Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EU-GipfelVorbild Israel: Freie Fahrt mit neuem Grünen Pass?

Bun­des­kanz­ler Se­bas­ti­an Kurz will in der EU einen Impf­nach­weis nach is­rae­li­schem Vor­bild durch­set­zen.

© APA
 

Im Vor­feld des heute in Brüs­sel be­gin­nen­den EU-Gip­fels macht sich Bun­des­kanz­ler Se­bas­ti­an Kurz (ÖVP) für die Ein­füh­rung eines EU-wei­ten „Grü­nen Pas­ses“ nach is­rae­li­schem Mo­dell stark. Im Blick­feld hat Kurz die kom­men­de Som­mer­sai­son, der Pass soll­te di­gi­tal am Handy ab­ruf­bar sein und frei­es Rei­sen in­ner­halb Eu­ro­pas wie­der er­mög­li­chen.

Der Grüne Pass ist deut­lich mehr als ein sim­pler Impf­nach­weis. Wenn je­mand in den letz­ten sechs Mo­na­ten an Co­ro­na er­krankt ist und des­halb weit­ge­hend immun ist, soll dies eben­so im Pass ver­zeich­net wer­den wie ein 48 Stun­den alter, ne­ga­ti­ver Co­ro­na­test. Der Grüne Pass gleicht einem Pas­sier­schein beim Grenz­über­tritt und ga­ran­tiert, dass der Be­sit­zer vi­ro­lo­gisch und epi­de­mio­lo­gisch kein Ri­si­ko dar­stellt.

Kern­eu­ro­pa

Soll­te es unter den 27 EU-Län­dern zu kei­ner Ei­ni­gung auf ein eu­ro­pa­wei­tes Rei­se­re­gime kom­men, kann sich Kurz einen ge­mein­sa­men Vor­stoß mit an­de­ren Tou­ris­mus-De­sti­na­tio­nen wie Grie­chen­land, Kroa­ti­en, Spa­ni­en oder auch Is­ra­el vor­stel­len. Dem Ver­neh­men nach sehen Deut­sche und Fran­zo­sen das Kon­zept skep­tisch. Kurz schwebt nicht pri­mär die Ein­füh­rung eines ein­heit­li­chen EU-Do­ku­ments (wie beim klas­si­schen Rei­se­pass) vor, erste wich­ti­ge Schrit­te wären die Schaf­fung ein­heit­li­cher Stan­dards und die ge­gen­sei­ti­ge An­er­ken­nung na­tio­na­ler Do­ku­men­te.

„Wir wol­len mög­lichst schnell wie­der zu­rück zur Nor­ma­li­tät, unser altes Leben wie­der­ha­ben und ein Ma­xi­mum an Frei­heit“, be­grün­det Kurz den Vor­stoß. „So­lan­ge es die Pan­de­mie und das Virus gibt, wird das nur gehen, wenn wir auf Schutz­maß­nah­men set­zen, ent­we­der durch eine Imp­fung oder Test.“ Der Pass könn­te auch im Gas­tro-, Kul­tur- und Ver­an­stal­tungs­be­reich An­wen­dung fin­den. „Dafür braucht es ein Si­cher­heits­netz: im Ide­al­fall eine Imp­fung, sonst einen Test.“

Man kann davon aus­ge­hen, dass bis auf Wei­te­res Rei­sen in­ner­halb Eu­ro­pas ohne An­ti-Co­ro­na-Zer­ti­fi­kat nicht mehr mög­lich sein wer­den. Ur­laubs­de­s­ti­na­tio­nen wie Grie­chen­land, Spa­ni­en oder Ös­ter­reich hof­fen auf Tou­ris­ten, wol­len aber unter allen Um­stän­den ver­mei­den, dass durch die Rei­se­tä­tig­keit neue Clus­ter oder Mu­ta­tio­nen ein­ge­schleppt wer­den.

