AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EU-Vertrag NeuDie strittigen Reformfragen sprach Kurz nicht an

Ein zentraler Tagungsort für die EU-Gremien, und eine verkleinerte Kommission - das sind die beiden Schlüsselpositionen, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz im Wahlkampfauftakt der ÖVP lancierte. Damit nimmt er auf, worüber sich auch alle anderen (fast) einig sind.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
EU-Parlament in Straßburg: Für viele nur ein Millionengrab © (c) AP (Andreas Pechar)
 

Der Pendelverkehr zwischen Brüssel, Straßburg und Luxemburg  ist ein Ärgernis für Politiker und Beamte in den Institutionen Europas, die ständig auf gepackten Koffern sitzen. Bei ihnen rennt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) mit seiner Forderung, sämtliche Sitzungen nach Brüssel zu verlegen, offene Türen ein, aber nicht nur bei ihnen.

Kommentare (3)

Kommentieren
mobile49
1
3
Lesenswert?

und das wundert noch irgend jemand???

Das kann höchstens noch totale Realitätsignoranten wundern!
Wir leben in einem dauerhaften Wahlkampf seit dem Jahre Schnee (Kurz hat ja lt.Mitterlehner schon als Aussenminister fleißig Wahlkampf betrieben-und das rund um die Welt!!??)

Antworten
BernddasBrot
1
4
Lesenswert?

Nur nicht anecken , immer beliebt bleiben !

Das sogar aus dem Mundes des IV Chef Kapsch und Schellhorns in einer Politik - Diskussion im TV. Sagt schon einiges aus.....

Antworten
BernddasBrot
1
4
Lesenswert?

Die strittigen Reformfragen

wurden auch bei der sogenannten besten Steuerreform aller Zeiten nicht bearbeitet...( sagte sogar IV Präsident Kapsch in der Ö III Diskussion Politik vom 2. Mai )...also doch , wie immer Marketing - Gags......

Antworten