AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Boris Johnson Sieg für Brexit-Boris

Nach dem deutlichen Wahlsieg seiner Konservativen will der britische Premierminister Boris Johnson den Austritt seines Landes aus der Europäischen Union Ende Jänner umsetzen.

(c) AP (Thanassis Stavrakis)

Er wolle den Brexit "fristgerecht erledigen", sagte Johnson am Freitag vor jubelnden Anhängern in London.

(c) AP (Frank Augstein)

Er werde das Land einen, versprach Johnson.

(c) AP (Matt Dunham)

Johnson verurteilte die mehr als dreijährige Hängepartie im Brexit-Streit.

(c) AP (Frank Augstein)

"Ich werde diesen ganzen Unsinn beenden und wir werden den Brexit fristgerecht zum 31. Jänner erledigen, ohne Wenn und Aber."

(c) AP (Kirsty Wigglesworth)

Nachdem er sich mit ernster Miene für das Vertrauen bedankte, das einstige Labour-Wähler, die für ihn stimmten, in ihn gesetzt haben, blitzte sein Humor wieder auf:

(c) AP (Kirsty Wigglesworth)

Er beendete seine Rede mit einem Wortspiel über die ähnlich klingenden Wörter Brexit und Breakfast (Frühstück): "Lasst uns den Brexit hinter uns bringen, aber lasst uns erstmal das Frühstück hinter uns bringen."

 

(c) AP (Thanassis Stavrakis)

Oppositionsführer Jeremy Corbyn hat noch in der Wahlnacht seinen Rückzug angekündigt.

(c) AP (Alberto Pezzali)

Prognosen zufolge werden die Tories rund um 360 Mandate im Unterhaus haben. Das wäre die größte konservative Mandatsmehrheit seit dem letzten Wahlsieg der legendären Premierministerin Margaret Thatcher im Jahr 1987.

(c) AP (Thanassis Stavrakis)
(c) AP (Kirsty Wigglesworth)
(c) AP (Kirsty Wigglesworth)
(c) AP (Kirsty Wigglesworth)
(c) AP (Kirsty Wigglesworth)
1/13
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren