AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TransitstreitPlatter sieht Scheuer "vollkommen eskalieren"

Tirols LH zu "Foul"-Vorwürfen: "Skurril". Nach Treffen in Brüssel gehen die Wogen schon wieder hoch.

"Mehr als verwundert": Günther Platter © APA/LUKAS HUTER
 

Mit einem Gegenangriff hat Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) auf die Kritik von Deutschlands Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nach dem Experten-Treffen am Montag in Brüssel reagiert. "Der Minister" in Berlin eskaliere "vollkommen", sagte Platter der APA, nachdem Scheuer ihm ein "Foul" vorgeworfen hatte.

"Ich finde das mehr als skurril: Der deutsche Verkehrsminister empfindet es als Foul, dass wir nach dem gestrigen Gespräch eine Schritt weiter bei der Entlastung unserer Tiroler und Bayerischen Bevölkerung sind", schoss Platter scharf gegen Scheuer und zeigte sich "mehr als verwundert".

Bereits vergangenen Dezember habe EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc eine Arbeitsgruppe zur von Tirol vehement geforderten Korridormaut angekündigt, an der dann zwei mal die Vertreter von Deutschland und Italien nicht teilgenommen hätten, erinnerte der Landeshauptmann. Am Montag sei es nun endlich zu einem Treffen gekommen, bei dem die Bildung von drei Untergruppen unter anderem dazu vereinbart wurde - und dann diese Reaktion Scheuers.

"Wir stehen für ehrliche Gespräche nach wie vor zur Verfügung um eine spürbare Entlastung der verkehrsgeplagten Bevölkerung in Tirol und Bayern zu erreichen", erklärte Platter. Eine konkrete Forderung dabei sei die Umsetzung eben jener Korridormaut.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren