ReisefreiheitDigitaler Impf- und Testausweis: In Österreich ab April geplant

Dokumentiert werden sollen neben Impfungen auch Ergebnisse von zugelassenen PCR- und Schnelltests sowie bereits überstandene Corona-Infektionen. Das "Digitale Grüne Zertifikat" wird Bewegungsfreiheit ermöglichen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der "Grünen Pass" ist für Corona-Geimpfte, Getestete oder Genesene vorgesehen © (c) APA/AFP/ALEX HALADA
 

Am Mittwoch hat die EU-Kommission einen Verordnungsvorschlag für den "Digitalen Grünen Pass" vorgelegt. Ansatz: Wer geimpft, getestet oder genesen ist, soll wieder reisen dürfen. Österreich wird in den nächsten Tagen die rechtlichen Grundlagen für die Umsetzung schaffen.

Noch bevor es eine rechtliche Grundlage auf EU-Ebene gibt, prescht Österreich beim "Grünen Pass" für Corona-Geimpfte, Getestete oder Genesene vor. Man werde in den nächsten Tagen die rechtlichen Grundlagen für die Umsetzung schaffen. Auf Basis dessen könne die operative Umsetzung bereits im April beginnen, teilte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) am Mittwoch per Aussendung mit.

Der "Grüne Pass" wird – wie von Österreich gefordert – folgende Informationen beinhalten:

  1. Impfzertifikat

  2. Testzertifikat (PCR- oder Antigenschnelltest)

  3. Genesungszertifikat (frühestens auszustellen ab dem 20. Tag nach erstem positiven PCR-Testergebnis)

Details zum Dokument:

  1. Der "Grüne Pass" wird kostenlos von den EU-Staaten an alle EU-Bürger, deren Familienangehörige und an in EU-Staaten ansässige Drittstaatsangehörige ausgestellt.

  2. Gültigkeit soll er für die Dauer der Pandemie haben.

  3. Zertifikate sollen digital und/oder in Papierform zur Verfügung stehen und z.B. einen EU-weit lesbaren Barcode enthalten.

  4. Der Grüne Pass wird ausgestellt in der jeweiligen Amtssprache des EU-Staates sowie auf Englisch.

  5. Es soll laut Österreichs Bundesregierung keine zentralisierte Datenbank auf EU-Ebene geben, Daten werden aus nationalen Datenbanken gelesen und sonst nirgendwo gespeichert, heißt es.

In der gesamten EU erst ab 1. Juni?

Der digitale europäische Impfausweis soll nach dem Willen der EU-Kommission bis 1. Juni fertig sein. Er könnte somit Reisen in den Sommerferien ermöglichen. Dies sagte EU-Kommissionsvize Margaritis Schinas der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vor der offiziellen Vorstellung des Projekts am Mittwoch in Brüssel. "Der Nachweis soll bis zum Beginn des Sommers einsetzbar sein, und der Sommer beginnt am 1. Juni."

Wie "Grüner Pass" für Geimpfte in Israel

Die Kommission nennt das Projekt "Digitaler Grüner Nachweis" - angelehnt an den "Grünen Pass" für Geimpfte in Israel. Dokumentiert werden sollen aber nicht nur Impfungen, sondern auch Ergebnisse von zugelassenen PCR- und Schnelltests sowie überstandene Corona-Infektionen. "Wir holen uns unsere europäische Lebensweise zurück", sagte Schinas. Dies solle aber auf sichere Weise geschehen.

Justizkommissar Didier Reynders betonte im Gespräch mit dem Portal "Politico", Bewegungsfreiheit sei eines der zentralen Rechte der Bürger in der Europäischen Union. "Das "Digitale Grüne Zertifikat" wird Bewegungsfreiheit ermöglichen und die Folgen der Restriktionen der Mitgliedsstaaten abmildern." Da Impfung, Tests und Immunisierung aufgenommen werden sollten, sei der Ansatz nicht diskriminierend.

Wir holen uns unsere europäische Lebensweise zurück.

