Am Tag danach gab's erst mal Blumen und eine markige Ansage: „Man kann keine Regierung an uns vorbei bilden“, sagte Mona Neubaur, 44. Die Spitzenkandidatin der Grünen in Nordrhein-Westfalen hatte ihre Partei bei der Landtagswahl zu einem fulminanten Erfolg geführt: 18,2 Prozent, das ist rund dreimal so viel wie bei der Wahl vor fünf Jahren. Von einem „Vertrauensvorschuss“ sprach Neubaur.