AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vereinigtes KönigreichBrexit-Drama: Empörung über dösenden Hardliner

Es ging um die Zukunft Großbritanniens - doch Jacob Rees-Mogg war das offenbar zu langweilig. Er legte sich im britischen Parlament demonstrativ zum Nickerchen hin.

BRITAIN-POLITICS-EU-BREXIT
© APA/AFP/PRU/-
 

Steuert Großbritannien auf einen geordneten oder einen chaotischen Brexit zu? Diese Streitfrage spaltet die Politik des Landes. Einer der radikalsten Brexit-Verfechter, der Tory-Abgeordnete Jacob Rees-Mogg, löste nun einen Sturm der Entrüstung durch ein provokantes Nickerchen im britischen Parlament aus.

Das britische Unterhaus ist am Dienstag in London zusammengekommen, um über die weitere Brexit-Vorgehensweise zu beraten. Bis zu diesem Zeitpunkt verfügte Premierminister Boris Johnson über eine dünne Mehrheit im Parlament - im Lauf des Dienstags hatten sich jedoch 21 konservative Abgeordnete gegen den "No Deal"-Brexit entschieden.

Es ist eine krachende Niederlage für Boris Johnson: Gegen den Willen des britischen Premierministers erzwangen die Abgeordneten am Dienstagabend in London, dass das Unterhaus über einen Gesetzentwurf zu einer möglichen Brexit-Verlängerung abstimmen kann. Johnson kündigte an, er werde vorgezogene Neuwahlen beantragen, falls die Abgeordneten wirklich am Mittwoch das Gesetz gegen den harten Brexit beschließen.

Am Dienstagabend lichtete dann die Labour-Abgeordnete Anna Turley James Rees-Mogg bei seiner Nickerchen-Aktion ab und stellte das Foto ins Netz. "Die Verkörperung von Arroganz, Dünkel, Respektlosigkeit und Geringschätzung unseres Parlaments", so ihr eindeutiger Kommentar.

"Dr. House"-Hugh Laurie antwortete darauf:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

levis555
1
0
Lesenswert?

Da können wir doch froh sein, dass wir

dieser indolente Bagage schon vor 100 Jahren die Luft abgegraben haben...

Antworten
scionescio
0
7
Lesenswert?

Es geht ja nicht um was Wichtiges ...

... da kann man ruhig einmal abschalten ... seine Wähler werden sicher Verständnis dafür haben!

Antworten
mobile49
4
15
Lesenswert?

flachwurzler

es tut mir ja leid , aber das war mein erster gedanke

Antworten