Corona-ImpfstoffKanzler Sebastian Kurz verspricht Erstimpfung für alle vor dem Sommer

Biontech und Pfizer liefern den EU-Staaten bis Ende Juni 50 Millionen Dosen Corona-Impfstoff mehr als ursprünglich geplant. Es handelt sich um eine Lieferung, die aus dem vierten Quartal vorgezogen wird. Für Österreich bedeutet dies eine Million mehr Dosen im zweiten Quartal. Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Wir können bis Mitte Juli sechs Millionen Menschen eine Erstimpfung in Österreich anbieten".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
MINISTERRAT: KURZ
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte sich gestern vor die Presse und konnte nach Langem wieder eine Erfolgsmeldung bringen. Weil die Produktion inzwischen sehr gut angelaufen ist, kann der deutsch-amerikanische Hersteller Biontech/Pfizer für das zweite Quartal 50 Millionen Impfdosen zusätzlich zur Verfügung stellen, sie stammen aus dem Kontingent vom Jahresende.

Eine Million für Österreich

Der Anteil Österreichs an der Lieferung orientiert sich am Bevölkerungsschlüssel, er beträgt eine Million Dosen. Im zweiten Quartal von April bis Juni kämen insgesamt 250 Millionen Dosen Impfstoff von Biontech/Pfizer in die EU, sagte von der Leyen.

"Impfturbo für Österreich"

"Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat mich darüber informiert, dass Österreich im zweiten Quartal rund eine Million zusätzliche Impfdosen von Biontech/ Pfizer bekommen wird", meinte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Mittwochnachmittag. "Das ist ein Impfturbo für Österreich."

Wenn alle Liefervereinbarungen eingehalten werden, dann können wir bis Mitte Juli sechs Millionen Menschen eine Erstimpfung in Österreich anbieten

Kurz
Und er legte heute Donnerstag nach: "Wenn alle Liefervereinbarungen eingehalten werden, dann können wir bis Mitte Juli sechs Millionen Menschen eine Erstimpfung in Österreich anbieten", legte der Kanzler gegenüber Ö3 nach. Aus heutiger Sicht geben es in Österreich rund fünf Millionen Menschen, zwei Drittel der impfbaren Bevölkerung, die sich impfen lassen möchte, so Kurz. "Und das bedeutet, dass wir dieses Ziel, das wir uns gesetzt haben, auch einhalten können."

Auch Experten rund um Simulationsforscher Niki Popper sind davon überzeugt, dass damit bis Mitte Juni drei Viertel der impfbaren Bevölkerung die erste Dosis haben, wurde im Ö1-Morgenjournal bekannt.

Katharina Reich, Generaldirektorin für die Öffentliche Gesundheit und Leiterin der neu geschaffenen Sektion Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssystem im österreichischen Sozialministerium, geht laut Ö1 deswegen sogar davon aus, dass man das Impfangebot allen bereits im Juni statt im Juli aussprechen könne. Insgesamt 6,5 Millionen Impfdosen sollen im zweiten Quartal 2021 nach Österreich gelangen.

Weitere Lieferungen an die EU

Darüber hinaus ist die EU dabei, mit dem Hersteller einen dritten Vertrag abzuschließen, der weitere 1,8 Milliarden Dosen für die Jahre 2021 bis 2023 umfasst. Darin enthalten seien nicht nur die Lieferungen selbst, es soll auch sichergestellt werden, dass sowohl die Produktion als auch die Herstellung wichtiger Komponenten innerhalb der EU erfolgen kann.

Mit heutigem Tag wurden in der EU 126 Millionen Dosen aller verfügbaren Impfstoffe ausgeliefert, 100 Millionen Menschen seien bereits geimpft worden, so von der Leyen, 26 Millionen hätten bereits ihre zweite Impfung erhalten. Sie führte weiter aus, dass nun allein vom Hersteller Biontech bis Ende des zweiten Quartals 250 Millionen Dosen in EU-Länder ausgeliefert sein werden. Die Firma, so die Präsidentin, habe ihre Versprechen nicht nur eingehalten, sondern sei auf die Bedürfnisse der EU-Länder ganz besonders eingegangen – die Bevölkerung werde dadurch augenblicklich profitieren können.

Ausfälle wettgemacht

Die vorgezogene Lieferung könnte mögliche Ausfälle beim Impfstoff von Johnson & Johnson zum Teil wettmachen. Der US-Hersteller hatte seine Auslieferung an die EU-Staaten am Dienstag verschoben. Hintergrund sind Berichte über Sinusvenenthrombosen. Der Konzern untersucht die Fälle, auch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft sie. Wann die Lieferungen in Europa wieder aufgenommen werden, ist unklar. Johnson & Johnson sollte im zweiten Quartal 55 Millionen Dosen liefern. Das Vakzine wird nur einmal gegeben, andere Impfstoffe hingegen zweimal.

Von der Leyen betonte, man wolle sich auf Impfstoff-Technologien konzentrieren, die ihren Wert unter Beweis gestellt hätten. Das spreche für mRNA-Impfstoffe, wie sie Biontech/Pfizer produzieren. AstraZeneca und Johnson & Johnson sind Vektorimpfstoffe, die Hersteller nutzen für ihre Vakzine eine andere Wirkweise mit Hilfe sogenannter Adenoviren.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Gedankenspiele
10
13
Lesenswert?

@Moulinegarn

Hilft "Positiv denken" auch gegen Covid?
Dann wäre das bei unserer Regierung eventuell die Lösung im Kampf gegen die Pandemie.

Dr.B.Sonnenfreund
1
3
Lesenswert?

Negativ ist negativ

Negativ denken ist in jedenfalls in jedem Fall schlecht für Psyche und auch fürs Immunsystem. Positive (nicht corona positiv) Menschen sind seltener krank. Ich freue mich auch schon auf das nächste ausgiebige Sonnenbad, etwa in Kumberg am See, wenn sich das Wetter wieder bessert. Das bringt mir immer gute Stimmung und positive Gedanken. Oder einfach nur raus ins Freie und Bewegung machen !

Planck
12
44
Lesenswert?

Jetzt nehmt euren Messias doch endlich einmal als Menschen wahr!

Wenn die Blase platzt, dann wird er nicht schuld sein.
Ist doch menschlich, oder? *gg

walter5657
16
64
Lesenswert?

Der soll endlich

seine Klappe halten, und nicht Dinge versprechen die er nicht halten kann!

Guccighost
31
12
Lesenswert?

wie wäre es wenn solche Leute

wie du die Klappe halten die nichts zu verantworten haben

walter5657
9
19
Lesenswert?

Ich habe in meinem Job

mehr als genug zu verantworten, wahrscheinlich wesentlich mehr als der Kurze

dieRealität2020
48
27
Lesenswert?

einige Beitragscheiber sollten den Psychiater aufsuchen

um die Lebensfrustrationen und ihre Auswirkungen in den Griff zu bekommen. Dieser Hass auf einzelne Mitmenschen hat bereits krankhafte Züge wenn man nichts vor sich selbst Respekt und Achtung besitzt. Denn dann ist das auch nicht mehr gegenüber aneren Menschen möglich.

Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Hmm,und du sagst das

anderen? Naja,wahrsscheinlich bist Du ein Ausbund an Höflichkeit und Respekt.,nehm ich halt mal an.

UHBP
8
15
Lesenswert?

@die...

Wie heißt den deiner? Der bringt offensichtlich nichts.

mtttt
31
14
Lesenswert?

Lebensinhalt

Man stelle sich vor, Kurz wäre nicht mehr existent auf der politischen Bühne. Das wird zu Entzug führen bei den meisten Postern, Wegfall der Lebensgrundlage, tägliches Kanzler / Türkis bashing. Dazu fällt mir ein: Was kümmert es die Eiche, wenn sich die Sau an Ihr reibt ?

Planck
5
20
Lesenswert?

Naja,

wenn ein paar Kinder Politik spielen, demokratische und parlamentarische Einrichtungen demonstrativ missachten, weil sie puerilerweise glauben, sie seien Eichen; wenn diese Kinder obendrein von 72 Prozent der stimmberechtigten Österreicher NICHT gewählt wurden, dann sollte es schon erlaubt sein, Kritik zu üben.

