Grüne in Deutschland Männer aus Gruppenfoto herausgeschnitten, um Frauen in den Fokus zu stellen

Die Grünen in Deutschland schießen ein Eigentor nach dem anderen. Um die Politikerinnen im Team in den Fokus zu rücken, entfernen die Berliner Grünen männliche Kandidaten am Rand eines Gruppenfotos. Im Netz entbrennt daraufhin eine Debatte über Männerfeindlichkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Ein Bildausschnitt der Grünen mit den Spitzenkandidatinnen im Bund und im Land Berlin sowie weiteren Frauen sorgt mittlerweile für heftige Debatten über Männerfeindlichkeit. Das Foto der Damengruppe unter anderem mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und der Spitzenkandidatin für die Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl, Bettina Jarasch, hatten die Grünen von Berlin-Mitte auf Twitter mit einer Geschlechterattacke auf die Union versehen und geschrieben:

"Während sich auf den Gruppenfotos der Union wieder alte Männer zusammendrängen ..."

Wenig später kam allerdings heraus, dass auf dem Ursprungsfoto die Frauengruppe rechts und links von Männern eingerahmt war, die aber vor der Twitter-Verbreitung weggeschnitten wurden. Für eine Attacke auf die Union schnitten die Berliner Grünen drei Männer einfach weg.

Das Original und die Fälschung:

 

 

Kommentare (42)
schteirischprovessa
1
4
Lesenswert?

Danke, dass ich den Artikel heute nochmals lesen durfte.

Mit fortgeschrittenem Alzheimer ist es halt nicht so einfach.
😂😂

heri13
1
2
Lesenswert?

Was zahlt die cdu ,für das ewige stehen lassen des schmuddel Fotos.

.

schteirischprovessa
2
3
Lesenswert?

Wie lange dürfen wir diesen Artikel noch lesen?.

.

argus13
4
7
Lesenswert?

Fotoausschnitt

ist harmlos zu den Aussagen mancher GrünInnen wie Stefanie von Berg: Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind! Dann gute Nacht Deutschland. Die Willkommenskultur der GrünInnen und Männer brauchen sie auch nicht, es gibt Jungfernzeugung oder ähnliches lol

Imandazu
3
9
Lesenswert?

Kein Problem. Frauen wählen GrünInnen, Männer eine andere Partei.

Der Ausschnitt steht ja nur als Symbol für die Botschaft: Umwelt und Klima - ohne Männer geht’s auch! Man darf gespannt sein, wie sich diese Wahlstrategie in den Ergebnissen niederschlagen wird. Der Laschet hat darüber schon gelacht - am falschen Ort zur falschen Zeit.

menatwork
14
8
Lesenswert?

aufgebauschte incel aufregung

Hier wurden doch keine Männer herausgeschnitten, sondern es wurde ein Ausschnitt gewählt.

Das ist ein alltäglicher Vorgang und der Unterschied zwischen Profis und Amateuren, dass man Ausschnitte aus Fotos wählt um ein Thema besser zu illustrieren

Macht die KLZ ebenso, vor allem bei Spatenstichen und Eröffnungen, wo man gerne nur den jeweiligen Oberpolitiker in der Mitte und die anderen "wichtigen" zeigt und die meist mehr am Rand positionierten Lokalgrößen wegschneidet.

Landbomeranze
3
14
Lesenswert?

Glaube nicht aufgebauscht. Wer

die Bärbock öfter Fernsehdiskusionen gesehen hat, traut ihr den Schnitt zu. Arme Grüninnen und Grüne Deutschlands im Geiste, dass sie diese Frau an die Spitze gewählt haben.

Irgendeiner
3
9
Lesenswert?

Ja,Profis wie Stalin haben das auch gemacht, mit Trotzki und es soll sogar Schnösel geben

die das eigene Konterfei handverlesen lassen,trotzdem ist es eine Verfälschung der Tatsachen,nicht daß mich das besonders aufregt, aber wenns umgekehrt gewesen wäre und Männer hätten die Frauen weggeschnitten, dann wäre Feuer am Dach.Ich lese das aber weniger als männerfeindlich,ich lese das als dumm.

wirklichnicht
8
5
Lesenswert?

Das Original hat aber auch eine sehr tiefe Perspektive, mit Fokus auf den Beinen

Unabhängig von Männern und Frauen, sehr professionell sieht das nicht für den Fotografen aus. Im gestutzen Bild sind auch die Beine gestutzt, das sieht dann einfach besser aus.
Ich glaube, die wollten einfach dieses Amateur-Foto korrigieren und haben gar nicht bedacht, wen sie dann weggeschnitten haben.

UHBP
1
5
Lesenswert?

@wirk...