"Impfzertifikat"

Der Son­der­gip­fel ist vor­wie­gend den The­men Ko­or­di­na­ti­on und Impf­stoff­be­schaf­fung ge­wid­met. Die jüngs­ten Rei­se­be­schrän­kun­gen, etwa an der Gren­ze Deutsch­lands zu Tirol, wer­den Zank­ap­fel sein. Die De­bat­te um das auf EU-Ebe­ne be­tont neu­tral ge­nann­te „Impf­zer­ti­fi­kat“ ver­birgt sich hin­ter dem Punkt „bes­se­re Nut­zung von Ge­sund­heits­da­ten und Da­ten­mo­del­len“. EVP-Chef Man­fred Weber, Chef der größ­ten Par­tei­en­fa­mi­lie, übte ges­tern Kri­tik am lang­sa­men Vor­an­kom­men der Mit­glieds­län­der: „Wenn wir nicht um­ge­hend ein funk­tio­nie­ren­des Zer­ti­fi­kats­sys­tem ein­füh­ren, er­war­tet uns ein bü­ro­kra­ti­scher Alb­traum.“ Dann müss­ten ge­impf­te Per­so­nen erst nach­träg­lich re­gis­triert wer­den.

Vi­ze­prä­si­den­tin Es­ther de Lange wies dar­auf hin, dass es zu­nächst um Dinge wie In­fra­struk­tur und Kom­pa­ti­bi­li­tät zwi­schen den Län­dern gehe – ethi­sche und in­halt­li­che Fra­gen seien davon un­be­rührt. Wei­te­res Gip­fel­the­ma wird die Ein­rei­se aus Dritt­län­dern sein – so sind Di­rekt­flü­ge aus Län­dern wie Süd­afri­ka ge­stri­chen, über Zwi­schen­sta­tio­nen kommt man aber in die EU.

Kommentare (55)
Kommentieren
Hako2020
0
0
Lesenswert?

Was

ist der Unterschied zwischen einen Amazoneinkäufer und Spanienurlauber?
Gar keiner,weil beide verbraten das Geld im Ausland,anstatt die heimische
Wirtschaft zu unterstützen.

unterhundert
0
2
Lesenswert?

Impft durch,

Es genügt die normale Eintragung in den gelben Pass. Also, was soll das ganze.

BernddasBrot
2
9
Lesenswert?

Er sollte zu erst seine Hausaufgaben machen ,

bevor er mit diesem Vergleich beginnt. Israel hat 70 % seine Erwachsenen durchgeimpft....what a difference....

mbretter
1
5
Lesenswert?

Bis dieser Pass fertig ist

braucht es eh viele Monate und Millionen.

tim29tim
9
3
Lesenswert?

Daß die hohe Belastung für uns durch die Einschränkungen von der hohen Politik wahrgenommen wird, ist schon einmal positiv.

Wenn die EU auf den Vorschlag von Bundeskanzler Sebastian Kurz eingeht und, wie in Israel, den "Grünen Pass" für Corona-Geimpfte, Getestete und Genesene einführt, könnten wir uns wieder freier bewegen und sogar unkompliziert in den Süden auf Urlaub fahren.
Auch wenn die Opposition wieder dagegen ist, hoffe ich, daß Österreich beim EU-Gipfel etwas bewegen kann.

UHBP
3
7
Lesenswert?

@tim..

So enfach wie sich das der Basti und seine Jünger vorstellen ist das halt nicht.
1) Ist das kein Vorschlag vom Basti, sondern wird von den Spaniern und Griechen schon länger vorgeschlagen. Ist beim Basti plus Anhang halt erst jetzt angekommen.
2) Warum sollten sich Getestete dann frei bewegen können, ist ja jetzt auch nicht so, Stichwort Quarantäne.
3) Jeder der in den Urlaub fahren möchte aber bis zum Sommer keine Impfung bekommt, dem bleibt nur sich mit Corona zu infizieren.
Ob der "Grüne-Pass" die Coronalzahlen senkt, darf bezweifelt werden.

UHBP
1
2
Lesenswert?

Was versucht uns der Basti zu erklären!

Es gibt zwei Möglichkeiten im Sommer auf Urlaub fahren zu können.
1) Du bist geimpft. Wird sich aber für viele, mangels vorhandenem Impfstoff, nicht ausgehen, oder
2) du hast bis zum Sommer Corona gehabt.
Beim Kanzler bin ich mir sicher, dass er möchte, dass möglichst viele auf Urlaub fahren.
Was heißt das jetzt für die braven Bürger?

MISS_S
2
4
Lesenswert?

Unterhalten....

