Artikel versenden

Afghanistan-Abzug: Biden hält an 31. August fest

Es gebe die "akute und wachsende Gefahr eines Anschlags", sagte US-Präsident Biden am Dienstag in Washington nach einer Videoschaltung der G7-Staats- und Regierungschefs zur Lage in Afghanistan.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel