Im GesprächFriedensnobelpreis-Träger Muratow: "Die russische Opposition wurde zertrümmert"

Schon fünf Journalisten seiner Redaktion wurden wegen ihrer kritischen Arbeit ermordet: Dmitrij Muratow, Friedensnobelpreisträger und Chefredakteuer der russischen Zeitung "Nowaja Gazeta", spricht im Interview mit der "Kleinen Zeitung" über die Angriffe auf die Presse, Straßenopposition und Alexej Nawalny.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dmitrij Muratow, Chefredakteur der "Nowaja Gazeta"
Dmitrij Muratow, Chefredakteur der "Nowaja Gazeta" © AP
 

Herr Muratow, unabhängige Medien und einzelne Journalisten werden jetzt als „ausländische Agenten“ diskriminiert, gegen manche Strafverfahren eröffnet. Warum? Sollen alle übrigen eingeschüchtert werden oder hat die Vernichtung des freien Journalismus in Russland begonnen?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!