Vor allem dann, wenn die Familie um Don Cortone weit davon entfernt ist, astrein zu agieren ...

Guccighost
14
4
Lesenswert?

scheinbar waren die Roten

unter Kern bei diesen Kindern zu schwach

Planck
1
9
Lesenswert?

Wenn, sagen wir, Gillette

doppelt soviel Werbe-Etat hat wie der Mitbewerb, dann wird es keine Rolle spielen, dass z. B. Wilkinson die Aufgabe mindestens ebensogut und womöglich günstiger bewältigt.
Propaganda wirkt.
Wäre das nicht so, könnten sich alle Firmen jegliche PR ersparen.

Planck
1
11
Lesenswert?

PS. Und auf Propaganda fallt ihr nicht nur herein, ihr fahrt darauf ab.
Der Bringer des Lichts wiederum rechnet nicht nur mit eurer Unmündigkeit, er setzt sie voraus.

mtttt
12
3
Lesenswert?

Kern floppte

warum haben die meisten Poster hier noch immer nicht gemerkt. Kern Kurz haben gewisse Ähnlichkeiten. Beide reine Kadermenschen, geübt im politischen Kleinkrieg. Kern hat einen äußerst untergriffigen Stil gepflegt, gemeinsame Bühne mit dem Koalitionspartner und kurz danach haben Spindoktoren Salven gefeuert. Das war Simmering gegen Kapfenberg. Dazu hat er als Nobelsozi die Umverteilung gepredigt, den eh schon kaputten Mittelstand noch mehr belastet, verängstigt, Missbrauch des wertvollen Sozialsystems durch bewusste Nichtsleister toleriert (so schafft man sich Abhängige...) und selbst das Leben der Made im Speck zelebriert. Ergebnis ist bekannt. Wofür steht die SPÖ heute ?? Weiß das irgendwer ? Die meisten hier sind ja für den täglichen Wadlbiss zuständig.

Mein Graz
5
9
Lesenswert?

@mtttt

"Die meisten hier sind ja für den täglichen Wadlbiss zuständig."

Das erledigst du sehr gut, da besteht kein Bedarf an mehr...

leserderzeiten
9
29
Lesenswert?

Die Frage ist doch eher, was macht IHR dann?

Viele Ö haben kurz nicht gewählt, je früher er Ö Geschichte ist, desto besser für unser Land.
IHR müsst dann zurück ins echte Leben, wenn die türkise Blase platzt.

mtttt
16
8
Lesenswert?

Echtes Leben

lebe ich jeden Tag, gewählt wird die Gruppierung, die die größte Schnittmenge an eigenen Werten mit dem Programm hat. Und das Angebot ändert sich dann und wann. Ihr seht den Teufel, die Angstfigur, reagiert auf jede Sichtung des wie die Kinder im Kasperltheater auf das Krokodil. Erheiternd... wenn das alles ist, was die einst staatstragende SPÖ zu bieten hat, ob das reichen wird ?

Gotti1958
3
7
Lesenswert?

Interessant

Wenn man das System Kurz kritisiert, ist man sofort rot, blau oder pink. Habt ihr Getreuen schon mal darüber nachgedacht, dass es jede Menge Schwarzer gibt, die mit dem türkisen System nicht einverstanden sind?

mtttt
3
1
Lesenswert?

Richtungsfragen

übrigens, habe sich die Roten mit ihrem internen Richtungsstreit auseinandergesetzt. Wo geht die SPÖ hin ? Weiter die Wiener Linie mit den bourgeoisen Nobelsozis ? Oder doch die erdige Linie eines Lercher / Doskozil ?. Raten Sie mal wer mehr Zuspruch bekäme.

mtttt
3
1
Lesenswert?