EU-Kommissionsvize Margaritis Schinas

Skepsis und viele Unklarheiten

Welche Türen der Nachweis öffnen soll, ist aber in den EU-Staaten noch nicht Konsens. Österreich und andere Urlaubsländer dringen darauf, Reiseerleichterungen mit einem solchen Dokument zu verbinden. Deutschland hat sich hingegen gegen Erleichterungen für Geimpfte ausgesprochen, solange noch wenige Menschen Chancen auf die schützende Impfung haben.

Wenn wir das nicht gemeinsam einführen, mit einem gesetzlich bindenden Instrument und interoperabel, wird die Privatwirtschaft Lösungen entwickeln und sie uns überstülpen.

EU-Kommissionsvize Margaritis Schinas

Skeptisch sind einige EU-Staaten nach Angaben von Diplomaten, auch gegen den Ansatz der Kommission, einen gesetzlichen Rahmen auf EU-Ebene zu beschließen - unter anderem, weil dies lange dauern könnte. Schinas sagte: "Wenn wir das nicht gemeinsam einführen, mit einem gesetzlich bindenden Instrument und interoperabel, wird die Privatwirtschaft Lösungen entwickeln und sie uns überstülpen."

Kommentare (99+)
07ran
11
78
Lesenswert?

Lassen wir doch

diejenigen, die schon in diese Kategorien fallen die Erleichterungen genießen.

Die bis jetzt geimpft wurden, sind vorwiegend älter oder in gefährdeten Bereichen tätig, jene, die schon Covid positiv waren, sind auch nicht zu beneiden und die, die sich testen lassen, sollen auch ihre Chance auf eine kurze Freiheit erhalten.

Wenn ich auf meine lange Lebenszeit zurückdenke, ist mir Diskriminierung schon mehrfach persönlich untergekommen und bin deshalb auch nicht verhaltensauffällig geworden.
Wie heißt es so schön, einmal der Gigl und dann der Gogl. Aber heute regiert Neid und Spaltung der Gesellschaft... nicht ganz unschuldig sind dabei die Medien...

scionescio
3
20
Lesenswert?

@07ran: Es ist zwar nicht fair ...

... aber wenn man ehrlich ist, muss man einsehen, dass man selbst nichts davon hat, wenn es einem anderen auch gleich schlecht geht - Neid ist zwar ein sehr starkes Gefühl, aber in diesem Fall sollte schon der Wirtschaft zuliebe die Vernunft siegen.

Wenn wir ein besseres Impfmanagement gehabt hätten, würde sich diese Frage jetzt gar nicht stellen - hatten wir aber leider nicht ....!

lombok
3
13
Lesenswert?

@07ran

Danke für Ihre Worte. Ich sehe das genauso. Das Problem ist leider, dass wir in einer Neidgesellschaft leben. Und das nächste Problem ist, dass die Impfverweigerer nun merken, dass die Befürworter wieder zu leben beginnen werden. Vielen Gegnern wäre es Recht gewesen, wenn sich alle anderen impfen und die Gegner dann durch eine Herdenimmunität "mitrutschen". Genau diesr Gegner wollen jetzt von fehlender Gleichberechtigung reden.

Es ist schon echt verrückt ...

Kit
13
28
Lesenswert?

Jaaaaaaaa!!

Jaaaaaaaaaa!

tazo
13
19
Lesenswert?

ENDLICH!!!!

!!!!Wurde auch Zeit!!!!

melahide
14
23
Lesenswert?

Vorsorglich

wird gar nicht mehr gesagt, ob es der April 2022 oder 2023 wird

selbstdenker70
9
6
Lesenswert?

..

