Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues Buch in WashingtonTrump soll 40 Jahre lang vom KGB als Werkzeug aufgebaut worden sein

Gerüchte gab es immer - jetzt sorgt in den USA das Buch eines "New York Times"-Schreibers für Aufsehen, das den Beziehungen zwischen Ex-Präsident Donald Trump und dem KGB näher auf den Grund geht. Craig Unger behauptet, der russische Geheimdienst habe Trump schon in den 1980er Jahren vor finanziellem Ruin bewahrt.

Neues Buch beschreibt Trumps Naheverhältnis zum KGB
Neues Buch beschreibt Trumps Naheverhältnis zum KGB © AFP
 

Die Russland-Affäre um Donald Trump hat dessen Präsidentschaft jahrelang wie ein Schatten begleitet. Der Verdacht, Russland habe seinen Wahlkampf 2016 unterstützt, stand im Raum; viele Fragen blieben offen. Am Montag hat nun Craig Unger, Bestsellerautor der "New York Times" ein Buch mit dem Titel "American Kompromat" veröffentlicht, in dem er behauptet, der KGB habe schon seit 40 Jahren enge Beziehungen zu Trump gepflegt. Als Quellen zitiert Unger unter anderem russische Insider und ehemalige CIA-Leute.

Kommentare (8)
Kommentieren
komi50
0
0
Lesenswert?

zu meinem Komentar vorhin: Trump in Putins Hand

Das Buch das ich meine:

"Tump in Putins Hand", Die ware Geschichte v Donald Trump und der russischen Mafia"

komi50
0
1
Lesenswert?

bei mir schon seit 2018 im Regal...und sehr spannend!!

....hoffentlich lesen das Buch nicht zu viele kritische Leute. ....und schauen hoffentlich nicht zu genau auf die kriminelle "Mischkulanz" der Geld- und Macht-Eliten zwischen Ost und West, denn das würde wieder die verdrängten "Verschwö...... ..ien" ordentlich befeuern....

Achtung FAKE: Das Buch kam 2018 auf den Markt, nicht erst jetzt

wolfjust
1
3
Lesenswert?

Trojanow

Man lese „Doppelte Spur“ von Ilija Trojanow!

Lodengrün
3
21
Lesenswert?

Das wird

sich ebensowenig aufklären wie die Verbundenheit die die FPÖ dort pflegte/pflegt. Partner- äh Arbeitsverträge waren es laut Herrn Strache. Was arbeiten, partnern sie? Unbedingt mussten sie nach der BP Wahl eiligst dorthin laufen.

marobeda
8
48
Lesenswert?

Ich traue Trump alles zu

sogar diesen schweren landesveräterischen Verdacht. Ich hoffe und wünsche, dass er bald dorthin kommt, wo er hingehört, nämlich ins Gefängnis auf Lebenszeit.

Nixalsverdruss
2
58
Lesenswert?

Sollte das nur ansatzweise stimmen ...

... dann hätte der Amerikanische Geheimdienst ein massives Problem.
Denn dieser müsste sein Totalversagen eingestehen und es wäre für die USA ein Supergau!

HASENADI
2
26
Lesenswert?

Klingt spektakulär,

jetzt fehlt nur noch eine Kleinigkeit: die hieb- und stichfesten Beweise. Immerhin bewegen sich diese hochseriösen "Immer-schon-alles-gewusst haben-Insider", wie das Objekt ihrer Begierde, in einem hochtoxischen Selbstdarsteller-Umfeld.

wjs13
8
17
Lesenswert?

Der Maistream schlägt zurück

jetzt mit Kontra-Verschwörungstheorien. Treffen sich die jetzt mit den Trumpianern in der untersten Schublade.