Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fast 400.000 NeuinfektionenÖsterreich verschärft Einreiseregeln für Indien

Österreich verschärft die Einreiseregeln für Indien und die beiden anderen Virusmutationsgebiete Südafrika und Brasilien. Ab Montag werden bei der Einreise aus diesen Ländern nur noch negative PCR-Tests anerkannt, geht aus einer am gestrigen Samstag veröffentlichten Änderung der Covid-19-Einreiseverordnung hervor. Zugleich werden die Einreisebestimmungen für Finnland, Italien und die Slowakei gelockert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/INGRID KORNBERGER
 

Für Indien gelten seit Donnerstag massive Einreisebeschränkungen. Flüge aus dem Land dürfen nicht landen, und einreisen dürfen nur Personen mit einem Wohnsitz in Österreich. Ab Montag müssen diese bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen oder ihn innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise durchführen lassen. Ein Freitesten aus der verpflichtenden zehntägigen Quarantäne ist ebenfalls nur mit einem PCR-Test frühestens am fünften Tag nach der Einreise möglich.

Ohne Quarantänepflicht können ab Montag Personen aus Finnland nach Österreich einreisen. Das Land wurde nämlich neu - und als erster EU-Mitgliedsstaat - auf die Liste der Staaten mit geringer Corona-Inzidenz ("Anlage A") aufgenommen, auf der sich weiterhin Australien, Island, Neuseeland, Singapur, Südkorea und der Vatikan befinden.

Nicht mehr als Hochinzidenzgebiete gelten Italien und die Slowakei. Dies bringt Erleichterungen für Pendler, die nunmehr nur alle sieben Tage einen negativen Coronatest vorlegen müssen. Nur mit einem maximal 72 Stunden alten negativen Coronatest einreisen dürfen hingegen Pendler aus Kroatien und den Niederlanden. Die beiden Staaten werden nämlich ab Montag neu in "Anlage B" der Hochinzidenzgebiete geführt, in der sich weiterhin Bulgarien, Estland, Frankreich, Polen, Schweden, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern befinden.

Kommentare (9)
Kommentieren
Reipsi
0
15
Lesenswert?

Bei der Autobahn

brauchst net worten , do wird aus Indien kana kumman, Flughafen, Flughafen, Flughafen !

Isidor9
7
12
Lesenswert?

Völliger Versager

Dass der Herr Mückstein keine grosse Nummer ist war mir sofort klar. Aber dass er bei erster ernster Gelegenheit so fulminant versagt und uns alle in Todesgefahr bringt, hätte ich mir nicht gedacht. Lässt der Zögerer und Zauderer tatsächlich Inder(!!!) aus Indien kommend bei uns einreisen , mit im Gepäck das Todesvirus. Unfassbar.

HansWurst
0
3
Lesenswert?

MIMIMI

Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben...

Gotti1958
0
3
Lesenswert?

Isidor

Für Einreisen ist der Gesundheitsministerium verantwortlich? Seit wann?

Isidor9
0
1
Lesenswert?

Keine Kompetenz?

Seit wann hat der mächtigste Minister in einer Pandemie nichts zu sagen?

Isidor9
5
12
Lesenswert?

Schlafmütze Mückstein

Der Mückstein hat bereits völlig versagt. Anstatt sofort die Einreise aus Indien zu verbieten, hat er die Österreicher gefährdet indem er tagelang " beraten " hat uns inzwischen Inder das Todesvirus eingeschleppt haben.

Gotti1958
2
3
Lesenswert?

Isi

Klar, nur Mückstein ist verantwortlich. Waren ja keine Türkisen bei den Beratungen.

Klgfter
3
24
Lesenswert?

und flüge aus indien über laibach , frankfurt usw , und der bustransfer nach dem flug ?

der is auch verboten oder mach mas so wie bei den englandflügen das nur wer direkt kommt wargenommen wird die andren machen einfach wie sie es wollen .... is eh wurscht !

bananenrepublik - nicht mehr nicht weniger !

ReinholdSchurz
4
29
Lesenswert?

Unverständlich 🤦🏻‍♂️

Was bitte macht jemand jetzt in Indien und umgekehrt aus Indien bei uns?🤔