System Kurz

absolut richtig ! Ich habe mein Missfallen in Bezug auf die Kopie uraltsozialistischer Politik scharf ausgedrückt. Das war anders versprochen. Ebenso das Verhalten in Bezug auf Haltung zu Ausländern, zu den Balkanländern, zum Abschieben intergrierter gut ausgebildeter Jugendlicher christlichen Ursprungs noch dazu. Blinde Follower, wieviele gibt es noch ? Blau unter 10%, Rot eher wie es dem heutigen Ergebnis entspricht, Türkis ebenso nicht über 20%. Alles weiter sind meiner Einschätzung volatile Wähler.

scionescio
11
29
Lesenswert?

@türkiseScheinwelt: gibt es auch auf Trolle spezialisierte Psychiater?

Können die auch bei Messiaswahn helfen? Arbeiten die mit Optikern zusammen, um die türkise Brille abzunehmen? Übernimmt die Rechnung die Familie oder wird das gleich vom Troll-Entgelt abgezogen?

So viele Fragen ....

dieRealität2020
3
11
Lesenswert?

schöne Sache alles Roger

.
wenn die notwendigen Dosen angeliefert werden und es dementsprechende Impftermine gibt und die Menschen sich impfen lassen, dann ist das ein positiver Verlauf im Sinne der Gesundheit für die österreichische Gesellschaft und ihre Menschen.

UHBP
7
11
Lesenswert?

@die...

Und das haben wir der EU zu verdanken.

voit60
15
50
Lesenswert?

Ein begnadeter Dampfplauderer

der Maturant. Was der schon alles angekündigt hat, gestern wieder so eine Blendgranate, dass der Erleuchtete ZUSÄTZLICH eine Million herausgeholt hat. Wird brav von allen Türkisen verbreitet.

undhetz
3
13
Lesenswert?

könnte anbieten ... wäre richtig

es wird dem wurschtelhaufen aber nicht gelingen - daher, bitte den Rand halten - Danke!

UHBP
8
48
Lesenswert?

Kanzler Sebastian Kurz verspricht Erstimpfung für alle vor dem Sommer

Sehr schön!
Wenn die Impfdosen kommen, dann werden wir geimpft, wenn nicht dann eben nicht. Kurz hat damit überhaupt nichts zu tun und sein "Versprechen" ist schön, aber wertlos.
"Wenn mir jemand bis zum Sommer 9 Mrd. schenkt, dann verspreche ich, jedem Österreicher eine Million zu geben." Ist das nicht ein schönes Versprechen und jeder Österreicher hat was davon.
Ich glaube damit könnte ich bei den nächsten Wahlen, dem Basti wohl einen Großteil seiner Wähler wegnehmen ;-)))

Patriot
1
3
Lesenswert?

@UHBP: Da werden 9 Mrd. ein bisschen zu wenig sein!

.

UHBP
0
1
Lesenswert?

@pat...

Vertrau mir, das geht sich aus. Meine Experten, vergleichbar mit jenen die Basti für die Kassenzusammenlegung hatte, haben gesagt, das geht sich aus. Das bringt mindestens eine Milliarde - für mich. Der Rest geht einmal als Anzahlung an die Österreicher. So verstehen wir Populisten halt die Politik!

Mr.T
2
6
Lesenswert?

???

Das wird sich aber nicht ausgehen... mit 9 Milliarden ;-)

UHBP
3
4
Lesenswert?

@mr...

Bin mir sicher, du bist kein Türkiser Stammwähler ;-)
PS: Ist ein ganz normaler Geschäftsfall, so wie ihn türkis, siehe Schreddergeschichte, halt definiert.

SagServus
2
13
Lesenswert?

Das wird sich aber nicht ausgehen... mit 9 Milliarden

Muss es auch nicht.

Er könnte dann noch immer sagen, dass das Geld dafür in Bildung investiert werden muss weil die Wähler offensichtlich nicht rechnen können. :-D

Lodengrün
9
42
Lesenswert?

Jeden Tag eine Jubelmeldung von seiner Seite

Gestern hat er mit Ursula gesprochen die uns eine Million Dosen gibt, heute werden wir im Sommer alle geipmpft sein. Wir werden von seinen Medienleuten grausam massiert. Es erinnert mich sehr an die Gehirnwäschemethoden der Sekten.