Früher oder später ist das Virus Geschichte und der Impfpass bleibt. Noch dazu auf der E Card, eine zweite Karte wird und will man bewusst nicht machen. Wir lassen also unsere e card am Flughafen, im Hotel, ja vielleicht sogar in privaten Restaurants oder bei Veranstaltungen ect. freiwillig auslesen und haben keine Ahnung was die zig verschiedenen Geräte weltweit auslesen können und was nicht, und was mit diesen Daten passiert bzw was die Folgen sind. Du warst gestern beim Arzt und hast Medikament xy geholt... Piiiiep. Folgende Krankheit wurde diagnostiziert... Piiiiep, deine Impfung für xy war vor 3 Tagen fällig.... Piiiiep. Und ist das System erst einmal europaweit oder gar weltweit aufgebaut, dann wird es einfach. Aber daran denken die Fanatiker jetzt ja nicht weil sie nur das volle Buffet im Clubhotel am Hausmeisterstrand sehen. Wie naiv und einfach gestrickt ist der Mensch eigentlich......

Gedankenspiele
29
60
Lesenswert?

Es ist klar, dass..,

...dieser grüne Impfpass theoretisch keine Impfpflicht darstellt. Aber in der Praxis ist er genau das.

Du musst dich ja nicht impfen lassen, aber ohne grünen Impfpass kannst du halt von deinem gewohnten Leben das und das und das nicht mehr machen.

Das sage ich als jemand, der sich garantiert impfen lassen wird. Aber mir geht es gegen den Strich, dass Politiker ständig lügen und Dinge solange umformulieren, bis der Eine oder die Andere wirklich glauben, was Politiker von sich geben.

checker43
21
27
Lesenswert?

Es

ist keine Impfpflicht. Dass Sie ohne Impfung nicht dieselbe Behandlung erfahren wie Geimpfte, war von vornherein klar. Da wurden Sie nicht belogen.

Gedankenspiele
6
11
Lesenswert?

@checker43

Wie oben von mir geschrieben. Theoretisch haben Sie recht, praktisch haben Sie nicht recht!

checker43
9
7
Lesenswert?

Es

gibt auch praktisch keine Pflicht. Pflicht hieße, dass Sie bei Verweigerung eine Geld- oder Haftstrafe kassieren.

Gedankenspiele
7
6
Lesenswert?

@checker43

Ok. Ich nehme zur Kenntnis, dass Sie meine Ausführungen nicht verstehen können oder nicht verstehen wollen.

Somit bestätigen Sie als Person auch meinen Vorwurf, dass es Leute gibt, die an den Lippen der Politiker hängen und durch deren geschickte Formulierungen gar nicht mehr merken, wenn sie in die Irre geleitet werden.

Und Sie sind da bei Leibe kein Einzelfall!

MaMe
11
24
Lesenswert?

Geplant im April 2021....

...Bedeutet, es wird im Jahr 2023 umgesetzt! Es lebe die Ankündigung von irgendwelchen Plänen!!!

scionescio
7
29
Lesenswert?

Ich bin gespannt darauf, wie lange für die Ungeimpften ein Antigen-Test zählt ...

... ob das zB auch 48h sind und ich mit einem Test am Freitag Nachmittag ein Wochenende am Meer verbringen kann, wenn ich am Sonntag Nachmittag wieder an der Grenze zu Österreich stehe - sonst stelle ich mir das im Ausland gerade am Wochenende für diejenigen, die noch nicht in den Genuss einen Impfung gekommen sind, sehr aufwändig und schwierig vor.

checker43
5
12
Lesenswert?

Antigentest

wird nicht reichen, PCR-Test eher. Vor der Rückkehr noch einer, Sie könnten sich im Urlaub angesteckt haben.

scionescio
4
2
Lesenswert?

@Checker43: in der FAZ steht ausdrücklich Schnelltest ...

... und wenn der Zeitraum auf zB 48h begrenzt ist, kann ich selbst als frisch Infizierter keinen anderen anstecken - sonst wäre ja auch unsere 48h Regelung völliger Humbug.

Gabi68p
1
3
Lesenswert?

Scionescio

Für ein wirklich zuverlässiges Ergebnis Lt Virologen müssten die Tests alle 24 h , besser sogar alle 12 h gemacht werden. Das ist natürlich nicht machbar. Kenne inzwischen 3 Personen die einen negativen Antigentest in der Teststrasse hatten und 24 h später alle positiv waren.

gRADsFan
15
50
Lesenswert?

Ist eigentlich eine Frechheit

solange sie logistisch nicht in der Lage sind alle durchzuimpfen...

