AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Live-Blog unseres EU-Korrespondenten Schockwellen laufen durch Europa

Unser Brüssel-Korrespondent Andreas Lieb versorgt Sie in seinem Live-Blog laufend mit Insider-Informationen, spannenden Hintergründen und kuriosen Schmankerln aus der EU-Hauptstadt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© 
 

18. Mai, 18.30 Uhr - Riesiges Interesse

Verregneter Samstag in Kroatien. Gestern noch blauer Himmel, aber kühl, heute sitzen die Wochenendgäste, vorwiegend Österreicher, unter tropfenden Markisen der Cafes und halten Handys und Tablets in der Hand. Ein Tag am Meer und zu Hause gerät die politische Welt aus den Fugen.

Den jungen österreichischen Kanzler mit seinem Gespür für Erfolge kennt man inzwischen in aller Welt, auch über den großen Teich hinweg, er ist ein Teil der obersten politischen Ebene. Der FPÖ-Skandal stößt auf großes Interesse, in Europa und darüber hinaus. Hier macht die Geschichte und der Rücktritt Heinz-Christian Straches alle erst sprachlos, dann sorgt er für Gesprächsstoff bis weit in die Nacht hinein.

In Kroatien ist heute auch einer der engsten Wegbegleiter von Sebastian Kurz, der bayrische EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber zu Gast, auch Angela Merkel ist hier. Weber und Kurz spielen sich seit Monaten die Bälle zu, man hatte sich immer wieder gegenseitig zu wichtigen Veranstaltungen eingeladen. Die türkis-blaue Koalition war öffentlich kaum ein Thema, beide grenzten sich gegen den rechten Rand ab. Klares Signal war der Umgang mit Viktor Orbans Fidesz, die derzeit von der EVP suspendiert ist. Weber hatte auch mehrfach darauf verwiesen, dass er sich nicht mit Stimmen aus dem rechten Lager zum neuen Kommissionschef vorschlagen lassen wolle.

Kommentare (6)

Kommentieren
f166811da3596b6cf3b5a77428e13f9a
11
0
Lesenswert?

EU Wahlen

Ich weiß gar nicht was man da wählen soll.
EU Politik interessiert mich ja nicht so wirklich.
Bei uns geh ich auch eher wählen weil man sollte, aber EU weiß ich noch nicht ob ich hingehe.
Ich lass es offen und mach es vom Wetter abhängig ;-)

Oder besser, verkaufe meine Stimme an den höchst bietenden!!!

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
10
4
Lesenswert?

Was tun mit KICKL?

Was tun mit Strache? Was tun mit Kurz? ...

Antworten
Hardy1
2
5
Lesenswert?

Na ja...

...diese treten bei der EU Wahl ja gar nicht an.....aber sie wären immer noch besser als Schiefer.....

Antworten
ichbindermeinung
3
10
Lesenswert?

GB Austritt brit. Beamte

Was passiert eigentl mit den ganzen brit. Beamten die in der EU Zentrale arbeiten bzw all die bereits pensionierten brit. EU Beamten. Müssen die Nettozahler deren Personalkosten weiterzahlen? Wie viele Personen sind das von den dzt. rd. 50.000 EU Mitarbeitern

Antworten
SoundofThunder
3
9
Lesenswert?

🤔

Die dürfen sich auf der Insel einen Posten suchen . Englands Lobbyisten sind nach dem Brexit bestenfalls im Vorzimmer der EU vertreten ohne etwas mitreden zu dürfen. Beamte sind Staatsdiener- der Staat (England) bezahlt deren Bezüge bzw. Pensionen.

Antworten
Martin36
2
14
Lesenswert?

Titelbild

Wäre es möglich, endlich einmal das verpixelte Titel Foto auszutauschen? Danke

Antworten