Donuts und Impf-LotterieTrotz Impf-Anreizen: Biden verpasst Impfziel - Delta breitet sich aus

In den USA sollen Ungeimpfte mit Anreizen zum Impfen gebracht werden. Sein - sehr hoch angesetztes - Ziel einer Durchimpfungsrate von 70 Prozent bis zum Independence Day am 4. Juli hat der US-Präsident aber nicht erreicht. Fauci warnt vor Vormarsch der Delta-Variante.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Donuts, täglich, als Belohnung fürs Impfen
Darf's ein bisserl mehr sein? Donuts, täglich, als Belohnung fürs Impfen © AP
 

Die USA liegen beim Impfen gut im Rennen, doch jetzt zeigt sich, dass Anreiz-Systeme - von Donuts bis zu Millionen-Lotterien - nicht so viel gebracht haben, wie von der Regierung erhofft: Bis zum 4. Juli, dem "Indepence Day" wollte die Biden-Regierung ihr sehr hochgestecktes Ziel erreichen, dass 70 Prozent aller Erwachsenen zumindest ihre erste Impfdosis erhalten haben. Dieses Ziel wird nun offenbar knapp verfehlt - und es scheint an der mangelnden Impfbereitschaft bei Menschen zwischen 18 und 26 Jahren zu liegen. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.