(Abgesehen von dem neuen Verständnis von Freiheit, das stark an China erinnert)

DannyHanny
15
23
Lesenswert?

Frechheit?

Wir testen uns jetzt ein Jahr lang.....Also werden wir es auch noch ein paar Monate/Wochen aushalten!
Die Testergebnisse werden gleich wie die Impfung sichtbar sein, genauso wie eine durchgemachte Infektion!
Also keine Nachteile für nicht geimpfte....ausser man sieht den Test als so furchtbar an!

joesiefee
18
28
Lesenswert?

Bravo

Ich bin dafür . 👍🏼 es ist nicht sinnvoll alle weiter einzuschränken wenn die Einschränkung für manche nicht mehr notwendig ist . Bringt auch wirtschaftliche Chancen und damit Jobchancen. Und möglichst viele möglichst schnell impfen , dann steigt die Zahl jener die was davon haben täglich ...

Edlwer
14
26
Lesenswert?

Österreich prescht vor....

und wenns dann nicht kompatibel mit den anderen Staaten ist, patz Kurz wieder die EU an weil diese sooooo unfähig ist....

MuskeTiere4
5
15
Lesenswert?

Achtung Köstinger sagt AB April wird dran gearbeitet!

Wir wissen noch nicht, ob zum Beispiel erst Ende April mit der Erstellung der technischen Grundlagen für den digitalen Test-Impf-Antikörper-Pass begonnen werden kann und vor allem wie lange es dauert dies stabil für den sicheren Gebrauch fertig zu programmieren!
Also Freude JA.
EU-Datum 1. Juni 2021 scheint für einen ersten Gebrauch realistischer!
Also etwas Zeit fürs Impfen wird da schon noch übrig bleiben!
Geduld, Geduld - trotz allem!

plolin
0
30
Lesenswert?

Geplant.....

Ok. Lassen wir uns überraschen.

carpe diem
11
48
Lesenswert?

Dann bitte ich um die Impfung!

Flott.

steirischemitzi
4
21
Lesenswert?

.

Geht jo eh mit Test ah... ka Panik bitte!

fans61
59
35
Lesenswert?

Also ein Verstoß gegen die Freiheitsrechte

für jeden Menschen, gebilligt durch die EU.

Das ist nicht mehr meine EU.

lombok
3
8
Lesenswert?

@fans61

Verstoß??? Es gibt 3 Zugänge zur Reisefreiheit: Testen, Impfen oder bereits überstandene Krankheit. Was wollen Sie bitte mehr?????

Sollten Sie sich nicht impfen lassen, lassen Sie sich halt testen. Lassen Sie sich auch nicht testen, dann bleiben Sie zu Hause. So einfach ist das! Aber kein Geimpfter wird auf seine Freiheitsrechte (die Sie kurioserweise in Frage stellen!?!?!?) verzichten, nur weil es Menschen gibt, die prinzipiell gegen alles sind! Was regt Sie an den 3 Varianten so auf?

Analyst_009
7
26
Lesenswert?

Demokratie

Die große Leistung der Demokratien, auch der europäischen ist, dass Menschen wie Sie nicht gezwungen werden, sich impfen zu lassen. Und das ist sehr gut so. In einer Diktatur würden Sie möglicherweise zu einer Impfung gezwungen. Aber bitte, die Folgen Ihrer Entscheidung müssen Sie schon auch tragen. Auch in unserer Demokratie.

ee243b6222590d8eb3bfb1bdfc4e3525
20
29
Lesenswert?

Wollen Sie deshalb nach Indien

auswandern?

8230HB
27
52
Lesenswert?

Zuerst mal...

..sollte man dafür sorgen, dass jeder der sich impfen lassen möchte auch geimpft wird. Danach kann man über einen digitalen Impfausweis reden. (den ich für vernünftig halte) Diese Regierung redet schon vom Dach, dabei ist der Keller noch nichtmal ausgehoben. Typisch Türkis halt.

lombok
2
3
Lesenswert?

