Lesenswert?

Richtig! Das zeigt ja, wie wichtig wir Europäer .........

von diesen "Möchtegern Experten"=Politiker/innen genommen werden.
Wir wählen EINE Person und bekommen eine ANDERE.
Für mein "Statement" zum Riesendampfer EU bekam ich allerdings 6 "unlike"! Es gibt noch zu Viele, die es nicht bemerken, dass sie von der Politik "beschi…." werden - sorry aber das ist leider so.

Antworten
duerni
8
6
Lesenswert?

Der Riesendampfer EU ist und bleibt eine Missgeburt!

Die EU ist langsam und unflexibel in ALLEM was sie macht. Und sie macht sehr vieles NICHT - was sie aber sollte.
"Brüssel (Strassburg!)" - das Synonym für falsche Strukturen und Trägheit - sollte seine Aktivitäten beschränken auf:
- Handel
- gleiche "Wirtschaftssteuern"
- Aussenpolitik
- Verteidigung
Dazu braucht es keine tausend+ Beamten - und auch keine 20+ Landessprachen - Englisch ist die Sprache der Wirtschaftswelt - und dazu gehört die EU auch.

Antworten
VH7F
4
7
Lesenswert?

Regierungsbildung dauert bei uns auch sehr lange,

Fangen sie halt im Januar an, auch egal.

Antworten