Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Live-Blog unseres EU-Korrespondenten Wunschkonzert

Unser Brüssel-Korrespondent Andreas Lieb versorgt Sie in seinem Live-Blog laufend mit Insider-Informationen, spannenden Hintergründen und kuriosen Schmankerln aus der EU-Hauptstadt.

© 
 

 

30. September, 20.45 Uhr - Wunschkonzert

Erster Tag der Hearings für die Kandidaten der künftigen EU-Kommission. Den Auftakt hat am Nachmittag Maros Sefcovics (Slowakei) gemacht, jetzt im Augenblick stehen parallel Mariya Gabriel (Bulgarien) und Phil Hogan (Irland) Rede und Antwort. Alle drei sind lange im Geschäft, alle waren sie schon bisher Kommissare (Sefcovics sogar schon für zwei Perioden). Sie gelten als nicht umstritten, dennoch werden sie von den Abgeordneten zu vielen Detailstandpunkten genauestes befragt. Also etwa: Was wollen Sie gegen Fake News unternehmen? Wie wollen Sie sicherstellen, dass das Projekt Horizon Europe finanziell gut ausgestattet wird? Was werden Sie unternehmen, um den Bürgern die Bedenken bei Handelsverträgen wie Mercosur usw. zu nehmen?

So geht es fort in einer Tour, jeder der Kandidaten hat außerdem davor schon einen umfangreichen Fragenkatalog erhalten und beantwortet. Vieles, was gesagt wird, lässt aufhorchen; zum Beispiel hat Gabriel gerade davon gesprochen, innerhalb von zwei Jahren einen europaweit gültigen, einheitlichen Studentenausweis einzuführen, der den jungen Leuten in vielfacher Hinsicht dienlich sein soll. Allerdings darf man dabei nicht aus dem Auge verlieren, dass die Stellungnahmen der Kandidaten Willenskundgebungen sind - ob alles dann auch tatsächlich so umgesetzt wird, ist längst nicht garantiert. Aber immerhin, grobe Schnitzer sollte sich keiner der Kandidaten erlauben. Das Parlament kann die gesamte Kommission auch ablehnen, wenn einer der Kandidaten nicht die Akzeptanz der Abgeordneten findet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren