Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Treffen mit Premier Janša Kurz besucht Slowenien: Erste Visite nach Coronapause

Der Bundeskanzler will sich mit Premier Janez Janša vor dem EU-Gipfel Ende September abstimmen.

© APA
 

Nach sechs Monaten Coronapause absolviert Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Dienstag wieder einen bilateralen Auslandsbesuch. Ziel ist das südliche Nachbarland Slowenien, wo er den konservativen Premier Janez Janša trifft. Mit diesem will sich Kurz vor allem vor dem EU-Gipfel Ende September abstimmen. Ähnliche Standpunkte vertreten die beiden in der Migrations- und Coronakrise.

Kurz und Janša trafen bereits um 07.30 Uhr zusammen und planen auch eine gemeinsame Bergtour (09.30 Uhr). Vor dieser absolvierte Kurz noch eine Pressekonferenz mit seinem Amtskollegen (08.15 Uhr) sowie einen Besuch beim slowenischen Staatspräsidenten Borut Pahor (08.30 Uhr), der am 10. Oktober als Festgast bei den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Kärntner Volksabstimmung in Klagenfurt erwartet wird.

Inoffiziell war der Kanzler bereits Mitte Juli in Slowenien gewesen, von wo ihn Janša im Privatjet zum EU-Gipfel mitnahm. Die letzte bilaterale Auslandsreise vor der Coronakrise hatte Kurz am 25. Februar nach London geführt.

Kommentare (5)

Kommentieren
scionescio
13
4
Lesenswert?

Dann kann der Kanzlerdarsteller auch gleich besprechen, warum die vielen slowenischen Pendler nicht ansteckend sind und die österreichischen Urlauber schon ...

... die Augenauswischerei an der Grenze in Spielfeld ist reine Schikane und kostet nur Zeit und Geld.
Letzthin wollte der Bundesheerler einen Beweis, dass ich aus Italien und nicht Kroatien komme - ich wollte ihm den (italienschen) Kaufvertrag für die Wohnung geben und habe unabsichtlich die (italienische) Bedienungsanleitung für das elektrische Garagentor im Handschuhfach erwischt - er hat dann gut eine Minute so getan, als ob er verstehen würde, was er da liest, und dann gemeint das alles in Ordnung ist und wir weiterfahren können ...

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Scio

Na hoffentlich hat der top Unternehmer keine staatliche Förderung bekommen !! Wenn er eine Wohnung am Strand kaufen muss !!

scionescio
0
0
Lesenswert?

... wenn du dumm genug bist, dein Geld auf die Bank zu legen, sit das einmal mehr sehr bezeichnend für dich?

... bevor ich auf Aktien wette, investiere ich lieber in Immobilien - die steigen auch im Wert (nicht so stark wie Aktien, aber es gibt auch kein Risiko eines Totalverlusts - und da ich kein Geld mehr verdienen muss, sondern mir nur mehr daran liegt, auch meinen Kindern eine gesicherte Existenz zu hinterlassen, ist das eine sehr einfache Möglichkeit) und man kann seine Geldanlage sogar bewohnen ...
Du kannst aber beruhigt sein: als ich es gebraucht hätte, habe ich es nicht bekommen und jetzt habe ich es nicht mehr nötig.
Dein Neid freut mich aber - schließlich ist das ja die höchste Form der Anerkennung;-)

Lodengrün
7
5
Lesenswert?

Er fährt

im Vorfeld einer EU Sitzung gerne herum um gewisse Dinge wie Lager in Tunesien, Flüchtlinge auf eine Insel, islamische Kindergärten bei einigen Partnern zu ventilieren. Daheim erzählt uns dann das das Corona nur in Autos zu uns kommt.

tannenbaum
5
3
Lesenswert?

Hr. Kurz!

Bleiben Sie zu Hause. In Slowenien ist es genau so gefährlich wie in Kroatien. Und Sie wissen, bei der Rückreise brauchen Sie einen negativen Coronatest. Und das, was Sie dem Jansa aufschwatzen wollen, können Sie übers Telefon auch erledigen. Sparen ist angebracht und nicht unnötiges herumreisen. Die vereinten rechten Medien finden eh so auch genug Themen, damit Sie durchgehend präsent sein können!