Kariernst
10
37
Lesenswert?

Märchenerzähler

Wieder ein Versprechen das nichts Wert es kommt aus dem Munde des besten Märchenerzählers der Welt wie war das mit dem Licht am Ende des Tunnels das der Messias schon so oft gesehen hat.
Der Sommer beginnt Metrologisch am 01. Juni 2021 da haben wir mit Sicherheit nicht alle geimpft wieder ein plumpes Ablenkungsmanöver des gesalbten heiße Luft sonst nichts er muss ja etwas sagen war ja tagelang auf Tauchstation um von seiner Art Politik die er betreibt abzulenken ein grenzenloser Egoist unfähig für Zusammenarbeit und gemeinsame Lösungen.

SagServus
2
20
Lesenswert?

...

Wenn man sich die ZIB von vorgestern nochmal anschaut, wo die das durchgerechnet haben, braucht man ab dieser Woche rd. 300.000 Impfungen im Schnitt, um mit Ende Juli 66% der impffähgigen den Erststich verpassen zu können.

Wenn man die Woche mit der Impfung in Schwaz rausnimmt, war der Höchststand an Impfungen pro Woche die letzte Woche mit rd. 200.000 Impfungen.

Ich mein, Kurz sagt ja eh gleich, dass das nur funktioniert wenn die Liefervereinbarungen halten.

Also das auch AZ und J&J entsprechend geliefert werden wie vereinbart.

Hmmm....AZ ist ja wirklich die Verlässlichkeit in Person was das anbelangt.

scionescio
9
46
Lesenswert?

Nach "Kanzler Sebastian Kurz verspricht ..." habe ich aufgehört zu lesen ...

... es lohnt sich einfach nicht, weil der Alpendonald viel verspricht und kaum etwas davon einhält.

Lodengrün
16
44
Lesenswert?

Allein wie oft

er die Grenzöffnung versprochen hat geht in das halbe Dutzend. Mächtig im Kleinwalsertal, mit Söder an der Grenze und Berlin zelebriert. Jetzt will er wieder Wähler gewinnen, nur das glaubt ihm keiner und „greift“ daher nicht mehr. Er ist es um es umgangssprachlich auszudrücken „unten durch“ bei den Leuten.

haumioh
35
12
Lesenswert?

möchte nur hier sagen

wenn eine Impfung übrig bleibt - dann ist es meine - ich sage nein - möchte noch länger ohne Nebenwirkungen gesund leben

blackpanther
1
11
Lesenswert?

In England

starben täglich im Jänner dieses Jahres 500 bis 1000 Menschen an Covid. Derzeit liegt diese Zahl bereits unter 50! Somit wurden durch die bereits in hohem Ausmass durchgeführte Durchimpfung täglich zwischen 450 bis 950 Todesfälle vermieden! Dies zur Relativierung von Chancen und Risiken. Also ist das Risiko durch eine Nichtimpfung zu einer Impfung unvergleichlich höher, die ein bis zwei Tage eventuellen Kopfschmerzen oder ähnlichen Nebenwirkungen sind da für mich nicht einmal der Rede wert... Aber ich nehme Ihre Impfdosis gerne, denn gesünder leben werde ich ungeimpft nicht - niemand ist vor dem Virus gefeit, wie das Beispiel Haimbuchner gezeigt hat. Lieber zwei Tage Kopfweh als zwei Wochen auf Intensiv liegen.

voit60
1
11
Lesenswert?

sei einem jeden frei gestellt

ich bin froh, wenn ich geimpft werde.

Mein Graz
1
13
Lesenswert?

@haumioh

Nach dem Motto:
Lieber eine Erkrankung riskieren, im Bedarfsfall ins Krankenhaus gehen, dann vielleicht noch Monate an den Spätfolgen leiden oder sterben als die im niedrigsten Bereich angesiedelte Möglichkeit von Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.

Alles ist besser als impfen lassen!