Wir uns doch über das Geschenkspapier für Weihnachten, dass beschäftigt uns sicher vorher wie auf Reisen zu gehen.

Bei uns sich noch nicht einmal die ü80 geimpft also is eigentlich alles aufregen eh umsonst oder glaubts echt dass da Phantastie bis in den Sommer hinein Impfstoff für euch alle auftreiben kann??

Uuuuund außerdem wäre i sowieso dafür dass wir zuerst den heimischen Tourismus fördern bevor wir unsere aus der Form geratenen Lockdown Bodys in der Türkei bräunen.

ebox
6
2
Lesenswert?

Impfchip-Leerdenker Bashing

Endlich eine gute Idee vom Kanzlerdarsteller!
Impfplicht durch die Vordertür!
Hoffentlich ziehen die Airlaines und Urlaubsländer mit.
Wenigsten hätte man dann am Urlaubsort endlich eine
Auszeit von den unterbelichteten Impf-Leerdenker Schwurblern.

harri156
1
12
Lesenswert?

Wozu einen grünen Impfpass fordern?

Fordern Sie zuerst den Impfstoff! Das wäre Ihre Aufgabe, da ja Ihr Telefonat vom Krankenbett aus, wo Ihnen Millionen Impfdosen versprochen wurden, nicht fruchtete. Sie erinnern sich noch? Oder wie beim UA alles vergessen?

UHBP
1
10
Lesenswert?

Frage

Kann ich dann vom amtshandelnden Polizisten auch seinen Impfstatus verlagen, bevor ich mit ihm rede oder ihm meine z.B. Fahrzeugpapiere übergebe?

tomtitan
0
10
Lesenswert?

Das können Sie sicher -

allerdings wird dann wahrscheinlich Ihr Fahrzeug einer peinlich genauen Kontrolle unterzogen inklusive Ablaufdatum der Verbandspäckchen in Ihrer Autoapotheke...

Giuseppe08
5
17
Lesenswert?

Grüner Pass

will Kurz nur für die anderen Europäer, nicht für Österreicher. Denn die anderen sollen bei uns Urlaub machen und nicht wir im Ausland.
Wer erinnert sich noch an das Kroatien Bashing von Kurz im letzten Sommer? Oder seine Warnungen vor Italien, etc.?

UHBP
5
16
Lesenswert?

Im Blick­feld hat Kurz die kom­men­de Som­mer­sai­son, der Pass soll­te di­gi­tal am Handy ab­ruf­bar sein und frei­es Rei­sen in­ner­halb Eu­ro­pas wie­der er­mög­li­chen.

Finde ich super!
Jene die sich in den letzten Monaten NICHT an die Vorgaben der Regierung gehalten haben (Coronaparties, etc.) und sich mit Corona angesteckt haben,, werden jetzt BELOHNT, indem sie Reisen dürfen und "weiterhin" ein lustiges Leben haben.
Jene die sich in den letzten Monaten an die Vorgaben der Regierung gehalten haben (KEINE Coronaparty, etc.) und sich mit Corona NICHT angesteckt haben,, werden jetzt BESTRAFT, weil sie NICHT Reisen dürfen und "weiterhin" zu Hause sitzen können.
Da es in absehbarer Zeit sicher nicht für alle einen Impfstoff gegen wird, bleibt wohl nur die Möglichkeit über Coronaparties die Freiheit wieder zu erlagen.
Danke Basti, so schaffen wird das!

tubaman58
3
1
Lesenswert?

Nachdenken!

Allen Corona-Infizierten fahrlässiges Verhalten zu unterstellen ist eine Gemeinheit sondergleichen - könnte man ja bei jeder Krankheit machen.

UHBP
0
3
Lesenswert?

@tub...

Ich schrieb von "jene" und nicht von "allen". Also unterstellt hast nur du mir etwas.
Und ich meinte, dass "jene" jetzt belohnt werden und nicht alle anderen die irgendwie, irgendwo vollkommen unverschuldet Corona bekommen haben.

Ratte
13
4
Lesenswert?

Können Sie eigentlich..,

...wirklich nur sinnentleert daher schreiben.? Was passt denn nicht am Vorschlag, möglichst vielen wieder ein normales Leben zu ermöglichen? Lächerliches Jammern eines Parteivasallen ....

