Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ex-Fußballer als Hoffnungsträger Peru sucht einen Präsidenten

Peru leidet besonders stark unter der Corona-Pandemie: Es gehörte zeitweise zu den Ländern mit der höchsten Sterblichkeitsrate weltweit, zudem brach die Wirtschaft im vergangenen Jahr um fast 13 Prozent ein. Heute finden dort Präsidentschaftswahlen statt.

Präsidentschaftskandidat George Forsyth © AFP
 

Die peruanischen Präsidentschaftswahlen finden in einem angespannten politischen Klima statt. Die Ärzte streikten zuletzt wegen Überlastung, zudem wurde bekannt, dass sich Hunderte Politiker beim Impfen vorgedrängelt hatten. Die Bilanz der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation für die Region fällt insgesamt bitter aus."Auf die Gesundheitssysteme in Südamerika werden die kollateralen Effekte der  Pandemie zukommen", heißt es in dem Bericht. Dazu gehören die fehlende Versorgung mit sauberem Trinkwasser, Überbelegung in Krankenhäusern, Gewalt, Arbeitslosigkeit und saisonale Krankheiten."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.