Wie schaut es eigentlich bei dir mit Alkohol, Nikotin, Medikamenten oder auch Schokolade, Fleisch, Zucker und Fett aus?
Nimmst wahrscheinlich alles nicht zu dir - denn du willst ja keinen Nebenwirkungen ausgesetzt sein...

haumioh
2
1
Lesenswert?

bin Sportler...........

keinen Alkohol - Nikotin - Medikamente- Schokolade - Zucker - Fett - keine Impfung - möchte im September bei den ÖLM noch dabei sein

Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@haumioh

Du Glücklicher, keine Medikamente, nicht mal Aspirin oder Ibuprofen. Kein Fett, also auch kein Fleisch, keine Milch, keine Aufstriche - oder alles fettreduziert, was ja auch nicht gesund ist.
Keinerlei Süßigkeiten, keine Mehlspeisen, nur ungezuckerte Getränke.

Du ernährst dich dann bestimmt vegetarisch oder vegan, mit äußerst strengen Auflagen.

Und du hast keinerlei Impfungen? Auch keine Zeckenimpfung, und das, obwohl du dich sicherlich viel im Freien aufhältst?

Das erscheint mir doch etwas übertrieben...

derhannes
0
15
Lesenswert?

Nebenwirkungen

Nun, Nebenwirkungen sind Wirkungen neben der Wirkung, die bewirkt, dass die Auswirkungen der Ursache für die Impfung an Wirkkraft verlieren. Spricht: alles halb so schlimm. Von den Menschen, die ich kenne die Covid-19 hatten, hätten alle lieber die Nebenwirkungen von maximal 2 Tagen Fieber und Mattigkeit in Kauf genommen, als die wochen- und oft monatelangen Nachwirkungen ihrer Erkrankung.

Hako2020
39
13
Lesenswert?

Gibt

es was schöneres,als daheim auf der Terrasse zu sitzen,ein kühles
Bier in der Hand und darauf warten bis der Postmann der meine
bestellte Ware bringt klingelt?
Und das alles ohne Zwangsimpfung/Test und ohne Maske.

blackpanther
0
10
Lesenswert?

Es gibt aber auch

Millionen von Menschen in Österreich die das System durch ihre Arbeit aufrechterhalten und die nicht am Vormittag auf den Postler warten können, die sich aber schützen müssen, weil die berufsbedingt mit Menschen zusammenkommen! Und ob Sie das jahrelang zufrieden macht, immer auf der Terrasse zu sitzen, das bezweifle ich - ich sitze auch gern am Balkon, aber nicht die nächsten fünf Jahre lang...

Mein Graz
9
42
Lesenswert?

@Hako2020

Schön dort sitzen bleiben.

Bei uns kommt der Postler übrigens meist am Vormittag bzw. am frühen Nachmittag. Da wartet in unserer Familie noch keiner "mit dem Bier in der Hand"...

Und es gibt weder Zwangs-Impfung noch Zwangs-Test, was dir sicherlich bekannt ist.

sakh2000
3
5
Lesenswert?

Ich lasse mich testen und auch impfen,

aber stimme Hako zu und trinke lieber mein Kühles auf der Terrasse mit Freunden als im Gasthaus an schlecht gewaschenen Gläsern zu nuckeln an denen schon, möcht ich gar nicht wissen wer herumgeleckt hat. Und ja, auch ich lasse mir gerne meine Pakete vom Postler bringen, der auch bis 18.00 Uhr noch kommt und spare dadurch noch CO2 weil ich nicht sinnlos in der Gegend herumkutschiere, wenn ich nicht gerade mit Öffis in der Stadt fahren kann.

ohooho
33
7
Lesenswert?

sebastian kurz

ist ein, falsch, unser gott!

carpe diem
11
29
Lesenswert?

Es ist eine VORGEZOGENE Lieferung, keine zusätzliche.

Das bedeutet zwar frühere Impfungen im 2..Quartal, was dann im 4. Quartal kommt, weiß niemand. D.h. weiter hoffen. Übrigens ist Sputnik nicht anders als Astra und Johnson, wegen der Nebenwirkungen meine ich.

voit60
9
34
Lesenswert?

Bravo EU

Die Dosen werden gut tun.

Kommentare 26-76 von 174