UHBP
1
13
Lesenswert?

@rat..

Wenn man mit sinnerfassendem Lesen Schwierigkeiten hat, dann ist bald etwas sinnentleert. Aber weil ich ein guter Mensch bin, versuche ich es dir anhand eines einfachen Beispiels zu erklären.
Der brave, gesetzestreue Franz hält sich an alle Corona Vorgaben und Maßnahmen und weil er noch nicht "uralt" ist, bekommt er frühestens im Herbst eine Impfung. Sein Nachbar, der lustige Sepp, hält sich an keine Corona Vorgaben und hat sich und seine Familie kürzlich mit Corona angesteckt. Alle haben es soweit gut überstanden. Nun kann der lustige Sepp mit seiner Familie im Sommer auf Urlaub fahren und alle möglichen Freiheiten genießen, wohingegen der brave Franz im Sommer weiterhin zuhause sitzen darf.
Jetzt verstanden, ansonsten jemanden in deinem Umfeld fragen.

Ratte
9
1
Lesenswert?

Dann hat der gute Franz..

..halt einmal Pech gehabt. Wir können auch warten, bis alle durchgeimpft sind. Wenn wir Pech haben, hält die Immunisierung nur nicht so lange. Dann wird es sich nie mehr ausgehen. Und das ist Ihnen dann lieber, nur damit sich alle gleich behandelt fühlen....?

UHBP
1
7
Lesenswert?

@rat...

Du hast mich falsch verstanden. Da der Impfstoff bis zum Sommer nicht für alle zur Verfügung stehen wird, bleibt für ein freies Leben nur die Eigeninitiative sprich Selbstimmunisierung, um auf den Urlaub nicht verzichtet werden muss.
Das ist ja das, was uns Basti gerade vorzuschlagen versucht. Natürlich werden dabei wieder andere auf der Strecke bleiben, aber wie du so schön schreibst - die haben halt dann Pech gehabt!

SeCCi
3
3
Lesenswert?

aha

und ist da seppl ka deppl, dann lässt er sich testen und das ganze mimimi ist erledigt

"Der Grüne Pass ist deut­lich mehr als ein sim­pler Impf­nach­weis. Wenn je­mand in den letz­ten sechs Mo­na­ten an Co­ro­na er­krankt ist und des­halb weit­ge­hend immun ist, soll dies eben­so im Pass ver­zeich­net wer­den wie ein 48 Stun­den alter, ne­ga­ti­ver Co­ro­na­test. Der Grüne Pass gleicht einem Pas­sier­schein beim Grenz­über­tritt und ga­ran­tiert, dass der Be­sit­zer vi­ro­lo­gisch und epi­de­mio­lo­gisch kein Ri­si­ko dar­stellt."

UHBP
1
4
Lesenswert?

@se...

Natürlich kannst die testen lassen und dann in den Urlaub fahren und dort für 5-10-14 Tage inQuarantäne gehen. Schönen Urlaub!

Ratte
4
1
Lesenswert?

Wollen Sie nicht,...

...dass das Ganze einmal endet oder wollen Sie nur, dass die Regierung nichts zusammen bringt? So ganz im Sinne der Opposition halt...

SeCCi
0
0
Lesenswert?

vertauscht

namen vertauscht

UHBP
1
0
Lesenswert?

@se...

Dann wäre der Reim aber nicht gegangen. Fällt wohl unter künstlerische Freiheit ;-)

lombok
11
6
Lesenswert?

Natürlich muss und wird man die Normalität als Geimpfter zurück bekommen!

Das ist ja ein Hauptgrund jeder Impfung. Jeder hat das Recht, sich pro oder contra Impfung auszusprechen. Und somit entscheidet jeder selbst, ob es ihm wichtig ist, wieder eine Normalität zu bekommen. Menschen, die nicht reisen, die nicht an Kultur interessiert sind und die auch kein Kino oder Restaurant brauchen, werden auf Impfungen vielleicht verzichten und das Restrisiko akzeptieren, daran schwer zu erkranken.

Aber es kann selbstverständlich nicht sein, dass Menschen MIT Impfung benachteiligt bleiben, nur weil es ein paar Menschen gibt, die sich nicht impfen lassen.

 
Kommentare 1-26 von 55