@8230HB

Das ist kein alleiniges Thema der Regierung sondern der EU.

Und da sich auch jeder, der sich testen lassen will, testen lassen kann, muss niemand darauf warten, dass sich jeder impfen lassen kann, der will.

Ich verstehe jedoch, worauf sie hinaus wollen. Jedoch sollte man sich nicht auf das Thema Impfen alleine versteifen. Jeder Tag, an dem die Mobilität der Bürger eher zurück kommt, ist ein gewonnener Tag für die Wirtschaft, für die Kinder und für jeden leidgeprüften Bürger.

PS: Abgesehen davon wird jetzt ja mal nur beschlossen, was ab Juli gilt. Und im Juli sind dann wohl hoffentlich die meisten geimpft, die es sich wünschen.

kog1
12
26
Lesenswert?

Wenn man den Keller baut,

dann sollte das Dach doch geplant sein, oder?

compositore
10
12
Lesenswert?

Da wird aber

noch viel Luft zwischen Keller und Dach sein, denn das Haus Kurz ist viel(mehr)stöckig. Und wenn die Luft auch noch heiss ist . . .

cherichera1
37
59
Lesenswert?

SUPER

Das ist eine grossartige Lösung. Hoffentlich kann ich die Impfung bald bekommen. Der digitale Impfpass MUSS EUROPAWEIT eingeführt werden und auch Gültigkeit haben.

55plus
3
2
Lesenswert?

Das Leben wird halt überwachter und teurer...

die Tests sind sicher bald wieder kostenpflichtig für die Bürger, Impfungen nehm ich an auch.
Ein wenig Geld kann mit Covid in Zukunft sicher gemacht werden, das steigert ja das Wirtschaftswachstum und kommt uns allen zugute :-)

Analyst_009
50
69
Lesenswert?

Großartige Maßnahme!

Ich finde die Einführung eines solchen digitalen Impfausweises nur logisch und kann es kaum erwarten einen zu haben.

Jamestiberius
5
50
Lesenswert?

....

Ja schön und gut - jetzt bräuchte es dann "nur" noch Impfdosen für alle Österreicher, um dort auch etwas eintragen zu können...

ElCapitan_80
8
13
Lesenswert?

Impfung und Tests

Genau es dem Grund sollen ja nicht nur der Impfstatus sondern auch der Teststaus dort vermerkt sein.
z.B. bei zwei negativen Tests pro Woche bekommt man Status grün, ebenso bei einer in den letzten 3 Monaten überstanden Infektion

Jamestiberius
6
12
Lesenswert?

Schon klar...

Schon klar, hilft trotzdem nichts beim Aspekt, dass in der EU Abermillionen Impfdosen zu wenig verfügbar sind...

lombok
1
2
Lesenswert?

@jamestiberius

Die Regelung kommt ja eh erst ab Juli ... Bis dahin schaut es mit den Impfungen gewiss viel besser aus. Ausserdem geht es ja nicht nur um Impfungen.

Somit alles ok und im Lot!

reisi1974
12
26
Lesenswert?

Es zählen ja auch

negative Testergebnisse, jeder der sich nicht impfen lassen will oder kann, muss sich dann halt regelmäßig testen und das Ergebnis eintragen lassen.

eleasar
50
73
Lesenswert?

"Wir holen uns unsere europäische Lebensweise zurück."

Wenn die Einschränkung der Bewegungsfreiheit für Nicht-Geimpfte und der Zwang zum digitalen Impfausweis die neue europäische Lebensweise sind, dann will ich nicht Teil dieses Europa sein. Erinnert mich eher an den autoritär kommunistisch-chinesischen Total-Überwachungs-Lebensstil. Freiheit war in Europa immer ein hohes Gut.

Ich bin bereit, mich auf freiwilliger Basis aus Solidarität und Verantwortung für eine begrenzte Zeit einzuschränken. Tests, Masken, Abstand, Kontaktreduktion nehme ich in Kauf. Aber ich bin nicht bereit, mir ein Leben lang die Bewegungsfreiheit einschränken zu lassen, weil ich nach Abwägung der Vor- und Nachteile unter Berücksichtigung meiner Gesundheit, Alter und Risikofaktoren mich gegen eine Impfung entschieden habe. Vor allem, sobald alle Risikogruppen durch Impfung immunisiert sind, sehe ich keine Sinnhaftigkeit mehr in solchen Maßnahmen.

