Dauerbrenner MigrationEU-Gipfel berät über Migration und Delta-Variante

Die Coronavirus-Krise, die Türkei und Russland bleiben Dauerbrenner. Auf dem Tisch liegt auch wieder ein altbekanntes Thema: Die Migration.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/POOL
 

Die EU-Staats- und Regierungschefs kommen am Donnerstag und Freitag zu einem physischen Gipfeltreffen zusammen. Die Coronavirus-Krise, die Türkei und Russland bleiben Dauerbrenner. Auf dem Tisch liegt auch wieder ein altbekanntes Thema: Die EU-Staats- und Regierungschefs, darunter Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), werden sich mit Migration beschäftigen. Das umstrittene LGBTQI-Gesetz Ungarns könnte ebenfalls zum Thema werden.

Zum Auftakt des Treffens findet ein Mittagessen mit UNO-Generaldirektor António Guterres über geopolitische Themen statt. Es folgt eine Debatte zur Coronavirus-Pandemie. Die Zahl der Infektionen in Europa sinkt, die eindämmenden Maßnahmen fallen, doch schon lauert mit der Delta-Variante die nächste Gefahr. Auch die Umsetzung der Corona-Wiederaufbaupläne steht auf der Agenda der EU-Chefs.

Kommentare (1)
logon 1
1
2
Lesenswert?

..über Migration gibt es nichts zu..

..diskutieren ,sondern Hamed-Abdel-Samads Buch "Integration-ein Protokoll des Scheiterns" zu lesen.

Alternativ wären Leseproben von Evolutionsbiologen zum Thema als Lektüre anzuraten.
Empfehlungen für Politiker und Medien werden gerne nachgeliefert.