AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Die neue EU-FührungDas neue weibliche Europa

Mit Ursula von der Leyen, Christine Lagarde und Margrethe Vestager sollen zum ersten Mal drei Frauen wesentlich die Geschicke der EU mitbestimmen. Eine Annäherung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Roman wallpainting of The Rape of Europa, House of Jason, Pompeii, Italy.
In der antiken Mythologie ist Europa eine Frau, die von Göttervater Zeus in Stiergestalt entführt wurde. Mit Ursula von der Leyen, Christine Lagarde und Margrethe Vestager halten in der EU bald drei Frauen die Zügel der Macht in ihren Händen. © Print Collector/Getty Images
 

Europa ist eine Frau. Zumindest in der griechischen Mythologie. Nun gönnt sich die EU zum ersten Mal eine weibliche Doppelspitze – und die Frage ist: Werden Ursula von der Leyen als neue Kommissionschefin und Christine Lagarde als designierte Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) die EU weiblicher machen?

Kommentare (4)

Kommentieren
campanile
0
4
Lesenswert?

demokratie?

von der leyen hat auf keiner liste kandidiert und daher als kommissionschefin demokratisch nicht legitimiert. die eu schafft sich wirklich selbst ab, wer soll das noch ernst nehmen?

Antworten
TrailandError
5
4
Lesenswert?

Das

kann eine grosse Chance sein. Frauen sind im Vermitteln und Kompromiss finden viel besser.... sieht man ja in den Familien tagtäglich- sie haben meist zu allen einen guten Draht! Diplomatisch und zielstrebig.

Antworten
Shiba1
2
6
Lesenswert?

Bei diesen mittelmäßigen Damen

ist die Chance groß, dass die EU noch mehr ruiniert wird. Ich kann die Brit6immer mehr verstehen, dass sie diesem Sumpf entfliehen wollen

Antworten
Shiba1
0
1
Lesenswert?

.. die Briten immer ....

..

Antworten