Täusche ich mich, oder sieht man von einer Person nur das weiße Hemd? Nach Schulterbreite und Schuhe zu schlie´ßen, dürfte es sich dabei auch um einen Mann handeln. Also vielleicht doch kein Versehen sondern Absicht.

loa82
0
2
Lesenswert?

Abschiebungen

Nur Österreich und Deutschland sind die Betroffenen ( Abschiebungen )die anderen Staaten haben die Sorgen mit den Abschiebungen nicht , denn diese Staaten dulden nur wenige Flüchtlinge in ihren Heimatland.

dieRealität2020
0
28
Lesenswert?

Festzustellen ist.

Die Menschen in der Politik kann man immer mehr als fertig bezeichnen. Egal welchen Geschlechtern, politischen Ideologie, Alter, Hautfarbe usw.

crawler
0
30
Lesenswert?

Heißt das

korrekterweise nicht die GrünInnen?

joe1406
1
42
Lesenswert?

Finde es absolut okay

dass auch solche hundsgemeinen Aktionen thematisiert werden. Fotos sind in Zukunft vollkommen unbearbeitet zu verwenden, es müssen immer gleich viel Männer als Frauen am Foto abgebildet sein. Das gilt auch für Kinder - also immer ein Mädchen und ein Junge oder eine Vilezahl davon. Ebenso sind Katzen und Hunde zu berücksichten, falls sie in einem gemeinsamen Haushlt mit einer abgebildeten Person leben. Für die Frage ob man auch hier auf die gleiche Anzahl männlicher und weiblicher Tiere achten muss wird eine Kommission aus Experten eingesetzt!

PiJo
1
36
Lesenswert?

immer gleich viel Männer als Frauen am Foto

In Zukunft wird wohl das dritte oder das "ohne" Geschlecht " anstatt den Männern am Foto eingefügt.
Sommerkabarett mit "Regenbogen"

shorty
1
56
Lesenswert?

Die Partei

die sich immer groß für Toleranz und gegen Diskriminierung darstellt, schneidet die Männer aus einem Foto. Finde den Fehler ;-)

jaenner61
0
50
Lesenswert?

was heißt eigentlich die grünen?

das müssten dann doch die grüninen sein 😂😂😂

Oreidon
2
57
Lesenswert?

Da war doch was…….

Als die Grünen das vor einiger Zeit bei uns so extrem betrieben haben sind die doch gleich mal aus dem Parlament geflogen.

Vielleicht sollten sie sich wieder mehr auf grüne Themen konzentrieren.

anonymus21
1
71
Lesenswert?

Die schießen sich

echt selbst ins Aus. Erst mit Biegen und Brechen die fragwürdige Baerbock statt eines bodenständigen Habeck nominieren, und dann solche Aktionen... Das wird nix mit der Wahl...

DergeerderteSteirer
1
39
Lesenswert?

Da hat der Größenwahn den Idealismus begraben, ................

von der Fr. Bearbock gar nicht zu sprechen, ein A - typisches Politikerverhalten, viel reden mit wenig substanziellen wie realistisch machbarem Inhalt !!

anonymus21
0
37
Lesenswert?

absolut

Die Völkerrechtlerin....

erstdenkendannsprechen
7
38
Lesenswert?

herausgeschnitten ist wohl falsch ausgedrückt-

es wird einfach ein bildausschnitt verwendet.
aber was soll besser an einem team sein, wenn es nur aus frauen besteht - gegenüber einem, das nur aus männern besteht?
ich denke die durchmischung (auch altersmäßig und was minderheiten betrifft) machts aus. alte männer sollen genaus ihren platz haben wie junge frauen, alte frauen, junge männer, mittlere frauen und männer, migrantengruppen dürfen vertreten werden, berufsgruppen, etc.

Hintschi
16
59
Lesenswert?

Die Grünen sind nicht regierungsfähig

Weder in D noch bei uns!

schadstoffarm
26
13
Lesenswert?

Dann sind dir

Regierungsbildungen in dt. Und Österreich entgangen. Die jetzige Regierung hält bereits länger als die vorgängerregierung.

Klaus S.
10
24
Lesenswert?

Im Fachjargon

der Medienindustrie nennt man das „Bildausschnitt“. „Wegschneiden“ klingt so wie „Wegschmeißen“😉

schteirischprovessa
1
44
Lesenswert?

Es gibt so viel Wichtiges in Sachen Umwelt,

das die Grünen angehen können.
Aber zumindest in Deutschland geht es darum, möglichst schnell von einem Fettnäpfchen ins nächste zu springen.
Wobei ich manchmal den Eindruck habe, dass sich die österreichischen Grünen auch ein wenig Bemühen, gegen ihre deutschen Kollegen in dieser Beziehung nicht zu sehr ins Hintertreffen zu geraten.

 
Kommentare 1-26 von 42