Kein "Freedom Day"Delta-Variante breitet sich aus: Briten verschieben Lockerungen

Der bisher für den 21. Juni geplante "Tag der Freiheit" soll um bis zu vier Wochen aufgeschoben werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Proteste in der Downing Street gegen die verlängerten Lockdown-Regelungen © AFP
 

Wegen der rapiden Ausbreitung der Delta-Variante müssen sich die Menschen in England für weitere Corona-Lockerungen noch länger gedulden. Der britische Premierminister Boris Johnson verlängerte am Montag die noch geltenden Corona-Maßnahmen bis zum 19. Juli, wie er bei einer Pressekonferenz in London erklärte. Das Impfprogramm soll nun nochmals beschleunigt werden.

Der bisher für den 21. Juni geplante "Tag der Freiheit" soll damit um bis zu vier Wochen aufgeschoben werden. Geplant war, dass am Montag nächster Woche alle noch geltenden Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden. Geschäfte und Gastronomie haben bereits seit Wochen wieder geöffnet.

Der britische Premierminister Boris Johnson verlängerte am Montag die noch geltenden Corona-Maßnahmen bis zum 19. Juli
Der britische Premierminister Boris Johnson verlängerte am Montag die noch geltenden Corona-Maßnahmen bis zum 19. Juli Foto © AP

Hohe Zahlen durch die Delta-Variante

Nun werden lediglich die Regeln für Hochzeiten zu diesem Datum gelockert - dort sind nun auch wieder mehr als 30 Gäste erlaubt. Die anderen Landesteile Schottland, Wales und Nordirland haben eigene Corona-Regeln, die sich jedoch nur geringfügig von denen in England unterscheiden. Sollte sich die Lage in England schnell verbessern, könnten Johnson zufolge nach zwei Wochen Änderungen erfolgen.

Obwohl die britische Impfkampagne weit vorangeschritten ist und bereits fast 57 Prozent der Erwachsenen voll geimpft sind, hat die zunächst in Indien entdeckte Delta-Variante die Infektionszahlen im Land wieder in die Höhe schnellen lassen. Nachdem wochenlang nur sehr wenig Neuinfektionen gezählt wurden, liegt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz nun wieder bei fast 68. Der Wert spiegelt die Zahl der neuen Ansteckungen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche.

Kommentare (7)
melahide
1
4
Lesenswert?

Und genau

deshalb finde ich es als unverantwortlich, dass man zunächst einmal Lockerungen verkündet, dann gleich die Reisefreiheit wieder herstellt und die Leute sogleich von A nach B tingeln müssen, damit sie die unterschiedlichsten Mutationen sofort wieder in der ganzen Welt verbreiten!

XStoneX
1
5
Lesenswert?

Also doch bei jeder Mutation wieder ein harter Lockdown?

Wann werden es die Großkopferten endlich begreifen? Es wird immer Mutationen von jedem Virus geben, man kann aber nicht jedes Mal das Land runter- und die Wirtschaft sowie die Nerven der Bürger gegen die Wand fahren! Die Folgen der Lockdowns sind weit schlimmer als das Virus selbst.

umo10
2
2
Lesenswert?

Für mich schlüssig

Die Briten wollten unbedingt ihren Vektorimpfstoff zuerst verimpfen. Diese alte impfvariante zielt aber immer nur auf den Alpha-Mutanten ab. Kommt ein Beta daher braucht es wieder eine Forschung um das Schimpansenvirus gen zu manipulieren. Das gilt dann auch für Gamma oder Delta… bei mRNA Impfstoffen kommt ein komplett anderes Prinzip zum Einsatz. Man macht sich den körpereigenen memorie-Effekt zunutze. Und das wirkt bei allen Mutationen; Siege sonderimpfprogramm der EU in Tirol bei der afrikanischen. Die Uni Innsbruck ist uns das Studienergebnis noch schuldig; politisch motiviert?

egubg
19
26
Lesenswert?

Im Delta Land

gab es die 4. Mutation von einem Virus aus dem Alpha Land und es soll noch 2 Mutationen aus dem Beta und Gamma Land sich umtreiben. Wahrscheinlich ist das Alpha Virus von irgendwie Diversen Einreisendeninnen aus dem Delta Land an Personinnen im Beta Land weitergegeben worden, - die Reisen zwischen Alpha, Beta, Gamma, Delta werde wahrscheinlich eingeschränkt um nicht weiter Presoninnen und ander innen .........

Georg.Lenger
5
10
Lesenswert?

@egugb

Ja, sehr lustig.
und auch empathisch.

loa82
30
15
Lesenswert?

Coronazahlen

Auch wir werden diese Indien Variante noch zu spürren bekommen und die Lockerungen zurück nehmen.

Jondrick
18
51
Lesenswert?

aus London...

Die Leute hier drängeln sich in Pubs seit Wochen - und jetzt gibt’s die dritte Welle. Alles logisch. Wie hätte es auch anders sein können?