DannyHanny
21
18
Lesenswert?

Elesar

Was passt Ihnen nicht, Sie haben doch die Möglichkeit sich testen zu lassen!
Nicht korrekt wäre es keine Alternative anzubieten, aber die besteht mit den Tests ja!!
Aber die Verantwortung auf die anderen abzuschieben " macht mal", sich zurückzulehnen und nur zu profitieren, ist unsolidarisch!
Wenn sich das Europa weit realisieren lässt, kann man damit arbeiten,und wäre praktisch bei allen Reisen, Veranstaltungen und Besuchen!

migs
28
45
Lesenswert?

@eleasar

...sicher - selbst auf keinen Fall impfen wollen - "sollen die anderen, dann erledigt sich das Problem..."
aber dann in der ersten Reihe stehen wenn medizinische Hilfe benötigt wird und anderen das (vieleicht sogar Intensiv-) Krankenbett streitig machen - es gibt nämlich auch neben COVID noch genügend Menschen die aus den verschiedensten Gründen eine intensivmedizinische Versorgung benötigen...

wussly
10
9
Lesenswert?

@migs

Verunfallte Autofahrer, Sportler, Raucher, Alkoholiker, Suchtgiftabhängige usw. kriegen ja auch medizinische Hilfe durch die öffentliche Hand.

Alles verbieten bzw. kennzeichnen?

Kit
2
7
Lesenswert?

Einen Unfall

oder eine Suchterkrankung kann man nicht mit der Ablehnung einer Impfung vergleichen. Wir alle sollten froh sein über das Gesundheitssystem in Österreich und uns aus Solidarität älteren und vorerkrankten Mitmenschen gegenüber impfen lassen.

wussly
0
0
Lesenswert?

@Kit

Ich verstehe Ihre Haltung halt nicht.
Da bin ich intellektuell überfordert.

Ich bin nicht auf Facebook - ich lese auch Qualitätsmedien.
In Ihren Augen sind Qualitätsmedien Horte der Wahrheit.
Ehrlich jetzt - unhinterfragt???
Und eines wissen Sie wohl - Prawda heißt „Wahrheit.“

Ein Geschichtsbuch werden‘s wohl haben.
Oder zumindest ein deutsches Sagenbuch - das mit dem Rattenfänger....

Kit
0
0
Lesenswert?

Ich bin anderer Meinung.

Schönen Abend!

wussly
2
7
Lesenswert?

@kit

Schon klar - Vergleiche hinken.
Dennoch hat sich der Vergleich nicht auf Rücksichtnahme sondern auf die Unterstützung durch die Öffentlichkeit bezogen.

Insofern sind wir ja hoffentlich nicht nur froh, sondern auch demütig in diesem schönen Land leben zu können.

Was aber, wenn fern von Verschwörungstheorien es auch Menschen gibt, die einfach unsicher sind oder gar Angst vor den Folgen einer Impfung haben.

Contergan wird Ihnen wohl was sagen?
Kommt vor.....

Und nein, ich habe weder einen Aluhut, noch wähle ich Kickl, ich bin auch kein Nazi oder ewiggestriger Chauvinist.
Ich gehöre keiner Minderheit und schon gar nicht einer Burschenschaft an.
Mein Großvater war weder Kriegsverbrecher noch Mitglied einer verbotenen paramilitärischen und verbrecherischen Organisation.
Ich hinterfrage einfach - nur das ist ja inzwischen nicht mehr zulässig, ohne dass man zermalmt wird.

Somit wird die Kluft immer größer.

Schade, dass das freie Wort, welches wir die letzten Jahrzehnte gelehrt und gelernt haben einfach durch Gewalt, Häme und Stigmatisierung verhindert wird.

Kommentare 76-124 von 124